Kundenrezensionen


40 Rezensionen
5 Sterne:
 (38)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es geschieht recht selten.., 25. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: White Light White Heat White Trash (Audio CD)
..aber 1996 ist mit 'White Light White Heat White Trash' ein Album erschienen, dass dem Wort 'Perfektion' gefährlich nahe kommt. Mike Ness ist für mich einer der ganz großen. Ein Songwriter der seines gleichen sucht. Die Stimme ist so intensiv, so ehrlich. Die Texte sind einfach überwältigend. Ich schwelge nicht gerne in Superlativen, aber: 'I was wrong'. Was für ein Lied! Wenn nicht das Lied aller Zeiten, für mich zumindest. 'Dear Lover'. Oh mein Gott! Was für ein Refrain, was für eine wundervolle Gitarre. 'Crown of thorns'. Wahnsinn. Wie nennt man solch Musik überhaupt? Sie bringt mich zum weinen. Sie ist einfach umwerfend.
Nun ja, wenn ich mir anschaue für welchen Preis dieses Meisterwerk hier bei Amazon zu bekommen ist, dann frage ich mich, wieviel Leute sich diese Bereicherung entgehen lassen wollen. Und gottverdammt, es ist eine.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prädikat: Rockt!, 1. November 2004
Von 
Andre Schuder (Augsburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: White Light White Heat White Trash (Audio CD)
In Zeiten in denen das Wort "Rock" inflationär und für jede dahergelaufene Möchtergernrockband verwendet wird, sind Alben, die wirklich rocken, eine Seltenheit und Wohltat. Dieses Werk hier rockt jedenfalls ganz gewaltig die Hütte. 12 Song (inklusive Bonustrack), die allesamt zu den besten Rocksongs gehören, die mir jemals untergekommen sind. Authentisch, zielgerichtet und zweckorientiert. Social Distortion wissen mit ihren Gitarren noch umzugehen. Und dabei ist es völlig egal, ob man sich selbst nun als Punker oder doch lieber Metaller betrachtet, am Ende zählt die Musik. Und dieses Album gehört definitv zum Pflichtprogramm eines jeden, der auf härtere Klänge steht! Ich meine auch, dass hier die perfekte Rockplatte vorliegt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Da kann schon mal Neid aufkommen!, 8. Dezember 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: White Light White Heat White Trash (Audio CD)
Diese Platte ist mehr als nur gelungen! Man kann als Musiker schon mal neidisch werden, hoert man diese Songs, diesen Sound und die unglaubliche Kraft in Mike Ness' Stimme. Beinahe jedes Lied weiss auf seine eigene Art zu ueberzeugen, ohne dass sich die Stuecke zu sehr gleichen wuerden. Es ist halt einfach richtiger guter Rock'n Roll. Stillsitzen ist wirklich unmoeglich, leise hoeren ebenso. Soviel Druck in Dosenmusik habe ich selten gespuert. Deshalb habe ich wirklich hoechsten Respekt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DER Punk-Klassiker von 1996, 3. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: White Light White Heat White Trash (Audio CD)
Nach den Ausflügen in die durch country-/blues-/Rock'n'roll geprägten Alben Prison Bound, Social Distortion und Somewhere between Heaven and Hell, ging es auf White light, white heat, white trash wieder bedeutend härter zur Sache. Mike Ness blieb zwar seinen traditionellen Kompositionsstrukturen (selten mehr als 5 Akkorde!) und seiner Liebe zu Country und Blues treu, dennoch wurden die neuen Songs knallhart mit lauten Gitarren im Vordergrund förmlich herausgespuckt. Zu der wiedergewonnen Härte aus den Anfangstagen der Band, gesellen sich auf diesem Album nur Klassiker der Social D Geschichte. Seien es eher melodisch/melancholische Songs wie When the Angels sing oder Crown of thorns oder Nackenbrecher wie Down on the world again und Through these eyes, auf diesem Album stimmt einfach alles! Der hidden track Under my thumb ist sogar um einiges schneller und härter, als die Frühversionen oder die spätere Live-Version. Für mich ist dieses Album ein absoluter Klassiker des Punkrock!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nonplusultra !!!, 1. Mai 2008
Von 
kwichybo "Jörn M." (Nürnberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: White Light White Heat White Trash (Audio CD)
Jaja, ich gebe es gern zu. Ich bin auch einer derjenigen, der die Band SOCIAL DISTORTION erst vor kurzem für sich entdeckt hat. Somit ist das 96er Album "White light white heat white trash" sozusagen meine Einstiegs-Droge in die Welt dieser einzigartigen Band. Wenn man dabei bedenkt, dass die Karriere von SOCIAL DISTORTION schon über zwei Jahrzehnte zurückreicht, und der Backkatalog der Band eigentlich nur Klassiker enthält, kommt meine Einsicht doch reichlich spät. Aber was solls, besser spät als nie...
Volle Kraft voraus...und natürlich voll auf die zwölf !!! "White light white heat white trash" bietet wirklich all das, was es im Genre Punkrock zu sagen gibt. Das hier ist ehrlicher, kraftvoller und unbändiger Rock'n Roll-Sound im reinsten Sinne, wobei aber auch vereinzelt stilfremde Einflüsse aus dem Genre Rockabilly oder Country durchschimmern. Wenn man sich gradlinige Up-Tempo-Smasher wie "Gotta know the rules" , "Down on the world again" , "Don't drag me down" , "Through these eyes" oder das abschließende ROLLING STONES-Cover "Under my thumb" (eine der wenigen Coverversionen, die deutlich besser sind als das Original!) durch die Gehörgänge bläst, wird einem sofort klar, wieviel Einfluss SOCIAL DISTORTION auf alle Bands der neuen Rock'n Roll-Generation gehabt haben. Ohne diese Band hätten Combos wie THE HELLACOPTERS , GLUECIFER , VOLBEAT oder auch die BACKYARD BABIES sicherlich einen komplett anderen Weg eingeschlagen. Und genau so würden die DROPKICK MURPHYS klingen, wenn sie ihre Dudelsäcke mal im Schrank lassen würden. Der Sound von "White light white heat white trash" ist roh, unverbraucht und dermaßen energisch, dass der Hörer eigentlich unmöglich still sitzen kann. Jede einzelne Hookline dieses gottverdammten Klassikers brennt sich in Windeseile im Gehirn fest und animiert dabei zum andauernden Mitgröhlen. Good friendly violent fun !!!
Dabei beweisen SOCIAL DISTORTION immer wieder ihre musikalische Vielseitigkeit, indem einige der Songs eher im gemäßigten Mid-Tempo angesiedelt sind, und dabei sogar richtig herzerweichende Melodien zu bieten haben. Als Beweis hierfür seien einfach mal "Crown of thorns" , das melancholisch stimmende "Untitled" , der tolle Opener "Dear lover" oder das unschlagbar eingängige "Where the angels sing" (Megahit!) genannt, die nicht selten eindeutige Parallelen zu MOTÖRHEAD erahnen lassen. Und all dies wird zusammengehalten von einem der sympathischsten, bodenständigsten und sträflich unterbewertesten Sänger des gesamten Rock'n Roll-Business. Frontmann und Bandleader Mike Ness rotzt seine Lyrics unters Volk, und sorgt dabei - durch seine unverwechselbar warme Stimme - gleichzeitig für Gänsehaut-Momente am laufenden Band. Geil, geil, geil !!!
"White light white heat white trash" ist ein Album ohne Schwachstellen, das ich leider viel zu spät für mich entdeckt habe...welches aber meinen CD-Player seit nunmehr 2 Monaten dauerblockiert. 5 Sterne für ein zeitloses Meisterwerk, welches wirklich in jede halbwegs gut sortierte Sammlung gehören sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gehört in jede gut sortierte CD-Sammlung, 12. September 2007
Rezension bezieht sich auf: White Light White Heat White Trash (Audio CD)
Social Distortion gibt es ja schon eine halbe Ewigkeit. Runde zwei Dekaden nach den ersten Anfängen der Band kam ca. 1996 dieses Album raus. Nun bin ich kein profunder Kenner der früheren Werke dieser Band, was aber auch den Vorteil einer gewissen Objektivität mit sich bringt, da man die vorliegende CD nicht mit den vorherigen Werken vergleichen kann und misst.

Social Distortion sind irgendwo in der Punk-Ecke beheimatet, jedoch ist "White Light..." ein Album, dass man jedem empfehlen kann, der einfach auf erdigen, rockigen Sound steht, ohne den ganz grossen "Rotz" von Punk, aber auch ohne dessen oftmalige musikalische Stupidität. Irgendwo würde ich sagen, vom Grundtenor her mit Bad Religion ab Mitter 90er vergleichbar jedoch mit wesentlich gedrosseltem Tempo. Sänger Mike Ness singt immer etwas nölig und monoton, aber trotz allem markant. Der Sound ist zeitlos, warm, erdig und rockig - nicht nur deshalb kann man dieses Album auch nach gut 10 Jahren immer noch hören. Zumal mit "Don't drag me down", "I was wrong" und "When the angels sing" mindestens drei richtig fette Hits vertreten sind. Auch alle anderen Songs sind auf hohem Niveau, so dass man wirklich das ganze Album hören kann und das immer wieder.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach genial!!, 16. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: White Light White Heat White Trash (Audio CD)
Keine "ooooooh"s, keine "aaaaah"s und kein "shalala" wie bei vielen der neueren Punkbands der amerikanischen Westküste. Bei Social Distortion gibt's straight forward gespielten, ehrlichen Punkrock, und mit ihrem 1996 veröffentlichten Werk "White Light, White Heat, White Trash" erlangten die Herren um Mike Ness (unter anderem auch Chuck Biscuits, der bereits bei Danzig die Drums bearbeitete) endlich einen größeren Bekanntheitsgrad, nachdem die seit 1981 schon sechs Alben veröffentlicht hatten. Die 11 Stücke dauern etwas unter 45 Minuten, und dabei gibt es ohne jegliche Ausnahme nur erstklassiges Material zu hören. Einzelne Songs besonders hervorzuheben wäre wenig sinnvoll, weil das der Klasse der gesamten Platte nicht gerecht würde. Genau so muß Punkrock sein. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen When The Angels Rock !!!, 9. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: White Light White Heat White Trash (Audio CD)
Ich besitze 4 Social Distortion Alben (Wer Zeit hat, kann die übrigen 3 Alben meiner "Best Of 25" Liste entnehmen!). Müßte ich mich für das beste Album entscheiden, wäre dies "White Light ...".
Als es mir im Jahre 2000 mal nicht so gut ging, baute mich dieses Album, zusammen mit dem Kyuss Meisterwerk: "Welcome To Sky Valley (andere Rezension)", wieder auf.
Bei solchen kraftvollen Songs wie z.B. "Dear Lover", "Don't Drag Me Down", "I Was Wrong", hört man automatisch auf, Trübsal zu blasen.
Man wird durch alle Bereiche des menschlichen Seins von Mike Ness & Co geführt, die manchmal ziemlich weh tun (da das Leben ja nicht nur ein Honigschlecken ist), aber nach einem langen Tunnel gibt es immer noch Songs wie "Down Here ...", "When The Angels Sing".
Und weil sich Social Distortion nicht lumpen lassen, haben sie uns noch einen Bonus-Track spendiert: "Under My Thumb", der im Original (von den Godfather's Of Rock'n'Roll, den "Rolling Stones") eigentlich eine relaxte Nummer ist, hier aber zu einer
Punkgranate umgepolt wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich, 21. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: White Light White Heat White Trash (Audio CD)
Da schlägt sich Mike Ness schon über 20 Jahre durchs Musikbusiness und rockt einige wirklich starke Punkalben ein "Prison Bound", "Somewhere Between Heaven And Hell"), aber erst mit "White Light, ..." werden alle auf ihn aufmerksam und geben sich als SD-Fans aus (Verdient hat er das allemal, als einer der ehrlichsten, beständigsten und intelligentesten Musiker im Punk-Sektor (unbedingt Live ansehen, geniale Ansagen!)).
Das neue Album ist aber auch sowas von superb.Litten die alten Scheiben sehr unter dem mageren Sound der Vergangenheit, gibt sich die neue so druckvoll wie nie zuvor.Dazu ist das Songpotenzial so hochklassig.Kein Song fällt aus der Reihe.Ob schnelle Rocker ("Through these eyes") oder ruhigere Mid-Tempo Stücke ("Dear lover"), alles veredelt mit Ness' atmosphärischer Stimme ein Leckerbissen.
Wer diese CD einmal im CD-Schacht liegen hat, wird sie so schnell nicht wieder entfernen.Garantiert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Facettenreich wie immer, 22. April 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: White Light White Heat White Trash (Audio CD)
Punk Rock'n'roll und ein bisschen Country (welches aber auf anderen Alben vielfältiger zur Geltung kommt) zeichnet dieses Kuntstück der allseits bekannten Band aus. Don't Drag Me Down, für mich das Highlight des Albums (2. Lied, also wisst Ihr was auf zukommt) aber natürlich sind auch die andern, wie Mike Ness' Stimme phänomenal! Nur zu emfehlen, aber für die Streetpunk Puristen wahrscheinlich nicht ihr Ding. Cooles Booklet mit interessanten Bildern enthalten! Viel Spass beim Reinhören!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

White Light White Heat White Trash
White Light White Heat White Trash von Social Distortion (Audio CD - 1996)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen