Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Indefectible Sculpt HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:20,95 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Februar 2004
Wer, wie ich, die alten Scheiben von Tangerine Dream liebt, kommt an dieser CD nicht vorbei. Die Musik ist eine Mischung aus "Tangram" und "Underwater Sunlight" und enthält ebenfalls zwei schöne lange Stücke zum Entspannen und Genießen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2006
klemania.
ein grandioses album, ganz im stile der alten tangerine dream, doch auf dem nächst höheren level!
zwar fängt klemania beim opener etwas ruppig an (ist die titelmusik der kurzlebigen serie hypernauts), doch dann wird´s sehr sphärisch! also lasst euch bitte nicht abschrecken von den ersten 4 minuten der cd, besonders jene, die es etwas sanfter mögen.
vergleiche mit alten tangerine dream sind meiner meinung nach nur bedint berechtigt, dazu ist der klang einfach zu neu!
vom songaufbau her ähnelt die scheibe wirklich wie alte TD, ähnlich "logos" oder auch "tangram".
drei sehr eingängige songs, die ersten beiden auch trotz ihrer länge (track 3: spielzeit ca. 5 minuten), bei denen es auch beim x-ten anhören noch überraschungen gibt, und das ist glaube ich, das beste kompliment, welches ich hier aussprechen kann.
chris franke wird seinen weg gehen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 14. September 2015
Spätestens nach dem Ausstieg von Chris Franke aus der Kult-Electronic-Formation Tangerine Dream wurde klar,welch wichtige Rolle der Berliner in der Band gespielt hatte.
Schon die Weggänge von Peter Baumann und seines Nachfolgers Johannes Schmoelling hatten der Band kreative Energie entzogen;von dem Ausscheiden Frankes hat sich der "Orangentraum" für mich nie wieder erholt.
Wer weiß,was TD danach so ablieferten,weiß wohl,was ich meine.
Franke ging dann nach Los Angeles und konzentrierte sich auf das Erarbeiten von Soundtracks;ein Metier,in dem TD ja auch schon äußerst erfolgreich gearbeitet hatten ("Firestarter","Sorcerer","Legend" und sehr viele mehr).
Im Gegensatz zu den Soundtracks seiner alten Band waren seine zwar den Filmen und Serien durchaus dienlich,jedoch war diese Musik als CD eher nicht mit Genuß zu hören.
"Universal Soldier","Night Of The Running Man","New Music For Films" usw....all das sind typische Filmmusiken,die ich mir freiwillig nicht anhören mag,wenn sie zu den Filmen auch gut paßten.
Neben einem netten,aber etwas blutleeren Live-Album brachte Franke aber auch einige Studioalben heraus.
Diese plätschern allerdings,wie zB "Pacific Coast Highway"nett,gefällig,aber letztendlich belanglos dahin.
Sein interessantestes Album dürfte wohl "Klemania" von 1993 sein,das beim schnellen reinhören sofort an klassische Tangerine Dream-Alben erinnert.
Tatsächlich liefert der Musiker hier ein Instrumentalalbum ab,das mit schwebenden,sphärischen Sounds sofort ein vertrautes Gefühl herstellt und Hoffnung auf packenden,emotionalen Musikgenuß weckt.
Dazu enthält "Klemania" zwei üppige Long- und einen ruhigen,nicht soo langen Schlußtrack.
Hört man das Album am Stück,stellt sich bald Ernüchterung ein.
Die Tracks wirken wie eine Ansammlung guter,aber nicht auskomponierter Ideen,wie zusammengesetztes Stückwerk.
Die Tatsache,daß teilweise bereits in anderen Alben verwendetes Material eingesetzt wird,verbessert den Eindruck auch nicht gerade,so kriegt man zB im zweiten Teil von "Inside The Morphing Space" die Titelmelodie zur Serie "Raven" noch mal überarbeitet serviert.
Dennoch hat das Ganze aufgrund der Atmosphäre,die die Musik schon durch ihre Klangfarben erzeugt,seinen Reiz.
Wem dieser "space"ige Sound mit netten Kompositionen,die aber vergleichbar alle,und eher besser,schon mal da waren,langt,kann hier zuschlagen.
Als völlig streßfreie Hintergrundmusik oder Untermalung für spektakuläre Bilder eines Fluges über Canyons,durchs Weltall,für Unterwasseraufnahmen öa ist die Musik perfekt,zum reinen Zuhören für mich etwas zu ziellos.
Am ehesten thematisch verwandt mit TD-Alben dürfte "Klemania" wohl mit "Canyon Dreams" und "Underwater Sunlight" sein,ohne diesen jedoch qualitativ allzu nahe zu kommen.
Am besten waren die Jungs halt zusammen,was auch den Solo-Arbeiten von Schmoelling und E.Froese anzuhören ist.
Baumann hat mit "Romance 76" und "Trans Harmonic Nights" allerdings extrem überzeugt.
Für mich ist "Klemania" Frankes bestes Solo-Album,das trotz eines tollen Sounds und einiges an Atmosphäre durch eine gewisse Beliebigkeit und mangelnde Spannung,ohne dabei in ruhigen Phasen wirklich zu berühren,nur Standardware der Musikrichtung darstellt.
Nicht schlecht,aber keinesfalls Pflicht.
Der Klang der CD,die bei Sonic Images herauskam, ist aber sehr gut.
Der offensichtlich guten Aufnahme hat Rudi Panke beim Mastering sehr viel Dynamik gelassen und auch sonst keine Remaster-Sünden verbrochen.
Der Klang ist offen,klar,räumlich,hell,unverzerrt.
Kein anderes Album von Chris Franke klingt so sehr nach Tangerine Dream,wie "Klemania".
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2016
Habe natürlich schon etliche Scheiben von Tangerine Dream und was von Christopher. Auch dieses Teil ist wieder ein Klangerlebnis.
Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

39,95 €