Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschönes Live - Dokument
Die "Unplugged" - Serie, die MTV in den 90er Jahren im Programm hatte, war eine extrem gute Erfindung und ein Prüfstein für jeden Musiker, der dort auftrat. Hier zeigte sich, wessen Songs wirklich was taugten und wer auch jenseits von Showeffekten und Gitarrengewitter bestehen konnte.
Einige Stars gaben bei "Unplugged" eine recht jämmerliche Figur ab,...
Veröffentlicht am 29. September 2007 von Martin Resch

versus
37 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Tolle Aufnahme, fragwürdige Nachbearbeitung
Was das Album angeht, kann ich nur sagen: Bob Dylan, wie man ihn liebt. So hätte das Album sicherlich fünf Sterne bekommen, wenn da nicht eine Kleinigkeit wäre, die ich höchst befremdlich finde: Die nachträgliche Manipulation der Nebengeräusche durch die Plattenfirma. Statt die Musik für sich wirken zu lassen und die tatsächliche...
Veröffentlicht am 13. April 2002 von EHorn


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschönes Live - Dokument, 29. September 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: MTV Unplugged (Audio CD)
Die "Unplugged" - Serie, die MTV in den 90er Jahren im Programm hatte, war eine extrem gute Erfindung und ein Prüfstein für jeden Musiker, der dort auftrat. Hier zeigte sich, wessen Songs wirklich was taugten und wer auch jenseits von Showeffekten und Gitarrengewitter bestehen konnte.
Einige Stars gaben bei "Unplugged" eine recht jämmerliche Figur ab, die erfahrenen Haudegen vom Schlage eines Neil Young, Eric Clapton und eben Dylan stützten sich auf ihr großes Repertoire und lieferten solide bis ausgezeichnete Auftritte, die Jugendidole von Nirvana bewiesen den Zweiflern ihr musikalisches Genie und sorgten für den absoluten Höhepunkt der Serie.
Dylan verläßt sich hier fast völlig auf sein schier unerschöpfliches Songmaterial und spielt seine immense Erfahrung voll aus. Immerhin hat der Meister einen wesentlichen Teil seiner Karriere völlig allein und ohne elektische Hilfsmittel bestritten. Bei "Unplugged" gibt es jedoch keinen gemütlichen Folk - Abend für junggebliebene Alt - 68er. Dylan hat eine ausgezeichnete Band im Rücken und spielt sich durch ein großartiges Set seiner besten Songs, hat sein Material voll im Griff und variiert es einmal mehr in der ihm eigenen Weise. Auch greift er hier auf einige Songs zurück, die man auf seinen anderen Live - Aufnahmen selten bis gar nicht und kaum in dieser Qualität zu hören bekommt.
His Bobness wirkt auf dieser CD ungemein motiviert und inspiriert, spielt Klassiker wie "Tombstone Blues", "The Times They Are A - Changin'" oder "Desolation Row", als hätte er sie gerade erst geschrieben und bringt auch Rariäten wie "John Brown" zu Gehör. Größtenteils verläßt er sich auf die klassischen Songs aus den 60er Jahren, Ausnahmen sind der neue Song "Dignity", ein echtes Dylan Original, bei dem einmal mehr gerätselt werden darf, was der Meister meinen könnte, und die wunderschöne Ballade "Shooting Star". "Rainy Day Women" bekommt, mal wieder einen neuen Text, "All Along The Watchtower" einen neuen musikalischen Anstrich jenseits des bewährten Arrangements von Jimi Hendrix, das Meisterwerk "Like A Rolling Stone" erstrahlt in neuem Glanz und Dylan legt sich als Sänger ins Zeug, als gäbe es kein morgen. Zum Wiederentdecken gibt es noch "Love Minus Zero/No Limit", ebenfalls mit schönem neuen Arrangement ohne kitschige Streicher und die alte Protesthymne "With God On Our Side".
Einziger Wermutstropfen ist hier, daß man bei der Plattenfirma offenbar besonders intensive Atmosphäre erzeugen wollte, also zog man die Begeisterungsausbrüche des Publikums etwas in die Länge, bei "Knockin' On Heaven's Door" läuft, warum auch immer, eine ziemlich nervige Applaus - Dauerschleife unter dem Song weiter.
Das wäre zwar nicht nötig gewesen, stört aber nur wenig. Bob Dylan zeigt sich auf diesem Album wieder als Herr seiner selbst und seiner Songs. Es ist eines seiner besten Live - Dokumente und für jeden Fan und jeden, der es noch werden will, absolut empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen dylans beste band !, 7. Januar 2006
Von 
J. Fromholzer "fromholzer" (berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Mtv Unplugged [Vinyl LP] (Vinyl)
Das Ende 1994 aufgenommene UNPLUGGED Konzert von Bob Dylan beinhaltet die beste "Touring Band", die Dylan je hatte: John Jackson, Tony Garnier, Winston Watson und Bucky Baxter! Die Songauswahl bestreitet Dylan mit den Liedern, die bei seinen Auftritten in der Regel im Akustik-Teil gespielt werden. Das schönste Stück auf der CD ist (natürlich!) "Desolation Row", das zumindest auf offiziellen Aufnahmen nie schöner gespielt wurde. Was hier Ende 1994 musikalisch "versprochen" wurde, hat Dylan dann auf der kommenden Europatournee 1995 im Frühjahr eingelöst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Tolle Aufnahme, fragwürdige Nachbearbeitung, 13. April 2002
Rezension bezieht sich auf: MTV Unplugged (Audio CD)
Was das Album angeht, kann ich nur sagen: Bob Dylan, wie man ihn liebt. So hätte das Album sicherlich fünf Sterne bekommen, wenn da nicht eine Kleinigkeit wäre, die ich höchst befremdlich finde: Die nachträgliche Manipulation der Nebengeräusche durch die Plattenfirma. Statt die Musik für sich wirken zu lassen und die tatsächliche Begeisterung beim Konzert wiederzugeben, hat es EMI für notwendig erachtet, zusätzlichen Applaus einzumischen. Besonders erschreckend wird das, wenn der Song "Knockin' on Heaven's Door" einen etwa drei Sekunden langen Loop auf dem rechten Kanal zugemischt bekommt, der durchgehend das gleiche Nebengeräusch enthält: Dauerapplaus und immer wieder abwechselnd ein schriller Pfiff und einige Fans, die "Yeah" brüllen, so konstant und gleichmäßig, dass jeder halbwegs vernünftige Zuhörer mitbekommen muss, dass hier manipuliert wurde. Interessant daran zudem: Der Vergleich mit der US-Ausgabe der CD, wo diese Manipulation nicht vorhanden ist und man die tatsächlichen Nebengeräusche hört - wesentlich weniger Dauerapplaus, keine Pfiffe und Brülle. Für wie dumm hält EMI eigentlich die deutschen Fans von Bob Dylan?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen überzeugende arbeit!!, 5. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: MTV Unplugged (Audio CD)
Über bob dylan kann ich nur sagen: hat mich bis jetzt noch nie weggerissen. zweifelsohne ein ganz wichtiger musiker mit viel herz und hirn, dafür ist er musikalisch nie mein geschmack gewesen.

aus der mtv unplugged serie kam dann aber die überraschung für mich: hey, der ist ja gar nicht so übel, wie ich immer dachte! unplugged konzerte sind ja bekanntlich der prüfstein für jeden musiker und vorab hätt ich nicht gedacht, dass es soo gut wird.

der starter "tombstone blues" schwingt vor lauter spielfreude nur so daher. das manische, textlich grossartige "john brown" ist ein highlight und "all along the watchtower" muss man so mal gehört haben.
natürlich ist auch "knockin on heavens door" oder der eine oder andere ohrwurm vertreten.

dylan bemühnt sich hörbar, exakt zu singen, was für mich als grosse wohltat empfunden wird, bin ich doch nicht zuletzt aufgrund der gesanglichen leistung nie ein fan von ihm gewesen.

musikalisch ist's eine starke leistung mit sehr überzeugendem gitarrenspiel. die freude der band am performen ist hörbar.

der sound kann durchaus überzeugen obwohl es sicher besseres gibt, teilweise ist die abmischung auch recht seltsam, aber nie nervig.

fazit: ein dylan wie ihn gerne immer hätte, für fans ein muss, für neulinge: einfach reinhören, es bestehen gute chancen, das gut zu finden!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Beste Band, Beste Lieder, MIESESTE AUFNAHME !!!!!!!!!!, 8. April 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: MTV Unplugged (Audio CD)
Gerade Dylan's MTV Unplugged gehört und muss feststellen:
- Absolut geniale Songs,
- Exzellente Versionen der herausragenden Band,
ABER:
spätestens bei "Knockin' on Heavens' Door" tritt das akustische Ärgernis in die Kopfhörer:
Minutenlanger, billigst imitierter Applaus in den Klassiker nachträglich eingebaut.
Ich wollte es den Rezensionen nicht so recht glauben, aber hier hört der Genuss leider auf!
(Besitze auch die DVD zum Konzert, hier ist es definitiv NICHT so!)
Schade:
So kann man die Atmosphäre eines einzigartigen Konzerts leider komplett ruinieren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auch Dylan zog den Stecker raus, 9. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: MTV Unplugged (Audio CD)
Auch Dylan ließ seinerzeit den Steck raus im Gefolge von Claptons erfolgreichen Konzert beim amerikanischen Musiksender. Damals habe ich mir zuerst die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen: Dylan unplugged - kann das gutgehen? Es ging gut, obwohl Dylan ja bekanntermaßen unberechenbar ist, was ja seinen Reiz ausmacht. Die CD ist ein Zusammenschnitt von zwei Konzertabenden und seine Höhen und auch machmal seine Tiefen. Was sich wohl die Leute am Mischpult gedacht haben als sie Knocking On Heavens Door abmischten und einen ständig sich wiederholenden Applaus dazumischten? Aber dennoch enthält das Konzert einige Leckerbissen: Ein sehr gut vorgetragenes All Along The Watchtower, das selten gespielte Stück James Brown, das noch aus seinen Anfangszeiten stammt. Dignity - ein einfach aufgebauter Song mit schepperndem Rhythmus, der damals neu auf Single erschien. Und am Ende Like A Rolling Stone, Dylan gibt sich sogar Mühe beim Singen. Nur das etwas langweilige With God On Our Side hätte nicht unbedingt mit auf die CD müssen. Aber man ist als Fan ja über jedes veröffentlichte Lied froh. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen His Bobness, 19. Februar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: MTV Unplugged (Audio CD)
Bin Fan von Bob Dylan, kann ich jedem Dylan - Fan nur empfehlen. Bitte unbedingt auf Vinyl, CDs erzeugen ja nur Geräusch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die Platte geht runter wie Öl, 10. Februar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: MTV Unplugged (Audio CD)
Ein wunderbares Konzert von Bob Dylan. Die Platte geht runter wie Öl, an keiner Stelle langweilig. Der Künstler wirkt sehr reif und ausgeglichen, einfach perfekt. Das Anhören macht immer wieder große Freude.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bestes Dylan-Album !, 9. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: MTV Unplugged (Audio CD)
Sehr gutes Livekonzert von Dylan mit seinen besten Songs. Im Vergleich zum heutigen Dylan,um Klassen besser.
Eine Sternstunde der Musikgeschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenig authentisches, wenngleich solides "Trendprodukt" mit wenigen echten Highlights!, 4. April 2013
Von 
Michael Krautschneider "Filmfan & Musikliebhaber" (Scheiblingkirchen, Niederösterreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: MTV Unplugged (Audio CD)
Blicken wir kurz zurück: 1989 hatte Bob Dylan mit "Oh Mercy" eine kleine, feine und kaum zu überschätzende Wiederauferstehung gefeiert. Danach wurden die Werke "Under The Red Sky", "Good As I Been To You" und das großartige "World Gone Wrong" nachgeliefert, wobei sich Mr. Dylan hierbei größtenteils fremdkomponierter Stücke annahm, was bei manchem Fan und Kritiker nicht auf Wohlwollen stieß. (Ich für meinen Teil halte diese Alben allesamt für unterschätzt - mittlerweile scheinen diese Meinung aber mehrere Fans zu teilen.)
Das ALBUM, das alle wieder aufhorchen bzw. durchatmen ließ, sollte erst zwei Jahre nach diesem Live-Werk folgen: das zurecht und oftmals hochgelobte "Time Out Of Mind" staubte 1997/1998 sämtliche Preise ab und wurde von Fans sowie Kritikern begeistert aufgenommen...

Dieses "Unplugged"-Album (Erscheinungsjahr 1995) hat also so ein bisschen eine Art "Pufferfunktion". Ich bin mir ja nicht einmal so sicher, ob denn Bob Dylan Mitte der 90er nicht ganz einfach mal schnell Geld absahnen wollte, indem er (natürlich) dem großen Trend der damaligen Zeit folgte und ein MTV-Unplugged-Album auf den Markt brachte...

Obwohl ich schon seit längerem ein großer Bewunderer und Fan Bob Dylans bin, und teils auch durchaus Gefallen an vorliegendem Produkt habe gewinnen können, ist dieser "Geldscheffelcharakter" leider nie ganz aus meinem Hinterkopf verschwunden, sobald ich mir diese Scheibe hier angehört habe.
Zwar sind die Aufnahmen einiger Stücke wirklich hervorragend gelungen - ich spreche hier etwa von "Tombstone Blues", "All Along The Watchtower" oder dem großartig dargebrachten "With God On Our Side" - aber dennoch ist bei mir bis heute das Gefühl zurückgeblieben, dass man noch mehr aus eingespieltem Material hätte herausholen können.
Klar: Mr. Dylan und seine Begleitband sind souverän und spielen gekonnt die Setlist herunter, aber die von vielen beschriebene "Begeisterung" konnte ich ehrlich gesagt so nicht wahrnehmen.
Am besten finde ich an der Scheibe noch, dass einige Songs neuartig (wie man's von His Bobness halt gewohnt ist) interpretiert wurden - das macht diesen Tonträger halt dann in dieser Hinsicht doch besitzenswert. Besser als aber z.B. sämtliche Live-Veröffentlichungen der legendären "Bootleg-Series" ist "Unplugged" aber sicher nicht. Auch das mit THE BAND eingespielte Live-Doppelalbum "Before The Flood" ist hinsichtlich "Spritzigkeit", Spielfreude und Atmosphäre weit besser gelungen (und ja, mir ist schon klar, dass Mr. Dylan da ein paar Jährchen jünger war - aber daran allein liegt's bestimmt nicht).
Vor allem der oft sehr "künstlich" wirkende Applaus des Publikums ist ein Stimmungskiller - wobei ich ebenso wie ein anderer Rezensent beobachtet habe, dass das Bild-Ton-Dokument zu hiesiger Darbietung dabei wesentlich natürlicher und dadurch eben auch authentischer wirkt. Und, tja - authentisch ist "Unplugged" meines Erachtens in keinster Weise geworden und somit widerspricht es eigentlich zugleich seiner Daseinsberechtigung, da man bei Unplugged-Werken ja eigentlich davon ausgehen darf/soll, dass man es mit einer besonders intimen, nahbaren Atmosphäre zu tun bekommt, was ja teils im Zuge der MTV-Unplugged-Veröffentlichungen auch großartig gelungen ist - ich denke da beispielsweise ans legendäre Nirvana-Konzert, das nach wie vor eine Art Meilenstein puncto Unplugged-Alben zu sein scheint...
Und selbst die Stones haben mit "Stripped" (obwohl da teils ordentlich im Studio nachgearbeitet wurde, macht aber nix) ein Jahr später (1996 nämlich) bewiesen, dass auch "dienstältere Musiker" klasse Trendware abliefern können, wenn man halt motiviert und begeistert bei der Sache ist. Und obwohl man sich bei einem Bob Dylan - gerade live - nicht selten schwer tut, um festzustellen, ob ihm nicht gerade alles sonstwo vorbeigeht, muss ich (nochmals) festhalten, dass ich nicht glaube, dass er bei hiesiger Aufzeichnung den Abend seines Lebens hatte...

Für Unplugged-Liebhaber mag diese Scheibe durchaus ihre Existenzberechtigung haben und tatsächlich ist das eine oder andere Highlight hierauf zu finden. Wahre Dylan-Fans werden aber schon beim ersten Hördurchgang feststellen, dass es da durchaus gelungerenes Live-Material zu kaufen gibt...
Anmerkung dazu: Sehnsüchtigst warte ich auf eine aktuelle Live-Veröffentlichung. Was gäbe ich nicht dafür, Songs wie "Not Dark Yet", "Thunder On The Mountain", "Mississippi", "Beyond Here Lies Nothing", "Roll On John" undundund endlich auch mal live (per Tonträger) einsaugen zu dürfen - egal wie kratzig Dylans Stimme mittlerweile klingt... BITTE liebe Plattenbosse tut diesbezüglich endlich was und bringt neues Live-Material irgendwie, alsbald unter!! Das wäre großartig und mir als Fan wirklich ein riesengroßes, aufrichtiges Anliegen!!!

Fazit: Trotz teils großartiger Interpretationen und einer gut aufspielenden Band ist diese Aufzeichnung - verglichen mit anderen Live-Tonträgern - kein überragendes Musthave. Hinsichtlich der Tatsache jedoch, dass "Unplugged" eine Live-Platte nach vielen, vielen Jahren war, in denen es keine aktuellen Aufzeichnungen gab (und es bis heute leider keine aktuelleren gibt! Eigentlich eine Schande!), ist es auch für Fans (mit kleinen Vorbehalten allerdings) zu empfehlen!

Mein Tipp: Kauft euch lieber die DVD!! (Und lasst den Tonträger gänzlich weg!)

Macht 3 Sterne geradeaus. Begeisterung sieht wahrlich anders aus - und hört sich auch anders an! Ebenso hören sich authentische Unplugged-Aufnahmen anders an als vorliegendes Produkt!

Trotz großer Dylan-Sympathien konnte ich mit dieser Scheibe nicht so recht warm werden. Aber hören muss man bekanntlich selbst... Bin gespannt, wie's anderen Dylan-Freunden damit geht. Meldet euch!!

Ich persönlich halte ALLE Dylan-Studioalben der 90er-Jahre für essentieller als diese Unplugged-Scheibe, weshalb ich zunächst auch eher zum Kauf der Studiowerke aus jenen Tagen raten würde!

Kurzum: Solides Mittelmaß. Souverän vorgetragene Songs in wenig authentischer Atmosphäre! Die DVD hat eindeutig Vorrang gegenüber dem Tonträger!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa854b954)

Dieses Produkt

MTV Unplugged
MTV Unplugged von Bob Dylan (Audio CD - 1995)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen