Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen22
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
17
4 Sterne
0
3 Sterne
4
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Februar 2007
Wenn sich alte Rockmusiker wieder zusammentun, gerät das Ergebnis nicht selten peinlich. Nicht so, wenn sich Sänger (Robert Plant) und Gitarrist (Jimmy Page) von Led Zeppelin wieder zusammenfinden, um immerhin für zwei Alben wieder gemeinsam zu arbeiten. "Unledded" enthält zu 80% Neuinterpretationen von Zeppelin-Klassikern. Es beginnt mit "Nobody's fault but mine", einem Titel, der im Original auf der schlechtesten Zeppelin-Platte "Presence" recht uninspiriert klang. In der 1994er Version hört man jedoch welch toller Folksong darin verborgen ist: Plant's hingebungsvoller Gesang zu einem wunderbar verschleppten Rhythmus, Banjo-, Drehleier- und akustischer Gitarrenbegleitung. Das zweite Lied ist die Liebeshymne "Thank you" mit Orchestralbegleitung beim Refrain, die alten Live-Aufnahmen relativ nahe kommt, aber von Plant besser gesungen wird.

Dann enthält "No quarter: Unledded" neben "Gallows Pole" und "Four sticks" noch weitere Folkinterpretationen, die vor allem durch ihre ungeheure Rhythmik überzeugen. Daneben gibt es einige neue Weltmusikstücke, die mit lokalen Musikern in Marokko aufgenommen wurden. Manche davon hätte man weglassen können wie das falsch gesungene "Wonderful one", nicht aber "Yallah": eine reine Rhythmus-Nummer nur mit Plant's Gesang und Page's Gitarre, der erst das Klatschen und Fussstampfen der Passanten auf dem Platz der Gehängten in Marrakech das ganz besondere verleiht.

Herausragend sind einige Stücke, die mit einem arabischen Ensemble live eingespielt wurden wie "The battle of evermore", das die großartige indische Sänergin Najma Akhtar mit Plant im Duett singt. Der absolute Höhepunkt kommt aber erst ganz zum Schluss: "Kashmir" klingt mit den vielen Rhythmuswechseln, den subtilen arabischen Zwischenklängen, Page's rhythmischer Gitarre und Plant's leidenschaftlichem Gesang wie ein Lied von einem anderen Stern.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2010
ein nicht unanstrengendes album. beim ersten hören denkt man: wiebidde? beim zweiten hören denkt man: wahnsinn, das ist vermutlich genial. beim dritten hören denkt man: wahnsinn, das ist ganz sicher genial. beim vierten hören denkt man: ein fünftes mal will ich's jetzt aber nicht hören.

page und plant lösten einige große und mittelgroße zeppelin-songs aus dem hardrock-kontext und retteten sie damit aus der nostalgiefalle. das ist eine gute tat. insgesamt aber hat dieses heillose durcheinander aus rock, unpluggedsound, orchester-scores, afrikanischer, arabischer und indischer volksmusik und europäischem folk etwas bemühtes, wichtig sein wollendes, den hörer ermüdendes.

man muss ihnen aber zu gute halten, dass man die kraft, die inspiration, welche dieses projekt tragen, deutlich spürt.

symptomatisch für das ganze ist die version von "kashmir": die vielen atmo-wechsel sind ungeheuer spannend, man sieht ein bild, das man gut zu kennen glaubte, plötzlich ganz anders ausgeleuchtet. aber den reißtest mittels dehnung auf 12 minuten besteht das durchaus elastische lied dennoch nur mit knapper not.

fazit: ein bemerkenswertes nebenwerk. viele haben es, wenige hören es, tät ich mal vermuten.
66 Kommentare|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2001
Die Scheibe wurde völlig zu Recht bei ihrem Erscheinen vom Radiosender SWR 3 (damals noch SDR3) als CD des Monats präsentiert. Für mich war sie die Scheibe des Jahres. Bei Jimmy Page und Robert Plant ist es wie bei vielen Altstars der Rock-Szene: Eine abgeklärte und souveräne Gelassenheit befähigt sie, ihren alten Hits neue Aspekte und Feinheiten zu geben und musikalisch noch mehr als früher zu brillieren. Als gelungenes Experiment empfinde ich es, orientalische Rhythmen eines marokkanischen Orchesters einzubauen, die geradezu perfekt zur Musik von Led Zeppelin passen ohne sie zu verfremden. Dass Robert Plants Stimme nicht mehr in frühere Höhen vordringen kann, stört nicht weiter. Sie ist immer noch phantastisch und ungeheuer vielschichtig. Die Highlights sind ohne Zweifel "Kashmir", die Blues-Orgie "Since I've Been Loving You" und "Nobody's Fault But Mine". Obwohl ein paar Stücke schwer verdaulich sind, kriegt die CD von mir fünf Sterne.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2001
Was war man gespannt auf die erste große Zusammenarbeit von Page und Plant nach der Trennung von Led Zeppelin. Was gab es für Gerüchte und Mutmaßungen. Die Rockgiganten bei MTV und noch mit arabischen Musikern - kann das gut gehen? Und wie das gut geht. Led Zeppelin hat immer schon mit verschiedensten Stilelementen gespielt und so - im Gegensatz zu den meisten anderen Rockbands - richtig gute Klassiker geschaffen. Und hier wird einem bewußt, wie gut die Musik von Page und Plant mit orientalischer Musik harmoniert. Überwiegend alte Zep-Stücke werden neu interpretiert. Sie klingen viel reifer und passender in die heutige Zeit. Fast ausschließlich Höhepunkte (wenn man mal von "Yallah" absieht), besonders an "The Battle Of Ervermore" und "Kashmir" kann man sich gar nicht satt hören. Wer das Video dazu kennt, sieht auch, daß die beiden alten Haudegen so richtig Vergnügen am musizieren haben. Sowas könnte - nein, müßte - es öfter geben!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 1999
Als langjähriger Led Zeppelin fan, der schon immer mehr an der Musik an sich als an den mystischen Geschichten über die Band interessiert war, lass mich sagen dass dieses Album schon allein Wegen seiner Version von "Kashmir" in die Plattensammlung gehört. Leider ist das vielleicht auch schon der einzige Grund. Ich persönlich kann nicht sagen, dass die neuen Songs so viel wert sind, aber die meisten "cover"-versionen der alten Led Zeppelin songs sind sehr interessant, in mancherlei Hinsicht evtl. sogar besser als das Original, for allem "Nobody's Fault but mine" sticht im Vergleich mit der ersten Fassung hervor. Und, es ist zwar traurig, aber Plant scheint manchmal angestrengt Töne zu suchen, die er früher mühelos erreicht hat. Ich habe nie verstanden, warum gerade "Kashmir" so populär bei allen Menschen war, wo doch so viele Songs in meinen Augen (Ohren) genauso gut oder viele sogar besser waren, aber mit dieser Version verstand ich warum. Dieses Konzert ist weit davon entfernt, dass sich ein paar alte Herren treffen um die songs ihrere Jugend wieder zu beleben, es ist gefüllt mit an Grösse gewonnenen Versionen der alten songs und auch ein paar neuen, und Jimmy Page ist ein Gott an der Gitarre. Trotzdem ist diese Platte wohl eher für Fans, denn ich konnte noch nie einen meiner Gäste davon überzeugen, die CD länger als ein Lied im Player zu lassen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2016
Auch Sie entwickeln sich weiter, experimentieren dank Robert Plant wachsen weiter.... das hier zu hörende Ergebnis finde ich überragend und wird von mir auch noch nach über 20 Jahren aus der Schublade gezogen und aufgesogen. Fazit: Erstklassig!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2015
Auf der CD sind die beiden Led Zep-Künstler Jimmy Page und Robert Plant zu hören wie sie ihre alten Songs neu aufleben lassen und zwar mit afrikanischem Einfluss. Wirklich sehr gelungen! Hits wie Kashmir hören sich sogar noch besser an. Die afrikanischen Rhytmus und Gesangspassagen verpassen den Songs einen leicht orientalischen Anstrich, der super mit dem ursprünglich brachialem Rocksound harmoniert. Yallah zeigt dies super.
Kaufempfehlung!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2015
Traumhaft gutes Album, dass selige LZ Zeiten wieder aufleben lässt und dabei tolle arabische Klänge miteinbringt. Viel besser kann man so etwas nicht umsetzen. ich habe das Album seit der Erstveröffentlichung und bin immer noch begeistert. wer auf solche Klänge steht, sollte auch mal The Tea Party" The bazaar" hören. Hat eine ähnliche Klasse. Auf jeden Fall passen Rockmusik und orientalische Klänge gut zusammen. Im Metal Bereich auch von Melechesch oder nile angewandt. Ist aber nur etwas für die ganz harten😉👹
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2004
Wirklich ein ganz tolles Album. Teilweise gefallen mir die neuen Versionen besser, als die Originale. Und das ist bei mir ehr selten so. Schön, die Titel, welche in Marokko entstanden/aufgenommen wurden... Wahnsinns-Kombination...
Ich kann das Album jedem empfehlen, der nur irgendetwas schon mal von Page/Plant oder einfach von Led Zeppelin gehört hat.
:-))))
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2013
A direct hit! Spectacular! Just as good as any Led Zeppelin recording. Two souls who found themselves. A great idea turned into a GREAT CD. Eastern/ Arabic musical influences popped up regularly in the music of Led Zeppelin, and here they are given the forefront.
If politics where any where near as capable of welding the souls of different cultures together as this music does....we'd be living in paradise.
Thank you, indeed, Mr. Page and Mr. Plant.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
7,99 €
12,98 €