Kundenrezensionen


48 Rezensionen
5 Sterne:
 (40)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sound AND Vision
Zunächst einmal: die Musik ist super, darüber muss man wohl nichts sagen. Allerdings möchte ich die Amazon-Beschreibung korrigieren, durch die ich mich habe in die Irre führen lassen. Es handelt sich keineswegs um drei Musik-CD's, sondern um 2 CD's und eine DVD. Die erste CD ist gleich der Best-of-CD "Crossroad" und gibt der Zusammenstellung...
Veröffentlicht am 19. Dezember 2005 von Amazon Customer

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ordentlich
Aus heutiger Sicht, wo Bon Jovi nahezu konkurrenzlos das Feld des Formatradio-Mainstreamrocks beackern ist es kaum noch nachvollziehbar, dass die Kapelle aus New Jersey in ihren Anfangsjahren in die Rubrik "Hardrock" einsortiert oder noch toller, zu den Metalbands gezählt wurde. Nichtsdestotrotz lieferten die Herren Bongiovi, Sambora & Co. einige feine Klassiker der...
Veröffentlicht am 16. Dezember 2008 von Muggenhorst


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sound AND Vision, 19. Dezember 2005
Zunächst einmal: die Musik ist super, darüber muss man wohl nichts sagen. Allerdings möchte ich die Amazon-Beschreibung korrigieren, durch die ich mich habe in die Irre führen lassen. Es handelt sich keineswegs um drei Musik-CD's, sondern um 2 CD's und eine DVD. Die erste CD ist gleich der Best-of-CD "Crossroad" und gibt der Zusammenstellung Namen und Bild. Die zweite CD beinhaltet "B-Sites and Rarities". Die DVD zeigt ein Live-Konzert mit den genannten Titeln. Alles in allem eine gelungene Mischung, nicht zuletzt auf Grund des Preises empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BEST OF BON JOVI, 14. Februar 2006
Das Boxset ist ein absolutes Muss für Bon Jovi Fans!!
Es ist eine schöne Ergänzung in der Bon Jovi Sammlung, denn so ein Boxset ist immer gut (macht einen irgendwie noch mehr zum Insider). Hier die Maße: 19x14x2 cm
Dieses Boxset enthält das bereits schon länger herausgekommene Best Of Album "Crossroad", welches, die besten Bon Jovi Songs von '83 bis '92 beinhaltet. Hat man zwar alle schon, wenn man alle Alben hat, aber nicht in dieser Konstellation. Ein Genuss den Besten Bon Jovi Songs auf einer CD zu lauschen. Ebenfalls enthält es eine CD mit "B-Sides and Rarities". Mit einigen noch unbekannten Liedern (für mich jedenfalls) und einige vom 2004er Boxset. Gute Abwechslung von den Anfängen bis heute.
Die DVD ist einfach nur geil! Allein wegen ihr lohnt sich der Kauf des Boxsets allemal. Bon Jovi live in London mit 10 Supersongs. Sehr gute Bühnenshow vor einem ausverkauften Stadion. Wahnsinn! Das sind 90 Minuten Superrock vom Feinsten. Ebenfalls gute Ton- und Bildqualität.
Wie schon zu Anfang gesagt ist dieses Boxset ein Muss für den echten Bon Jovi Fan! Es sind zwar nicht viele oder eigentlich gar keine Neuheiten darauf, aber der Kauf lohnt sich. Allein schon wegen dem Preis (als ich es mir gekauft habe 18,90 €), ein Boxset mit DVD so günstig zu ergattern ist fast schon unmöglich.
Buy it and have fun…!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Album ist der Hammer!, 4. Juni 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Cross Road: The best of Bon Jovi (Audio CD)
Dieses Album trägt den Titel „The Best Of Bon Jovi" nicht zu unrecht. Hier haben die Jungs aus New Jersey ihre größten Hits auf eine CD gepackt. Eine der größten Rockbands gibt sich die Ehre mit Rockklassikern wie „You Give Love A Bad Name" oder „Bad Medicine". Ebenso ist der größte Bon Jovi Song aller Zeiten (wie ich finde) auch auf diesem Album zu finden. „Runaway" ist zwar schon viele Jahre alt, aber bis heute unübertroffen. Daß Bon Jovi auch ein Fable für Balladen haben, stellen sie immer wieder unter Beweis. Ihre, bis dato, besten, wie „Bed Of Roses" oder „I'll Be There For You" sind ebenfalls zu finden und machen das Album komplett. Zu 13 bekannten Songs haben Jon & Co noch zwei neue Lieder eingespielt. „Someday I'll Be Saturday Night" ist zwar ein guter Song, ist jedoch auf einem Best-Of Album etwas fehl am Platz. Was diesem Song fehlt, macht aber „Always" wieder wett. Eine starke Rockballade, die als Singleauskoppelung bis an die Spitzen der Charts kletterte. Das ganze Album wurde weltweit zu Megahit. Es gehört in jeden CD-Schrank dieser Welt. Ein „muß" für jeden Musikfan, für alle Bon-Jovi-Fans sowieso.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bon jovi- Immer wieder für Überraschungen gut!, 11. Januar 2006
Von Ein Kunde
Tja... wer hätte das gedacht? Nicht einmal 2 Monate nach Veröffentlichung der CD mit dem härtesten Sound seit New jersey schieben die Bon Jovi- Guys das nächste Album nach. Und hiermit handelt es sich nicht einmal um ein gewöhnliches Album sonder um ein Boxset, welches nicht nur die Bekannten Alltime- Hits der Kultrocker beinhaltet sondern auch Songs, welcher der ein oder andere BJ Fan nicht kennt enthält! Die Bon Jovis haben wieder einmal gezeigt, dass sie in der Songauswahl ihrem alten Stil treu bleiben: harte rocknummern, verschmuste Balladen und nicht zuletzt auch eine Hand voll Alltime-Partyhits, das Erfolgsrezept für Bon Jovi seit mehr als 20 Jahren. Crossroad Sound and Vision dürfte sowohl für Fans als auch für "Neueinsteiger" das Richtige sein, da man sowohl die größten Hits als auch die Bandbreite der BJ Songs zu Ohren bekommt. Meiner Meinung nach ist Crossroad Sound and Vision ein Album, welches in keinem CD Regal und auf keiner Party fehlen darf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Verdammt gute Zusammenstellung, 24. Januar 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Cross Road: The best of Bon Jovi (Audio CD)
Bon Jovi ist eine Band, die sich im Laufe ihres Bestehens sehr gewandelt hat. Von langhaarigen Rockern mit echten Hardrock-Klassikern wie "Bad medicine" und "Livin' on a prayer" zu Kuschelrockern mit "Always" und "Bed of roses". Auch wenn die meisten weiblichen Fans nur wegen des durchaus sympathischen und charismatischen Frontmannes Jon Bon Jovi auf diese Band stehen, können sich trotzdem auch viele männliche Fans auf Bon Jovi einigen, gerade wegen der rockigen Seite dieser Band. Auf dieser Best-Of-Platte wurde übrigens auf die chronologische Reihenfolge verzichtet. Verzichtet wurde aber leider auch auf meinen absoluten Lieblingshit der Band, nämlich "Born to be my baby". Dafür beginnt die Platte gleich mit den beiden Krachern "Livin' on a prayer" und "Keep the faith", die auf keiner ordentlichen Party fehlen dürfen, da sie immer lautstark im Refrain mitgesungen werden. Es folgen zwei neue Songs und zwar die Balladen "Someday I'll be saturday night" und "Always". Dann greift die Band mit "Wanted dead or alive" ein Westernthema auf, welches später noch durch den Solo-Ausflug von Jon Bon Jovi mit "Blaze of glory" verfeinert wird. Der Anfang von "Lay your hands on me" erinnert an afrikanische Stammesrhythmen und lädt beim glockenklaren Refrain, der durch einen Gospelchor unterstützt wird, zum lauten Mitsingen ein. Der Song "You give love a bad name" ist kurz, knackig und rockt wie Sau. Eine der schönsten Balladen der Band stellt dann das folgende "Bed of roses" dar. Den ersten Kontakt mit Bon Jovi hatte ich durch den Song "Bad medicine". Zum Schluss gibt es noch die allererste Singleauskopplung "Runayway", die auf keiner Karaokeparty fehlen darf und die Schmachtnummer "Never say goodbye". Verdammt gute Zusammenstellung, nur warum wurde "Born to be my baby" nicht berücksichtigt?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ordentlich, 16. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Cross Road: The best of Bon Jovi (Audio CD)
Aus heutiger Sicht, wo Bon Jovi nahezu konkurrenzlos das Feld des Formatradio-Mainstreamrocks beackern ist es kaum noch nachvollziehbar, dass die Kapelle aus New Jersey in ihren Anfangsjahren in die Rubrik "Hardrock" einsortiert oder noch toller, zu den Metalbands gezählt wurde. Nichtsdestotrotz lieferten die Herren Bongiovi, Sambora & Co. einige feine Klassiker der 80er und frühen 90er ab, die auf diesem 1994 erschienen "Best Of"-Sampler vertreten sind. Dieser ist für mich heute mit einigen Ausnahmen immer noch hörbar, während die seitdem veröffentlichten Bon Jovi-Alben bei mir nur noch ein uninteressiertes Schulterzucken hervorrufen.

Die 15 Tracks sind in vernünftigem Ausmaß auf Balladen und Up-Tempo-Nummern verteilt, bei letzteren wissen besonders der US-Nr.1-Hit "Livin' On A Prayer" (1986) und das grandios funkig-brodelnde "Keep The Faith" (1992) zu überzeugen. Ein paar mehr stilistische Ausreißer dieser Art hätten der Combo sicherlich sehr gut getan, so aber ging man gerade bei den Singleauskopplungen vorwiegend auf Nummer sicher und setzte beispielsweise mit den Schmachtfetzen "Bed Of Roses" (1993) und "Always" (1994) auf das weibliche Publikum. Schade eigentlich. Denn Gitarrengniedler Sambora gehört (sofern er sich nicht gerade mal wieder scheiden oder angetrunken am Steuer erwischen lässt) zu den amtlichen Größen seines Fachs.

Was in den tiefsten 80ern also mal die Langhaar-Fraktion zu ihrer lautstark erbettelten Abrock-Runde beim lokalen Tanztee animierte, ist heute in meinem Haushalt vor allem eins - Autofahrmusik ohne Aggressionspotential gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Best-of, 14. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Cross Road: The best of Bon Jovi (Audio CD)
Bon Jovi war eine der Bands, durch die ich zum Rock gekommen bin - und dieses Best-of "Cross Road" war eines meiner ersten Alben überhaupt - schon allein wegen der Erinnerungen muss ich fünf Sterne geben.
Außerdem ist die Song-Auswahl wirklich sehr gut, die Spielzeit beträgt fast achtzig Minuten und zwei - damals - neue Songs (die es weiß Gott in sich haben) waren auch enthalten mit "Someday I'll Be Saturday Night" und dem pompösen, schwelgerischen "Always".
Mag sein, dass die CD etwas Balladen-lastig ausgefallen ist, aber es gibt ja auch kaum eine Band, die dermaßen geile Balladen schreiben kann und dabei größtenteils kitschfrei bleibt. Jedenfalls braucht man zu Songs wie "I'll Be There For You", "Bed Of Roses", "Never Say Goodbye" oder "In These Arms" ja wohl nicht mehr viel sagen, oder?
Und auch die rockigeren, härteren Nummern auf dem Album sind alle Klassiker: "Lay Your Hands On Me", "Livin' On A Prayer", "Keep The Faith", "Runaway", "Wanted Dead Or Alive", "Blaze Of Glory" und und und...
Sehr gut, um die Band kennenzulernen und der heutigen Generation zu beweisen, dass Bon Jovi nicht immer eine kommerzielle Pop-Gruppe waren...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Best Of Bon Jovi, 14. Februar 2006
Das Boxset ist ein absolutes Muss für Bon Jovi Fans!!
Es ist eine schöne Ergänzung in der Bon Jovi Sammlung, denn so ein Boxset ist immer gut (macht einen irgendwie noch mehr zum Insider). Hier die Maße: 19x14x2 cm
Dieses Boxset enthält das bereits schon länger herausgekommene Best Of Album "Crossroad", welches, die besten Bon Jovi Songs von '83 bis '92 beinhaltet. Hat man zwar alle schon, wenn man alle Alben hat, aber nicht in dieser Konstellation. Ein Genuss den Besten Bon Jovi Songs auf einer CD zu lauschen. Ebenfalls enthält es eine CD mit "B-Sides and Rarities". Mit einigen noch unbekannten Liedern (für mich jedenfalls) und einige vom 2004er Boxset. Gute Abwechslung von den Anfängen bis heute.
Die DVD ist einfach nur geil! Allein wegen ihr lohnt sich der Kauf des Boxsets allemal. Bon Jovi live in London mit 10 Supersongs. Sehr gute Bühnenshow vor einem ausverkauften Stadion. Wahnsinn! Das sind 90 Minuten Superrock vom Feinsten. Ebenfalls gute Ton- und Bildqualität.
Wie schon zu Anfang gesagt ist dieses Boxset ein Muss für den echten Bon Jovi Fan! Es sind zwar nicht viele oder eigentlich gar keine Neuheiten darauf, aber der Kauf lohnt sich. Allein schon wegen dem Preis (als ich es mir gekauft habe 18,90 €), ein Boxset mit DVD so günstig zu ergattern ist fast schon unmöglich.
Buy it and have fun…!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nichts Neues unter der Sonne, 12. März 2008
Man fragt sich, welche Zielgruppe hier angesprochen werden soll. Diese Box ist ja ganz nett und durchaus zu empfehlen - wenn man nichts oder erst wenig von Bon Jovi besitzt. Für alle anderen bietet sie wenig Neues, aber (fast) nichts, was den Kauf dringend rechtfertigen würde. Es sei denn man ist auf der Jagd nach einem einzelnen raren Song. Dazu gleich mehr.

Bei der ersten CD handelt es sich um "Crossroad - The Best Of Bon Jovi", so wie es 1994 erschien und es die meisten sowie so schon im Regal stehen haben. Die DVD beinhaltet den Konzertmittschnitt aus dem Londoner Wembley Stadium, der erstmals 1995 als VHS erschien und mittlerweile ein paar Jahre als DVD erhältlich ist (allerdings weder mit verbesserter Ton- oder Bildqualität gegenüber dem VHS). Auch hier ist nichts Neues zu finden, das damals um die Hälfte gekürzte Konzert erfährt auch hier nicht die Erweiterung, die ihm zusteht. (Grundsätzlich aber ist dieses Konzert über jeden Zweifel erhaben, es zeigt die Band auf der Höhe ihrer Schaffensphase. Bloß, als Fan hat man es eben schon.)

Die dritte CD - hochgestochen betitelt als "B-Sides and Rarities" ist es nun also, auf die der geneigte Sammler sein Hauptaugenmerk richtet. Hier gilt: Für den Neuling sind tatsächlich einige seltenere Stücke vertreten, gemischt mit einer Auswahl an regulären Albumstücken, die keine Singles waren und somit nicht auf "Crossroad" vertreten sind. Eine ganz nette Ergänzung, wobei die Songauswahl auf dieser CD Rätsel aufgibt. Drei der fünf Album-Stücke ("Let It Rock", "Raise Your Hands" und "Wild In The Streets") stammen vom 1986er-Erfolgsalbum "Slippery When Wet", welches somit umfassend vertreten ist, während mit "Blood Money" putzigerweise ein Vertreter von Jon Bon Jovis erstem Soloalbum ("Blaze Of Glory", 1990) seine Aufwartung macht. "These Days", das Album, das ein Jahr nach "Crossroad" erschien, ist fragwürdigerweise nur mit einem einzigen Song vertreten, dem akkustischen "Diamond Ring". Von einem leichten Ungleichgewicht zu reden wäre ein freundlicher Euphemismus.

Kommen wir zu den Raritäten. 2004 veröffentlichte die Band ein umfangreiches Boxset ("100.000.000 Bon Jovi Fans Can't Be Wrong"), welches 38 nie zuvor gehörte Songs und 12 bekannte B-Seiten beinhaltete. (Ein löbliches Projekt, jedoch wurden auch hier die Archive nur unzureichend geplündert - dies gilt es jedoch an anderer Stelle auszutragen). Warum sich hier nun einige Überschneidungen mit der Box finden, ist allerdings merkwürdig. Diese sind:

- "The Radio Saved My Life Tonight" (ein Demo von 1992)
- "Good Guys Don'T Always Wear White" (vom "Cowboy Way Soundtrack" 1994)
- "Edge Of A Broken Heart" (das es seinerzeit nicht auf das "Slippery"-Album schaffte, dafür aber zum heimlichen Fan-Klassiker avancierte - zu Recht!)
- "Starting All Over Again" (ursprünglich mal in manchen Teilen der Welt ein Bonus-Titel auf dem "Keep The Faith"-Album, hier jedoch in der Demo-Version, wie sie auch auf dem 2004er Boxset (s.o.) vertreten ist
- "Why Aren't You Dead" (ebenfalls ein 1992er Demo)

Gefallen einem diese Titel, kann man sich getrost das "richtige" Boxset zulegen. Was ist mit den verbleibenden Titeln?

- "The Boys Are Back In Town" - Diese Studio-Aufnahme des Thin Lizzy-Klassikers aus dem Jahr 1989 (keine Liveversion, wie fälschlicherweise in der Tracklist angegeben) ist in offizieller Qualität heutzutage nur schwer zu bekommen und stellt dadurch die einzige echte Rarität dieser Zusammenstellung dar. Zudem ist der Klang fantastisch, wenn nicht remastert, so doch entstaubt und vom Pegel den modernen Standards angepasst, also besser also anno 1989. Toll!
- "Save A Prayer" war früher ein Bonustrack auf dem "Keep The Faith"-Album, verschwand aber seit der remastertern Ausgabe 1998 fatalerweise von der Tracklist. Hier handelt es sich um eine der interessantesten Aufnahmen im gesamten Band-Repertoire. Der Song ist einzigartig und wer ihn nicht kennt, wird sich freuen, diese experimentelle Perle hier zu finden.
- "Postcards From The Wasteland" - ein toller Song in einer etwas laschen Demoversion, wie sie auf der asiatischen Ausgabe des "Bounce"-Albums (2002) zu finden war.
- "Blood On BLood" (Live) - Diese Version ist heute auch schwer zu bekommen, sie stammt von der 1989er "Lay Your Hands On Me"-Single. Es gibt zahlreichere bessere (dafür aber nicht offiziell veröffentlichte) Liveversionen dieses Songs, aber beschweren will ich mich an dieser Stelle nicht. Bloß, ich hatte die Version schon auf der Bonus-CD der remasterten japanischen "New Jersey"-Ausgabe.
- "Lucky" war seinerzeit eine von vielen B-Seiten der "Everyday"-Single (2002). Für mich persönlich eine unterträgliche Gute Laune-Nummer in Demoversion. Wie sie den Vorzug vor anderen "Raritäten" finden konnte ist mir schleierhaft. Sei's drum.

Betrachtet man den reichen Fundus an guten Albumstücken und zahlreichen B-Seiten, wirkt die Zusammenstellung etwas hilflos und bunt zusammengemischt. Man darf diese CD also nicht als Versuch betrachten, die Lücken der "Best Of"-CD zu schließen, oder gar einen Überblick über den reichen Fundus an B-Seiten und Raritäten zu geben. Zu viele Überschneidungen mit anderen Veröffentlichungen und eine fragwürdige Titelauswahl machen diese Box zu einer Fundgrube nur für den, der anfängt, sich mit dieser tollen Band zu beschäftigen. Dann jedoch kann sie eine Ahnung vermitteln, dass Bon Jovi weit mehr ist als nur die Single-Hits und die (mittlerweile zehn) Studioalben. Es gibt viel zu entdecken - hier jedoch nur in Ansätzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Zusammenstellung!, 1. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Cross Road: The best of Bon Jovi (Audio CD)
"Cross Road" ist meiner Meinung nach eine richtig gute Zusammenstellung der besten Songs der ersten fünf Bon-Jovi-Alben. Auch die beiden neuen Songs, besonders natürlich "Always", sind erstklassig.
Zwar ist die CD sehr balladenlastig - es hätte durchaus einige rockige Songs mehr auf die Platte gehört - allerdings gibt es wohl auch kaum eine Band, die solche Rock-Balladen schreiben konnte wie Bon Jovi (Aerosmith vielleicht noch ...)!
Alles in allem deckt "Cross road" (1994) die beste Schaffensphase und die Höhepunkte der Karriere von Bon Jovi recht gut ab. Danach wurde zwar mit "These days" meiner Meinung nach noch ein recht gutes Studio-Album veröffentlicht (1995), aber die beiden Alben "Crush" (2000) und "Bounce" (2002) konnten längst nicht mehr an die Glanzzeiten von zehn Jahren zuvor anknüpfen und boten hauptsächlich radiotauglichen, glattpolierten Pop-Rock.
Mit "Cross road" liegt man dagegen als Einsteiger genau richtig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen