Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen7
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. März 2003
Maria di Rohan gehört zu den letzten Opern von Gaetano Donizetti. Salvatore Camaranos Libretto, das die Zuhörer nach Paris in die Zeit des Kardinals Richelieu führt, schildert die unglückliche Ehe zwischen der mit Enrico de Cheveuse gegen eigenen Willen verheirateten Maria und das Schicksal deren Geliebten Riccardo, einen Freund Enricos. Nachdem die Uraufführung der Oper in Wien 1943 und kurz danach in Paris große Erfolge erlebte, geriet sie bald in Vergessenheit. Man muß daher dankbar sein, daß Nightigale - Einspielung auf CD mit Edita Gruberova, Ettore Kim, Ulrike Precht, Olctavio Arevalo und dem Radio Symphonieorchester unter Elio Boncompagni erschien, ein Jahr vor dem 150. Todestag des Komponisten.
Zu den schönsten Arien gehört die Arie der Maria "Ben fu il giorno avventurato", die teilweise mit "perche farti almen beato" an "spargi d`amaro pianto" aus Lucia de Lammermoor bzw. an das Rondo "A goder la bella pace" der Ginevra di Scozia von Donizettis Lehrer Giovanni Simone Mayr erinnert, Marias Preghiera "Havvi un dio che in sua clemenza" sowie die Arie "benigno in cielo arride", ferner die Ballata für Mezzosopran "per non istare in ozio", Cavatina des Enrico "Ogni mio bene in te sperai", Duetto Marias mit Riccardo
"A che piu vivere" und Duetto Maria und Enrico "So per prova il tuo bel core" und vor allem "Sull`uscio tremendo" am Ende der Oper.
Die Aufnahme bietet einmalige Begegnung mit der wunderbaren Musik des Belcanto und dessen exclusiven Interpretation durch die Stimme von Edita Gruberova. Ihre Arien, ihre mit Bravour erbrachten Läufe, Koloraturen und Verzierungen, ihre klaren Töne, die auch in hohen Extremlagen einen weichen, runden Charakter behalten, ihre aus dem Nichts gezauberten Piani, Crescendi und Decrescendi stellen die schönste Apotheose des Belcanto und zugleich eine Ergänzung ihrer Donizetti-Heroinen dar.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2000
Erstmal handelt es sich bei Donizettis vergessener Oper um ein expressives, musikalisch traditionell und trotzdem originelles Musikdrama, daß das Herz des Belcantofreundes höherschlagen lassen wird. Dieses natürlich nicht zuletzt durch die bravouröse Leistung der Gruberova, der keine stimmlichen Defizite aufgrund ihres Alters zur Zeit der Aufnahme anzumerken sind, stattdessen aber eine brillante Aufführung und Evokation der Rolle.Alle Nebenrollen sind bestens besetzt, Boncompagni zaubert ein Donizetti-Fest, eine herrausragende Aufnahme.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2008
Das, was man hier zu hören bekommt, ist eine der schönsten Einspielungen des Werkes. Donizetti komponierte diese Oper in seiner letzten Schaffensperiode und hinterließ der Nachwelt ein Meisterwerk, dass den Vergleich mit all seinen anderen großen Werken nicht zu scheuen braucht. Die Stimmung ist wieder düster. Ähnlich wie in Lucia di Lammermoor, handelt es sich um eine tragische Geschichte, die für die Primadonna wie gewöhnlich mit dem Tode endet. Wer meint alles von Donizetti zu kennen, sollte sich diese Einspielung besorgen. Es bleibt zu wünschen, dass diese Oper den Stellenwert bekommt, der ihr zusteht und vor allem das Maria di Rohan auf den Spielplänen der internationalen Opernhäuser wieder vertreten ist.

Der unumstrittene Star der Aufführung ist die Gruberova. Überall auf der Welt wurde sie als die Belcanto - Diva unserer Zeit gefeiert und zwar zu Recht. Die halsbrecherischen Koloraturen und die dreigestrichenen Spitzentöne sind atemberaubend und treiben einem selbst den Schweiß auf die Stirn. Mit Hingabe und dramatischem Gespür gestaltet sie die anspruchsvolle Rolle, ohne zu Übertreibungen oder affektierten Gefühlsausbrüchen zu neigen. Die beiden großen Arien sind die absoluten Highlights der Aufnahme und verschlagen einem die Sprache! Ihr sängerisches Umfeld ist zwar nicht schlecht, aber sie verblassen allesamt neben der Größe dieser Sängerin, für die keine gesangliche Hürde unüberwindbar scheint.

Besonders der Tenor dieser Aufnahme, Octavio Arevalo, forciert hohe Noten und wirkt matt und ein wenig abgesungen. Ettore Kim klingt durch sein weites und teilweise sehr undefiniertes Vibrato schon etwas zu alt für seine Rolle und die Abnutzungserscheinungen seiner Stimme sind unüberhörbar. Jedoch sind Edita Gruberova und das lebendige Dirigat von Boncompagni Grund genug, diese Einspielung zu kaufen und sich vom Zauber des Belcanto verführen zu lassen! Kleiner Tip: Man sollte in jedem Fall eher zu dieser Einspielung greifen, als sich die plumpe Mariana Nicolesco oder die überforderte Renata Scotto in der Rolle der Maria anzutun...
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2012
sehr schöne aufnahme der eher selten gespielten oper und ivan urbas war eine stimmentdeckung die mich begeistert hat also eine möglichkeit neues zu entdecken der kauf hat sich jedenfalls gelohnt
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2001
Ein Muss fuer alle Freunde des Belcanto ist diese Aufnahme der selten gespielten Donzietti-Oper. Die Interpretation der Titelrolle durch Edita Gruberova ist einzigartig, man möchte meinen, sie grenze schon an das Wunderbare. Die Sopranistin ist in der Lage, sämtliche emotionale Facetten der tragischen Titelheldin durch ihren Gesang glaubhaft auszudrücken. Eine herausragende Aufnahme, die in keinem CD-Regal fehlen sollte.
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2001
Ein Muss fuer alle Freunde des Belcanto ist diese Aufnahme der selten gespielten Donzietti-Oper. Die Interpretation der Titelrolle durch Edita Gruberova ist einzigartig, man möchte meinen, sie grenze schon an das Wunderbare. Die Sopranistin ist in der Lage, sämtliche emotionale Facetten der tragischen Titelheldin durch ihren Gesang glaubhaft auszudrücken. Eine herausragende Aufnahme, die in keinem CD-Regal fehlen sollte.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2012
Die Aufnahme gefällt mir. Leider verstehe ich die Details der Handlung nicht, da kein Textbuch mit Handlungstext in deutscher Sprache mitgeliefert wird. Opern CD's ohne Handlungsttextbuch in Deutsch kaufe ich zukünftig nicht mehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden