weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Spirituosen Blog Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen13
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:44,99 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. März 2001
Als das Album der Firma auf den Markt kam, und ich es gehört habe, wusste ich, dass ich sie kaufen würde. Ich entschied mich für die Schallplatten- Version, da sie einfach billiger war und noch einige Lieder mehr darauf sind. Diese Platte hat mich lange auf Kassette in meinem Walkman begleitet und ich höre sie immer noch gerne. Besonders weil sie schon ein Klassiker ist und solch geile Lieder wie "Die Eine", "Süsse Früchte" oder "Aktionäre" usw. drauf sind. Auf jeden Fall eine lohnende Investition, diese Scheibe!!! Fünf ganz fette Sterne für die Kölner Jungs!!!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2004
ZUR GRUPPE
Die Hip Hop-Gruppe „Die Firma“ aus Köln wird 1996 von den MCs Tatwaffe und Def Benski Obiwahn sowie DJ/Produzent Fader Gladiator gegründet. Sie bringen mit den Alben "Spiel des Lebens/Spiel des Todes" 1998 und "Das 2. Kapitel" 1999)zwei Platten auf den Markt dir die deutsche Rapszene kräftig aufmischen. Auch sind sie keine Newcomer wer das jetzt denkt Daniel Sluga alias Fader Gladiator ist mit seiner Band C.U.S. am Ende der 80er einer der ersten Pioniere der noch ganz jungen Hip Hop Szene in Deutschland. Er lernt durch die Zusammenarbeit mit Äi-Tiem den MC Ben Hartung alias Def Benski Obiwahn kennen. Alexander Tarboven alias Tatwaffe, der bis dahin noch auf Englisch rappt, ist mit Ben seit ihren ersten Auftritten in den frühen Neunzigern bei der Düsseldorfer Crew Konstruktive Kritik befreundet .
1996 machen sie sich auf die Suche nach einem neuen Produzenten und finden Fader Gladiator. Das erste Ergebnis der Zusammenarbeit ist der Song "Todeskuss" auf der ansonsten instrumentalen Soloplatte "Der Profi" von Fader Gladiator. Nachdem man genug Material Zusammen hat gehen sie auf die Suche nach einer Plattenfirma. Überall wegen angeblich fehlender Mainstream-Songs abgeblitzt, entscheidet man sich, alles auf dem eigens dafür gegründeten Label "La Cosa Mia" herauszubringen. Und so kommt 1997 "Spiel des Lebens/Spiel des Todes" auf den Markt
ZUM ALBUM
Format: DLP/CD
Erscheinungs-Datum: 03.04.1998
Label: LaCosaMia
Spieldauer: 74 Minuten
Preis: ca. 14-18Euro
Als, ein zuerst konzipiertes Doppelalbum, entschied man sich es in zwei Teile aufzuteilen. Eine Hälfte heitere fröhliche Tracks und die andere Seite mit dunklen bösen Texten
Tracklist:
1.Rien ne va plus
2.Die Firma
3.Ich lebe nur einmal
4.Nachricht aus Utopia
5.Im Strom
6.Konfusion
7.Gekaufte Liebe
8.Süße Früchte
9.Ich frage nicht (feat. Future Rock )
10.Die Eine
11.Tanz der Toten
12.Im Namen der Firma
13.Warte bis es dunkel wird
14.Scheiß auf die Hookline
15.Todeskuß (Remix)
16.Totgeglaubte leben länger (feat. Torch & Imperator )
17.Feuer zieh mit mir
18.Bewegliche Ziele
19.Aktionäre (feat. Curse & Future Rock & Aphroe & Fast Forward & Luxus Chris & Scope & Schivv & Ro Kallis & Professor Te & Gianni & Hans Solo )
20.Bei den Fischen
Das album zeichnen seine herben Beats und die guten Stimmen der Künstler. Die Lyrics sind sehr faseteenreich und sprechen auch ernstere Themen an. Die Themen reichen von alltäglichem bis hin zu futuristischen Gedanken. Sie verpacken alles in ein gut verständliches Deutsch. Sehr guter Reimflow.
Ein empfehlenswertes Album
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2009
hab das album schon drei Mal gekauft und jedes Mal hat irgend`n Vogel sich die auf Lebenszeit ausgeliehen und ich werde sie mir immer und immer und immer wieder kaufen!!!!!!!!! viel spass dabei
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2009
Was soll man noch dazu sagen..? Auf jeden Fall unter den Top 5 der besten Deutschrap Alben aller Zeiten.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2014
Ein Klassiker, der in keiner Deutschrap-Sammlung fehlen sollte...

Ob Battle oder Deepes, hier ist für jeden etwas dabei... Die Beats sind für damalige Verhältnisse außergewöhnlich gut...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2014
Sau geil die CD kaum noch irgendwo zu bekommen super schnell angekommen und keine gebrauchtspuren kann ich nur jedem empfehlen
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2004
Die Firma zeigt endlich mal das deutscher Hip-Hop noch nicht am Boden ist.
Coole Beats und eine Mischung aus Gangster-Rap und Baladen
verkörpern wohl eine der besten Rapgruppen die Deutschland je gesehen hat.
Mit Tracks wie z.B. "Die Eine" , "Bei den Fischen" und
"Nachricht aus Utopia" gelang es Der Firma Songs zu erschaffen,
die es in solch einer Weise nicht oft zu finden gibt.
Die Lyrics sind sehr faseteenreich und sprechen auch
ernstere Themen an.
Also für jeden der gerne richtig guten, deutschen Hip-Hop hört
ein absolutes Muss.
5Sterne...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2015
wie alle cd*s von DIE FIRMA .....................sehr sehr aufklärende texte....................die WACH machen..................was wirklich so hier auf dem planeten geschieht............und wieso und weshlab und warum........................der BEAT ......ganz klar............wie immer klasse......................zum mittanzen...................und froh sein.......................Danke an die FIRMA.................................DANKE JUNGS.....................................tolle arbeit....................bezeichnet euch lieber mal als bodenpersonal.............................
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 1999
Respekt Respekt Respekt....
eigentlich hat die Firma ihren Namen nicht verdient.....sie sollte Monopol heissen. :-)
Düstere Beats mit aussagekräftigen Texten (Utopia) wechseln sich mit locker-flockigen Reim Flows und eingängigen Gute Laune Texten ab.(Die Eine). Sehr gut sind die Aussagen der Texte z.B. Gekaufte Liebe. Welches auch mein Lieblingsstück ist
Die Reime von Obi Wahn Def Benski und Tatwaffe sind eindringlich und hervorragend gerappt. Die Beats von Produzent Fader Galdiator sind extrem fett!!
Fazit: Investiert bei der Firma sie wird euch nicht enttäuschen! Sicher ein Schritt in die Zukunft der HIP HOP! Ich persönlich freue mich schon auf die nächste CD!
Alex
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2011
Das war die erste Scheibe von der Firma und der Beginn einer großen Liebe. Die Jungs von der Firma setzten sich mit anspruchsvollen Themen auseinander. Die Reime sind daher nicht nur gut gemacht mit einem guten Flow, sondern auch interessant. Du hörst Dir wirklich an, was die Jungs zu sagen haben. Genau das sollte Rap sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,99 €