Kundenrezensionen


31 Rezensionen
5 Sterne:
 (25)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genau so!
Klingen Sie auf dem Vorgänger "Badmotorfinger" noch ziemlich ruppig, wütend und energiegeladen, entfalten Soundgarden auf ihrem Album "Superunknown" ihr ganzes Können. Chris Cornell klingt gezügelt aber nicht an die Kette gelegt. Schrie er sich auf dem Vorgänger noch die Seele aus dem Leib, so klingt er nun zwar ein wenig ruhiger dafür aber...
Veröffentlicht am 23. Februar 2005 von Wolf-Steffen Girke

versus
0 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hatte mir besseres erhoft
War leider nicht ganz was ich suchte. Dachte es geht in die Art von Nirvana. Kaufte das Album wg. dem Song "Black Hole Sun".
Vor 22 Monaten von 1Baerchen veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Stück Musikgeschichte!, 10. Oktober 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Superunknown (Audio CD)
Ernsthaft, was soll man über diese Scheibe gross sagen? Man muss sie hören!

Düster, Melodisch, Rockig, Genial.

Wer auf Grunge/Rock steht, wird keinesfalls enttäuscht, im Gegenteil. DAS ist noch Musik, und hat mit der Wischi-Waschi-Möchtegern-Rockmusik von heute nichts gemein.

Anspieltipps:
Eigentlich alle (bis auf ein, zwei Ausnahmen), meine Favoriten sind aber "Superunknown", "Head Down", "4th of July" und "Like Suicide".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schöne zeitlose platte, 9. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Superunknown (Audio CD)
soundgarden geben sich auf ihrem 94er werk "superunknown" abwechslungsreich wie noch nie und dennoch ist es ihre eingängigste scheibe. dieses kunsstück gelingt ihnen besonders in der ersten hälfte der platte, in der sie es schaffen, mit "fell on black days" "superunknown" und "black hole sun" gleich drei granaten rauszuhauen, die zum besten zählen, was soundgarden jemals produziert haben. der groovige opener "let me drown" und das flotte "my wave" gehen ebenfalls als oberste güteklasse durch, lediglich das (zu) langsame "mailman" langweilt. weit experimenteller fällt dann hälfte zwei aus. "4th of july" ist düster und verträumt, "half" vermischt punk mit orientalischen gitarren und auch "like suicide" und "she likes suprises" passen so ganz und gar nicht in die charts.
aber genau das macht diese platte aus: zeitlos schöne rockepen wechseln mit ausgeflippten vibes und da die produktion im gegensatz zu "badmotorfinger" fürstlich ausgefallen ist, bleibt eine schöne rockplatte stehen, die aus dieser zeit mitte der 90er nicht wegzudenken ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen beste rock-cd der letzten 20 Jahre, 4. April 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Superunknown (Audio CD)
Als ich damals den Music-Clip zu "Black hole sun" in MTV gesehen/gehört habe, hat es mich fast vom Hocker gerissen - was für ein Song, was für eine Stimme! Und was für eine CD, und alles auf ihr ist neuartig. Inzwischen habe ich alles, was man von Soundgarden haben kann. Unbedingt haben sollte man auch "Badmotorfinger", "Down on the upside", sowie das wirklich exzellente Soloalbum von Chris Cornell: „Euphoria morning". Jedem dem ich diese CD vorgespielt habe, ist heute ein ausgesprochener Fan. Leider haben sich Soundgarden getrennt. Letztendlich bin ich doch noch voller Hoffnung, dass sich diese Art von Musik in dem heutigen niveaulosen Musikmarkt, in dem Boy- und Girlgroups und anderer Schwachsinn regelmäßig die Top-Ten stürmen, durchsetzen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leistungskurs Rock!, 23. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Superunknown [Vinyl LP] (Vinyl)
Es gibt Platten, die kaufst du dir, findet sie großartig und hörst sie ab und an immer mal immer wieder gerne an. Ohne das daran etwas fanatisches ist oder so ähnlich. Es gibt aber auch Platten, die findest du nicht einfach nur fantastisch, sondern sie sind auf ewig ein Wegbegleiter für das Leben. Soundgardens "Superunknown" ist so eine Platte. Gefühlte 500-mal schon gehört und immer noch dasselbe Gefühl wie vor 5 Jahren, als ich das Album zum ersten Mal hörte. Dabei muss ich sagen, dass diese 15 Stücke für meine damals noch recht jungfräulichen Ohren etwas viel waren. Die derart breit gefächerte Stil-Palette sowie eine Spielzeit von über 70 Minuten können den ein oder anderen schon mal leicht überfordern. Doch mit der Zeit kam auch die große Erleuchtung, die bis Heute nachwirkt. Soundgarden hatten schon vor "Superunknown" große Platten aufgenommen ("Louder Than Love", "Badmotorfinger"), doch ihre Genialität wäre für manche verwehrt geblieben, wenn Sie ihre (nicht unbedingt moderne) Version schwerer Rockmusik weiter so gespielt hätten. Auf Ihrem vierten Album waren Soundgarden alles, aber vor allem eins: Eine waschechte Rockband mit allem drum und dran. Vom psychedelisch angehauchten Cover bis zum Zählerstand 73:40 gibt es hier nichts was man als unoriginell bezeichnen könnte. Obwohl es Viele gab die in der Platte kommerziellen Verrat witterten und es nicht fassen wollten, dass jetzt "Black Hole Sun" auf MTV dauerhaft rotierte, muss man sagen, dass es keine zweite Band im Terminus Grunge gab, deren musikalischer Horizont so breit war, wie der von Soundgarden. Die traumhafte Bedienung der Instrumente, sowie die göttergleiche Stimme Chris Cornell war ein einziger Segen führ jeden Rockliebhaber. Diese vielen kleinen Feinheiten und noch andere machten Soundgardens viertes Album zum sowohl kreativen, als auch kommerziellen Gipfel ihrer Karriere. Es ist wohl eines der farbenfrohesten und weiträumigsten Rock-Alben die uns die 90er je brachten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inselplatte, 30. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Superunknown (Audio CD)
Jawoll! Alles drauf was gute Rockmusik ausmacht. Die beinahe unverfälschte Nähe der Gitarren, der lähmende Gesang ... ich hör' seit Tagen nur noch SOUNDGARDEN. Ich habe meine erste (und beinahe letzte) Grunge-Scheibe 1991 gekauft - Nevermind von NIRVANA. Die CD von Soundgarden erinnert streckenweise an sie und manchmal kommt es mir vor, wie wenn Led Zeppelin wieder auferstanden wären - knarrende, mächtige Riffs, kombiniert mit interessantem Gesang und abwechslungsreichen Strukturen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein weiterer Traum aus der Space Needle, 25. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Superunknown (Audio CD)
Zu Superunknown muss man nicht mehr viel schreiben. Songs wie Black Hole Sun, Spoonman oder Black Days kennt einfach jeder. Ist wohl auch mit die kommerziellste und bekannteste Soundgarden-Platte. Persönlich hat mir bei dem Album besonders gefallen das Cornell seinen 80ger-Jahre-Heavy-Metal-Gesang größtenteils (also diese Bruce-Dickinson-Iron-Maiden-geplärre) abgelegt hat. Meiner Meinung nach konnte man SG zwar nie mit Band wie Pearl Jam, Alice in Chains oder gar Nirvana vergleichen, berüchsichtigt man allerdings das was wir uns Heute an Rock-Musik bzw. Alternative-Rock anhören müssen, muss man ganz klar sagen: hervorragendes Album.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen fettes Paket, 21. Juni 2014
Von 
Thorsten (daheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
1994 brachten die Grunge Rocker Soundgarden ihr berühmtes und kommerziell sehr erfolgreiches Album "Superunknown" heraus.
So kommerziell wie Singles der Sorte "Black Hole Sun" und das rockige "Spoonman" es vermuten ließen ist das Werk gar nicht!
Zuerst einmal bietet es mit 73 Minuten und 15 Songs recht viel Musik und hat einige recht verschachtelte unkommerzielle Lieder an Bord, die Grundstimmung der mysteriösen Texte ist sehr dunkeln und lassen Themen wie Drogen, Selbstmord und Depressionen erahnen. Das kann man schon am dem Cover erkennen wo ein verfremdetes Bandfoto und das Bild eines brennenden Waldes miteinander kombiniert wurden. Neben Lieder die gerne vier bis sieben Minuten gehen, haben sich mit "Kickstand" und "Half" zwei kurze Songs eingeschlichen, wobei Nr.1 recht punkig ist, während Nr.2 ein indisch anmutendes Instrumental darstellt. Allgemein sind die Songs wirklich sperriger als beim Vorgänger und haben neben den Singles einen eher unkommerziellen Charakter so dass man einige Anläufe brauchen kann um es zu genießen.
Die randvolle Bonus-CD des Albums umfasst grob gesagt Albumsongs als Demo, Proberaum- Liveversion, Remixe, Akustik- und Instrumentalversionen. Daneben gibt es so obskure B-Seiten (?) von Singles mit Namen wie "Jerry Garcia's Finger" oder "Exit Stonehenge".
Diese CD ist definitiv nur für beinharte Soundgardenanhänger und Sammler die keinen Lust haben die Singles aufzulegen oder zu kaufen!
Insgesamt eine Version für Fans die alles haben wollen und vielleicht Neueinsteiger in Sachen Soundgarden sind!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Meine Offenbarung!, 19. Juni 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Möchte hier keine Plattenkritik abgeben. Das haben in den letzten 20 Jahren schon genug Leute getan. Ich war 20 und hatte gerade den Seattle Sound für mich entdeckt. Wenig später dann, steckte sich das Idol unserer Generation eine Flinte in den Mund und drückte ab. Diese Gefühle, dieses Empfinden damals. Kein Album gibt es besser wieder als Superunknown. Sicherlich total überproduziert. So dass ich wenig später auf dem Konzert der Tour im Dortmunder Soundgarden!!! doch etwas enttäuscht war. Dieser Remaster macht es nicht besser. Da würde ich doch lieber wieder auf die Originalaufnahme zurück greifen. Trotzdem! Der Kauf dieser Doppel LP für mich als Fan und Versteher dieser Zeit, ein Muss! ACHTUNG! Lieferung erfolgt von der britischen Insel und kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen!!! Ansonsten gibt es für mich nichts zu meckern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Da gibt es nichts..., 8. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
.... zu sagen - außer: auch nach 20 Jahren immer noch MEGA-GEIL! In der Deluxe Edition mit den B-Sides, Demos usw. Eine tolle Sammlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen phantastisch,, 16. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Superunknown (Audio CD)
dieses Album rockt vom Beginn bis zum Ende! Man kann es durch hören ohne gelangweilt zu werden. Ich kann es nur jedem empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Superunknown
Superunknown von Soundgarden (Audio CD - 1994)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen