Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach unglaublich gut!, 4. Februar 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Dubnobasswithmyheadman (Audio CD)
Man bedenke zuerst Folgendes: Diese Scheibe erschien 1993 und war zur damaligen Zeit etwas völlig Neues. Während andere Electronic-Künstler noch mit fetten Beats und House-Pianos experimentierten, gingen Underworld einen anderen Weg: Sie kreierten 9 wirklich unterschiedliche Tracks, die man dennoch ohne Unterbrechung durchhören kann. Besonders gut gefallen haben mir hierbei die Lyrics, deren Aussagekraft auch heute noch einzigartig ist. Ein Vergleich mit berühmten deutschen Dichtern würde hier zu weit gehen, aber auf gewisse Weise haben diese Lyrics nun mal den selben kraftvollen Effekt.
Das Album startet mit dem meiner Meinung nach schwächsten Track "Dark And Long", doch danach folgt auch schon das erste Highlight "Mmm Skyscraper I Love You", einem 12minütigen Stück von wahrhaft epischer Bandbreite. Der Song hat harte Beats, aber auch Portionen von Ambient (Windrauschen) und House (eingängige Synthie-Sounds). In "Tongue" (Track 5) wird dann der berühmte Vocoder-Effekt eingesetzt, allerdings auf äußerst geniale Weise. Der wohl chilligste Track mit Gitarrensamples und leisem Wasserplätschern im Hintergrund. "Dirty Epic" ist der Pop-Song auf diesem Album, er glänzt durch ein geniales gesampletes Gitarrenriff und die Undderworld-typischen Vocals. Mit "M.E." (Track 9) endet das Album dann mit einer Ballade. Robot-Samples und Sprechgesang eines japanischen Mädels sind hier perfekt kombiniert, einer der stärksten Songs des Albums.
Das Wichtigste nochmal zum Schluss: Das Album ist zeitlos! Im Allgemeinen gewährt man elektronischer Musik 8-10 Jahre, bis sie "altbacken" klingt. Das ist hier jedoch nicht der Fall. Ich denke, dass Underworld hier ihr bis dato stärkstes Werk vollbracht haben, auch wenn die Songs nicht gleich beim ersten Hören Jubelstürme auslösen, so sind sie dennoch chillig bis rockig und auf jeden Fall auch zum Tanzen geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erst reingehört hat, lässt die Platte einen nicht mehr los!, 26. September 2003
Rezension bezieht sich auf: Dubnobasswithmyheadman (Audio CD)
Auch wenn meine Underworld-Erfahrung - ach, wie gewöhnlich! - mit dem genialen und auch populären "Born-Slippy NUXX" anfing, so habe ich mich doch Stück für Stück in die Underworld(Hyde/Smith)-Vergangenheit gearbeitet.
Nun habe ich alles Wesentliche von Freur und den Underworlds, sei es 80er Elektro Pop / Rock oder 90er Dance/Trance/House/... und schon kaum dass ich diese Schubladen aufgezählt habe, muss ich sagen, dass sie nicht wesentlich sind: Alles gefällt mir. Es ist Underworld/Freur. Es sind Rick Smith, Karl Hyde und Kollegen (Rick und Karl sind halt die Konstanten).
Die Entdeckung guter elektronischer Musik durch den 80er-Rock-Anhänger funktioniert auch andersrum. Irgendwie machen die Jungs immer irgendwie gute Musik.
So auch bei Dubnobasswithmyheadman: Es ist groovende elektronische Musik, es ist experimentell, es erzeugt diese unnachahmliche, melancholische Stimmung. Man kann tanzen oder einfach nur die Augen schließen. Jeder Track ist ein eigenes Erlebnis, jedoch ohne aus dem Rahmen zu fallen. Insgesamt ist das wohl das stimmigste Album von Underworld.
Auch wenn zweifelsohne alle Underworld (MK2) Alben elektronische Meisterwerke sind, ist dieses das, welches ich bisher am meisten gehört habe - und es war nicht das erste in meinem Besitz. Eine Abnutzung kann ich nicht erkennen - eher gefällt einem das Album mit jedem Hören ein wenig mehr... gespenstisch.
Der unglaublich stimmungsvolle, melodische (auch der Gesang) und wahrlich epische Titel "Dirty Epic" auf diesem Album hat es auch geschafft, "Born Slippy" auf einen etwas niedrigeren ersten Platz (der mit vielen anderen Underworld-Titeln geteilt wird;-) in meiner persönlichen Lieblingstitelliste zu verdrängen.
Schlussendlich: Wer irgendetwas von Underworld (aus den 90ern) mag, und wenn dieses Etwas nicht _nur_ das "Lager,Lager!" des betreffenden Titels ist, wird auch dieses Album lieben. Mit jedem Anhören mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Underworld goes Electronic, 23. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Dubnobasswithmyheadman (Audio CD)
Man kann sich einer Band wie Underworld von zwei Seiten nähern: Aus der heutigen Zeit zurückblickend oder von den Anfängen her. Da ich kein Anhänger der heutigen Elektrobeats bin, ist der letztere mein Weg. Kennengelernt habe ich Underworld als Rockband vom Feinsten. Voller Gitarrensound, schnelle Rhythmen, geniale Texte zum Mitsingen. Als ich dann diese Scheibe hörte, konnte ich nur enttäuscht sein, denn sie hat mit der ursprünglichen Band nicht mehr viel gemein.
Eines allerdings ist geblieben, nämlich die Genialität. Immer noch sind die Texte überzeugend und die Musik auch immer noch clever komponiert und arrangiert. Es hat einige Zeit gebraucht, aber mittlerweile bin ich auf den Geschmack gekommen - für mich ein bemerkenswerter Umstand!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klassiker die man haben muss, 7. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dubnobasswithmyheadman (Audio CD)
...dazu muss ich dann auch nicht mehr ausführlicher werden. So wie man Underworld kennen und lieben gelernt hat. Holts euch einfach =o)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zurückhaltender als die Neuen, dafür mit mehr Tiefe, 26. Juli 2000
Von 
Rezension bezieht sich auf: Dubnobasswithmyheadman (Audio CD)
Diese CD ist nicht so avantgardistisch wie "Second Toughest of the Infants" und nicht so kraftvoll die "Beaucoup Fish", dafür sind die Klangstrukturen abwechslungsreicher und bieten dem Zuhörer mehr Platz für eigene Emotionen. Wenn man Underworld erst jüngst entdeckt hat, paßt diese CD noch in das Vorstellungskorsett, die Veröffentlichungen vor dieser Scheibe sind bestimmt nicht jedermanns Geschmack, ich finde sie ziemlich belanglos.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Electro Grooves vom Feinsten, 3. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: Dubnobasswithmyheadman (Audio CD)
Diese CD groovt... Lieblingsstück Cowgirl. Manche Stücke oder in manchen Momenten erinnern sie mich an eine moderne Variante von Suicide. Das besondere an ihrer Musik ist die Kombination von House/Technoeinflüssen mit Gesang.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Album von Underworld, 31. Mai 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Dubnobasswithmyheadman (Audio CD)
Die CD war mein Einstieg in Underworld. Alle anderen hatten aber nicht das gewisse etwas dieser Scheibe. Das beste Album von Underworld!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen abhotten garantiert, 23. Juli 2000
Rezension bezieht sich auf: Dubnobasswithmyheadman (Audio CD)
Underworlds beste Scheibe. Die Beatz gehen in die Beine und man kann einfach nicht ruhig dastehen. Ein der von mir meistgehörten Scheiben überhaupt. Wer also auf elektronische Beatz steht, kommt an diesen zwei Mixern und ein MC nicht vorbei und wird fasziniert sein, mit welcher Macht diese Mucke ins Hirn geht und einem die Sinne raubt. Für mich DIE Scheibe der elktronischen Musik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen