MSS_ss16 Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Amazon Weinblog bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen16
4,8 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Dezember 1999
Es gibt beeindruckende Musik und es gibt beeindruckende Stimmen. Leider finden beide nicht sehr oft zusammen. Umso schöner, wenn sich hier, die in Kanada lebende Mexikanerin Lhasa, und hervorragende Begleitmusiker wie Yves Desrosiers, Mario Legare und Francois Lalonde sowie viele Gastmusiker treffen. Das Ergebnis ist ein musikalischer Traum. Die Stimme von Lhasa ist beeindruckend, ausdrucksstark und abwechslungsreich, die Musik mal Balladen, mal Songs, mal Chansons. Die CD hat ein herausragendes Stück, "El Desierto", die Wüste, da ist man dankbar für die Repeat-Taste am CD-Spieler und zeigt auch sonst keine Schwächen. Lhasa singt Spanisch aber die Begleitinformationen aus dem Booklet gibt es nur in Französisch. Die Lieder gehören nicht zusammen sondern spannen einen weiten Bogen von Alltagserfahrungen bis zu Träumen und frommen Wünschen. Der einzige Makel ist die relativ kurze Spielzeit (54 Minuten) aber dafür gibt es ja (s.o.) die Repeat-Taste. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2001
Was soll man zu diesem Werk sagen? Grandios? Umwerfend? Lhasa de Sela schafft mit Hilfe von hervorragenden Begleitmusikern, wie z.B. Yves Desrosiers, ein musikalisches Erlebnis, das Seinesgleichen sucht. Die Stimme ist mit das Schönste, was mir jemals zu Ohren gekommen ist. Absolute Highlights sind "El Desierto" und "Desdenosa", wobei ersteres schon aureicht, Lhasa in meinen persönlichen Musikolymp zu erheben. Einziges Manko an der CD: sie irgendwann zu Ende. Ein Muss für alle Musikliebhaber!!!
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2011
Mein Gott, ist das schön... einer der wenigen schönen Augustabende...auf dem Balkon... Musik, leise---von nebenan..unwissend ob der Künstlerin (im wahrsten Sinne des Wortes)...lauschend...fasziniert..verzaubert...

Heute erhielt ich die Musik...Kopfhörer... eine traumhafte Komposition aus, auf das Nötigste begrenzter Instrumente, einer zum Rhythmus ambivalenten Ruhe und doch Energie...und diese Stimme dazu... nie eine Kombination in einer solchen natürlichen Perfektion gehört...es braucht keine Textkenntnis... man versteht es so---man möge mir das Schwärmen verzeihen... ich schließe mich den Favoriten der Vorreszendenten an...

Nehmen Sie sich Zeit, Kopfhörer und Muße, und Sie werden beschenkt.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2003
Selbst im gut sortierten Plattenladen findet sich die Platte leider in der weiter nicht definierten Masse Namens Worldmusic. Ein Genre, das eigentlich nichts über die Musik aussagt, das aber zwischen Ethno-Pop und anderem europäisierten "Klängen der Welt" immer wieder einen kleinen (und in diesem Fall auch ziemlich unbekannten) Diamanten versteckt hält.
La LLorona. Die Weinende. Ihre Stimme würde ich als Zynisch beschreiben, da ich selten zuvor eine Vergleichbare Mischung aus Trauer, Melancholie und Wut, Zorn gehört habe. Doch betrachten wir zunächst die drei Ebenen einer jeden Musik.
Der Rhythmus: Gleich das erste Lied, de cara a la pared, beginnt in einer Art, wie ein (südlicher) Sommertag beginnt. Gerade in Zeiten, in denen der Rhythmus immer mehr zum tragenden Elememt von Musik wird, ist es eine Wohltat einmal einfache, aber ausgereifte Rhythmen eines fragmenthaften Schlagzeugs und einer tragenden (Rhythmus) Konzert-Gitarre zu hören.
Die Melodie: Inmitten der in diesem Bereich wohl nach wie vor ungeschlagenen "Klassik" und die Melodie banalisierenden Musikformen der Gegenwart, steht Lhasa. Die Melodien, meistens leicht schleppend, den Gesang auf wunderbare Art begleitend erzeugen ein sanftes Gefühl der Melancholie. Nicht im Sinne einer dumpfen Schwermut, sondern im Sinne eines Moments des Innehaltens.
Ich denke, der Klang ist das eigentliche Geheimnis dieser Platte. Jeder, der den Klang des Südens, egal ob Frankreich oder Spanien, einmal für sich gefunden hat, jeder, der einmal diese wunderbare Musik, die aus den regionalen Einflüssen (in Frankreich beispielsweise dem Akkordeon) gepaart mit den Einflüssen der Gitanes entsteht gehört und geliebt hat, wird diese Klänge hier wieder finden. Es sind meiner Meinung nach die Sonne, das Leben, eine Vitalität, die sich in der elektronischen Musik nicht finden lässt, die Leidenschaft oder auch einfach das hier in Deutschland immer wieder angeführte „Temperament" des Südens, die aus dieser Platte sprechen.
Jedem, der sich einmal wünscht den Tag ein bisschen langsamer beginnen zu lassen möchte ich die Platte wärmstens empfehlen.
0Kommentar|49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2001
Das Album "La Llorena": Schwermut und Leichtigkeit in einer unendlichen Harmonie. Lhasa: eine Frau mit einer Stimme, die ich nur mit "unbeschreiblich" charakterisieren möchte. Ihre Musiker: die perfekte Begleitung. Das erste Lied, "DE CARA A AL PARED", überzeugte schon zum Kauf. Jedes weitere Lied läßt einen einerseits weiter die Tiefen der mexikanischen Seele fühlen, schürt aber andererseits auch die Angst vor dem letzen Titel auf "La Llorena". Was wird danach noch so perfektes kommen? Da dies das Debütalbum von Lhasa ist, hoffe ich auf das nächste wunderbare Album!
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 2. Oktober 2012
Lhasas Stimme ist ohnehin wunderbar, aber wenn Sie Folklore emotional auf spanisch singt, dann ist dieses ausdrucksstarke Album einfach ein Hochgenuss. Die CD ist dazu qualitativ hervorragend aufgenommen (wird auf einer guten Hi-Fi Anlage abgespielt), so daß wir schlicht begeistert von der Musik sind. Sicher erinnert sie an Lila Downs und Chavela Vargas, jedoch ist Lhasas Album m.E. Weltmusik mit vielen Einflüssen (Fado, Klezmer, Gipsy etc.). La Llorona ist ein eindrucksvolles und überraschendes Werk einer großartigen Sängerin, das wir jedem Fan von lateinamerikanischer Musik empfehlen können. Tragisch, daß die junge Künstlerin so früh verstorben ist.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2007
Wie Sonne auf der Haut und Schmerz im Herzen. Wie Trost und Traum und Lust und Liebe.. wie grünes , wildes Gras und der Geruch von Wein und Rauch- so klingen diese Lieder von Lhasa. Nach langer Zeit habe ich die CD mal wieder gehört und werde sie sicherlich auch in diesem Sommer weiterempfehlen- weil sie so besonders ist. Tolles Kunstwerk! So traditionell und doch so eigenständig und weltmusikalisch zu klingen ist eine echte Leistung.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2011
Eine wunderbare CD. Mein Respekt gilt dieser Frau, die Musik verständlich machen konnte, ohne dass man die Sprache verstehen muss.
Leider ist sie viel zu früh verstorben, lebt aber durch ihre Musik im Herzen all derer weiter, die ihre Kunst zu schätzen wissen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2014
Auf diese CD bin ich zufällig durch Amazon-Empfehlung gekommen. Die Stimme ist absolut einmalig, die spanischen Titel größtenteils melancholisch und ergreifend, ein paar andere strotzen geradezu vor Lebensfreude - und alle animieren zum Mitsingen,auch wenn man nicht so richtig spanisch kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2014
Das Album ist wirklich schön, melancholisch, klagend und emotional!
Sie hatte eine grandiose Stimme!

Die Songs reissen mich wirklich mit, aus der Realitäten und lassen einen aufseufzen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
17,99 €
8,99 €