Kundenrezensionen

13
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Lässt Grüssen
Format: Audio CDÄndern
Preis:22,90 €+3,00 €Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. September 2002
Nach dem Erfolgsalbum "Außen Top-Hits, Innen Geschmack", das sich mit Super-Hits wie "Jein", "Mal sehen" und "Wildwechsel" in die Herzen der Fun-Hip-Hop Fans gespielt hatte, mussten die Gebäckwaren-Rapper aus dem hohen Norden ihre Standhaftigkeit beweisen und wieder einen Meilenstein hinterlassen, was ihnen mit "Fettes Brot lässt grüssen" auch gelingt. Das Äußere wie das Innere Erscheinungsbild der Platte ist auf "Die ???" getrimmt, was man schon am Intro und den diversen Skits hören kann. Die Single-Auskopplungen "Können diese Augen lügen" und "Lieblingslied" mögen nicht jedermanns Geschmack sein, da sich beides doch schon wieder in Richtung des reinen Hip-Hop orientiert, für richtige Fans ist es aber gewohnt gut und mit dem üblichen Wortwitz ein ganz klares FB-Markenprodukt. Auch auf dieser Platte haben sich die Brote wieder auf wackliges Pop-Terrain begeben und mit der poppigen Soft-Ballade "Viele Wege führen nach Rom" die Chart-Hörer erfreut und die Fans überrascht. Der politisch angehauchte Track "Bundeskanzler" ist meiner Meinung nach ein Glanzstück der Platte, da ein gutes Instrumental und lustige und flüssige Raps, jedoch wieder keine klaren politischen Aussagen dahinter stecken. Insgesamt ist die Platte aus dem Jahre 1999 für Fans ein Muss, für Befürworter eine Super Platte und für Nicht-Brote doch auch mal eine Abwechslun aus der paranoiden Ghetto-Rap-Suppe. [created by] Rich Kingg
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Oktober 2000
Jaaa, so muss ein Album aussehen!
Frisch, spritzig mit einer kräftigen Prise Selbstironie und einer "fetten" Portion Humor! Besonders Lieblingslied, Viele Wege führen nach Rom, Können diese Augen lügen und Krankenhausreif sind einfach nur genial! Dazu noch was rockiges (Nicolette Krebitz) und die dauernden "Anspielungen" auf die drei Fragezeichen: So muss in meinen Augen ein gutes "Nord-Hip Hop" Album aussehen!
Absolut empfehlenswert! Wie sagte doch schon eine andere deutsche Band: Kauf Mich!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Rap vom Feinsten...und das ist längst nicht alles.
Diesmal haben die Jungs von Fettes Brot wieder einen absolut gelungen Mix abgeliefert.
Auf der CD findet sich nicht nur das übliche Rap-Einerlei wie man es von diversen anderen Gruppen kennt, sondern auch Pop-Anklänge, was dem ganzen aber keinen Abbruch tut.
"Viele Wege führn nach Rom..." ist dafür ein gutes Beispiel..das geht ins Ohr.
Ich finde ja besonders "Krankenhausreif" extremst gut. Der Text spricht mir dermaßen aus dem Herzen... wer wollte nicht schonmal jemand eine verpassen, bei fremden- oder frauenfeindlichen Bemerkungen. Das lässt sich aber auch auf jede andere Situation übertragen, wo Intoleranz zu Tage tritt.
"Traffic Jam" ist eins von der spritzigen Sorte ... ne klare Hilfe wenn man mal wieder irgendwo im Stau rumhängt. Über die Idee den Song "Robert de Niro is waiting" umzumünzen in "Nicole Krebitz wartet" hab ich mich bestens amüsiert...Klasse Jungs.
Überhaupt ist die ganze Scheibe ein absoluter Hörgenuß! Ein Muß für jedes CD-Regal.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. Januar 2000
Fettes Brot Läßt grüssen, aber das will ich meinen. Nach den alten Hits wie "Nordisch by Nature", "Silberfische" und "Superman und Mondgesicht" ist auch das neue Album wieder extrem Hitverdächtig. Die Jungs haben es mit Ihrem unnachahmlich frischen und coolem Style geschafft die Massen zu begeistern. Vorbei sind die Zeiten als man noch für eine CD von Fettes Brot persönlich an die Jungs rantreten mußte. Aber das ist auch gut so, denn wer so geniale Musik macht, der muß ran an die Öffentlichkeit. Also meiner Meinung nach sind die fetten Jungs ein absolutes Muss für Jedermann. Man findet auch garantiert auf jeder CD ein ode mehrere Songs die einem so richtig das Lachen ins Gesicht bringen. Also kauft euch das Teil! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 31. März 2000
Wirklich umwerfend! Die Brote haben das dritte Album veröffentlich - und zum dritten Mal was völlig anderes! Auf "Auf einem Auge blöd" noch teilweise etwas holpernd, im Zusammenklang zwischen Reim und BEat, dann auf außen Top Hits, teilweise unterirdische Songs mit schlechten Texten, aber teilweise richtig guten Beatz, und jetzt - wesentlich flotter als die ersten beiden zusammen! Eine sehr interessante Mischung, und die Geschichten, die erzählt werden, sind so treffend in Reime gefasst, dass man diese Storys, die man eh ständig selber erlebt, nocheinmal ganzgenau sieht. Unglaublich - ein Lied besser als das andere. Lieblingslied, und Viele Wege führen nach Rom fast schon rührselig, und der Rest ebenfalls blendend!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. Februar 2000
So, so. Die neue Platte der Brote also? Das fragte ich mich und hörte sie an. Ich war gespannt welche Entwicklungen die Jungs durchlebt hatten. Und tatsächlich! Der Sound zeigt sich von einer ganz neuen Seite. Aber doch klingt alles sehr vertraut. Eins muss man auf jeden Fall feststellen, die Platte ist poppiger geworden als erwartet (deshalb nur 4 Sterne). Aber nicht weiter schlimm. Die Songs "Viele Wege...", "Nicolette Krebitz wartet", "Krankenhausreif" und "Spiderman & Ich" lassen Geschichten aufleben, die wir alle mal erfahren haben oder die wir uns recht gut vorstellen können. Ein prima Ding das! Gespannt kann man nach dem Durchhören auf das nächste Album sein.....
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. Dezember 2014
Meine Standardrezension über Musik:

Was soll man da bewerten - Qualität der Aufnahme? Des CD-Materials? Des Covers?

Die Musik? Das ist doch Geschmackssache!!

Xavier Naidoo macht sicherlich hervorragende Musik - aber ich bekomme Pickel, wenn ich den höre! Wieviel Sterne soll ich ihm dann geben? 1nen, 5?

Über Musik und Geschmäcker lässt sich nicht streiten- entweder es gefällt einem oder nicht!

Ich habe die CD gekauft, weil sie MIR gefällt!

Hört rein, und bildet euch selbst ein Urteil!

Viel Spass, und jeder mag hören was wer hören will!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. November 1999
Erstens wegen "Viele Wege Führen Nach Rom", was ein klasse Popsong ist (keine Angst vor Gefühlen!), zweitens weil man ihre Texte gut versteht und drittens weil Schiff, Doc Renz und König Boris einfach gut drauf sind. Das Album ist jedoch --abgesehen von "Viele Wege"-- nicht zu weichgespült und bietet (von "Rock Mic's" bis "Können Diese Augen Lügen") typisch fette Reime und als Bonus eine Klasse-Rocknummer ("Nicolette Krebitz wartet" zusammen mit Tocotronic). Die werden jede Party rocken, ne!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. September 2000
Jawoll, wieder ne neue CD von den Broten...rein damit in den CD-Player und PLAY gehämmert.....aber da?? Was höre ich als Opener? Ist das Lee Buddah oder was?? Ach nein, stimmt schon.....aber was in Gottes Nahmen haben sich die drei nur gedacht, diese Tollen Songs durch die teilweise wirklich hinrverblödeten Interludes zu unterbrechen (im ???-Style), TKKG läßt grüßen. Und obwohl sie nicht sehr lang sind, stören sie doch den Fluss dieser Platte. Und damit auch die durchweg superben Songs, von denen wirklich keiner enttäuscht. Wer mit den Interludes leben kann, einfach zuschlagen!!!!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Habe die CD nur gekauft, da die ??? mit dabei sind. Sound ist mir etwas zu sehr Hip Hop. Für meine ??? aber ideal
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Am Wasser Gebaut
Am Wasser Gebaut von Fettes Brot (Audio CD - 2005)

3 Is Ne Party (V.I.P.Edition)
3 Is Ne Party (V.I.P.Edition) von Fettes Brot (Audio CD - 2013)

Aussen Top Hits, Innen Geschmack
Aussen Top Hits, Innen Geschmack von Fettes Brot (Audio CD - 1996)