Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:49,94 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

CD5 der Serie klärt, weshalb Tieger nicht auf Bäume klettern und was Jagulare treiben: "'Sie verstecken sich im Geäst eines Baumes und lassen sich auf einen fallen, wenn man unten vorbeigeht", sagte Pu.-"Dann sollten wir vielleicht nicht unten vorbeigehen, Pu, falls er sich fallenlässt und sich verletzt."-"'Sie verletzten sich nicht, dafür sind sie viel zu gute Fallenlasser."

Im 15. Kapitel ist für Kaninchen viel los, weil Christopher Robin ständig nicht da ist, und danach erfindet Pu ein neues Spiel: "Christopher Robin konnte gerade eben das Kinn auf das obere Geländer legen, aber es machte mehr Spaß, auf dem unteren Geländer zu stehen, so dass er sich auf das obere Geländer lehnen und beobachten konnte, wie unter ihm der Fluss langsam vorbeiglitt. Pu konnte das Kinn auf das untere Geländer legen, aber es machte mehr Spaß, sich auf den Bauch zu legen und den Kopf unter dem Geländer hindurchzustecken, um zu beobachten, wie unter ihm der Fluss langsam vorbeiglitt. Und nur so konnten Ferkel und Ruh den Fluss überhaupt beobachten, denn sie waren sehr klein."

Gibt es etwas Schöneres als die Geschichten aus dem Hundert-Morgen-Wald? "'Pu der Bär" war mein erstes Hörbuch, und an ihm mussten sich die zahlreichen Hörbucher messen, die ich inzwischen gehört habe. Und mussten alle scheitern. Denn Rowohlts 'Pu' ist die Mutter aller Hörbücher. Wer einmal dieses Hörbuch gehört oder das Buch in der genialen (weil exakten) Übersetzung von Harry Rowohlt (oder eben das Original) gelesen hat und auch die liebevollen Illustrationen des Originals kennt, der ahnt, warum Harry Rowohlt einen solchen Hass auf Disney hat. Denn tatsächlich: selten hat der Mickey-Mouse-Konzern ein Werk mehr verhunzt als im Fall von Winnie Pooh. Es ist ein Genuss und hinreißend komisch, Harry Rowohlt zuzuhören, wie er jeder der Figuren ein eigenes Profil gibt und voll subversivem Humor agieren lässt. Dies ist ein Buch / eine Lesung, von der Erwachsene, die sich nicht zu schade für 'Kindergeschichten' sind, viel mehr haben dürften als Kinder, denn die Geschichten haben Fußangeln und einen doppelten Boden, wie es richtig gute Literatur eben haben sollte und die von der Disney-Zielgruppe noch nicht verstanden wird. Ein Universum von (Hör-)Buch. Tausend Dank an den Übersetzer und 'Vorleser'. Ein Hoch auf Harry Rowohlt! Ein Hoch auf Pu und seine Freunde!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden