weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Amazon Weinblog HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. März 2003
Wie meine Vor-Reznesientin schon verlauten ließ markieren diese sechs Debut-songs den Beginn der Christian Death Bandgeschichte und zur gleichen Zeit auch noch die Dämmerung der neuen {aus dem Punk hervorgekommenen} sogenannten "Deathrock" Bewegung in den Staaten, die das Pendant zum britischen Gothrock darstellt. Post-Punkige Grundzüge gehen in einer Metamorphose mit obskurem, schroffen, psycherdelischen, unbehaglich angekränkeltem Klang zu einen makaberen Sound über, der in dieser Form vorzugsweise in den USA anzutreffen war. 'Verdaulich' ist jeder der 6 Songs. Der eine oder andere ein Goth-Club Daurerbrenner. Ins Besondere fesselnd ist die Kult-hymne "Romeo's Distress" oder das hypnotisch, orgiastische "Dogs" bei dem der fließende Basslauf alles andere an Klang umschliesst. Rozz Williams (...rest in peace) klagt sich fast quengelnd durch "Desperate Hell", bei dem die Band beinahe an alle akkustischen Grenzen zu stößt. Williams würde sich im Grabe umdrehen, würde er hören, was für ein seelenloser Metal-Müll heute unter dem Bandnamen läuft, den er einst vor 20 jahren erschuf. (..Pardon - war nicht Vornehm von mir aber es mußte einmal raus)
*++*+**
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2002
Das EP, die vor mittlerweile mehr als 20 Jahren augenommen wurde, markiert den Start einer der besten Gothic Rock Bands der 80er und frühen 90er Jahre. Noch sehr schön schrammelig rocken die Gitarren sehr punkinspiriert, der Gesang von Rozz Williams erhebt sich klagend... Coool!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2002
Das EP, die vor mittlerweile mehr als 20 Jahren augenommen wurde, markiert den Start einer der besten Gothic Rock Bands der 80er und frühen 90er Jahre. Noch sehr schön schrammelig rocken die Gitarren sehr punkinspiriert, der Gesang von Rozz Williams erhebt sich klagend... Coool!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2004
Christian Death - der Name alleine ist schon Kult! Und das zu Recht! Jedes der 6 vorliegenden Stücke ist "einfach" nur geil. Und dazu Rozz Williams Stimme (stellt euch eine apathische Version von ozzy osborne vor). Die fiesen Keyboardlines, Lyrics irgendwo zwischen klischeetiefen Okkultimus, Weltschmerz und beißenden Zynismus. Alles das und noch vieles mehr macht diese EP zu einem wahren Prachtstück der schwarzen Musik.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,98 €
4,99 €
20,70 €