Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen5
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Mai 2003
Möderwerk ist das Re-Release des gleinamigen ersten Melotron Albums. Die CD war über 2 Jahre nicht mehr im Handel erhältlich.
Unterschiede zum "Ur-Möderwerk" gibts dennoch. Erstens wurden die Tracks digital gemastert und das Album enthält einige andere Versionen und B-Seiten aus dem Jahre 1999. Weiters erscheint die CD in einem neuen Artwork und bietet damit einen weiteren Mehrwert.
Wer Melotron nicht kennt, dem bietet diese CD einen tollen Einstieg in ihre durchwegs elektronische Musik, die sehr mannigfaltig ist. Melotron schafften es stets, eine Brücke zw. melancholischen Balladen, klassischem Synthie-PoP und EMB zu bauen. Weiters zählen Melotron, neben Wolfsheim, Welle:Erdball & Co zu den wenigen deutschen Synthie-Bands, die auf deutsche Texte setzen.
Diese CD darf in keine CD-Sammlung fehlen und ist in jedem Fall ein Muß für jeden Synthie-PoP Fan.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2004
Diese CD macht ihrem Namen alle Ehre: Ein Mörderwerk von bester Synthie-Pop-Musik! Wer gerne elektronische Musik hört, der wird von dieser Band begeistert sein. Bei den durchweg deutschen Texten zeigt sich, dass man sich nicht nur in englisch "schön" ausdrücken kann. Hinzu kommt dabei natürlich die schöne Stimme des Sängers.
Zwischen wunderschönen Balladen ("Es ist vorbei") bis hin zu Rhythmen, die einen zum Tanzen zwingen ("Tränen aus Staub") zeigt dieses Album eine breite Palette von abwechslungsreicher und ohrwurmlastiger Synthie-Pop-Musik!
Anspieltip u. a. "Tränen aus Staub" und "Maschinen aus Stahl".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2013
Eigentlich dachte ich bisher dass es so eine Arte deutscher Synth-Pop mindestens seit den 80ern nicht mehr gibt. Aber Internet sei Dank bin ich auf diese schon etwas ältere Platte von Melotron gestoßen. Passt gut zu meinem Musik-Geschmack, bei dem "Violator" bis dato die letzte hörbare "Depeche Mode" Platte war. :-)
Die deutschen Texte sind - dafür dass sie deutsch sind - im Großen und Ganzen in hörbar. Oft werden kleine phantastische Geschichten erzählt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2013
Das Album habe ich auf gut glück gekauft. Hatte die Band als vorband von Blutengel in Hamburg gesehen und fand sie da garnicht schlecht. Das Album hingegen ist nur bedingt gut. Zwei, drei Songs sagen mir zu aber der Rest ist nicht ganz mein geschmack. Dennoch ist es hörbar und jeder sollte sich bekanntlich seine eigene Meinung bilden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 1999
Eine geniale Scheibe ! Mir fällt stilistisch nichts Vergleichbares ein ... MYSTISCH!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €