Kundenrezensionen


49 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


47 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ganz nette Idee
Ein neues Doppelalbum nur ein gutes Jahr nach dem letzten? Und dann noch ein vielversprechender weil an alte Zeiten erinnernder Titel? Da habe ich nicht lange überlegt und mir die CD direkt zum Erscheinungsdatum in den USA gekauft. Naja, es stellte sich dann ein wenig Ernüchterung ein, als es sich nur um Coverversionen handelte, davon die Hälfte schon...
Am 29. Dezember 1999 veröffentlicht

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teilweise großartig
Das Potenzial der Doppel-CD schwankt für mich zwischen verdammt langweilig bis einfach nur großartig. Insgesamt mag ich aber den Kurs, den Metallica damals konsequent weiterverfolgt haben. Durch die stetige Veränderung haben sie sicher auch viele Fans verloren, aber sie haben sich selbst dafür keine Grenzen auferlegt. Nicht umsonst ist es eine der...
Vor 15 Monaten von Kaesetoast veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

47 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ganz nette Idee, 29. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Garage Inc. (Audio CD)
Ein neues Doppelalbum nur ein gutes Jahr nach dem letzten? Und dann noch ein vielversprechender weil an alte Zeiten erinnernder Titel? Da habe ich nicht lange überlegt und mir die CD direkt zum Erscheinungsdatum in den USA gekauft. Naja, es stellte sich dann ein wenig Ernüchterung ein, als es sich nur um Coverversionen handelte, davon die Hälfte schon bekannt. Ich gönne Ihnen ja das Geld, wäre aber trotzdem sauer gewesen, wenn nicht wenigstens die erste der beiden CDs absolut gigantisch wäre. Lieder wie der alte Bob Seger-Tourbus-Klassiker "Turn the Page" oder das irische Trinklied "Whisky in the Jar" sind einfach Wahnsinn! Spielfreude pur ist auf der ersten Scheibe angesagt. Wirklich ein empfehlenswertes Album!
Ach übrigens, Boris Fust von INTRO, vielen Dank für Deinen Augen öffnenden Kommentar zu Garage Inc. Tatsächlich habe ich in den 15 Jahren, in denen ich Metallicas Musik konsumiert und genossen habe, nie bemerkt, daß, wie Du schreibst, "Lars Ulrich sowohl ein miserabler Metal- wie Rockschlagzeuger ist". Vielleicht hättest Du (1) die Güte, mir eine CD der Combo zu übersenden, in der DU die Drums gottgleich bedienst und so als herausragender Metal- wie Rockschlagzeuger brillierst, (2) das Verfassen von Albumkritiken einzustellen, bis Du einen Weg gefunden hast, Dein überhebliches Geschwafel allgemeinverständlich zu artikulieren und (3) Dich einfach ins Knie zu nageln. Ich liebe Typen wie Dich, die vom hohen Roß des Pseudo-Experten herunter Bands zerreißen, mit deren Popularität, Talent und Bankkonto sie liebend gern tauschen würden. Hast's leider nie geschafft und schreibst stattdessen Müll ... Grüß Gott! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der "Covertrash" vom Allerfeinsten!, 26. Mai 2009
Von 
SAINT (South Of Heaven, West Of Hell) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Garage Inc. (Audio CD)
Als ich die CD damals kaufte war ich erst etwas Skeptisch, aber diese Skepsis verflog spätestens nach den ersten 5 Songs! Waren doch in den letzten Jahren nach dem Black Album so einige Entäuschungen dabei, so glänzt das Cover Album von Metallica doch ohnegleichen.
Die trashig-melodischen Songs sind eine echte Granate und man mag die CD gar nicht mehr aus dem Player nehmen. Gerade auf der ersten CD werden sich nach meiner Meinung wohl die besten Stücke befinden: U.a Turn the Page; Astronomy; Whiskey in the Jar; The more I see.
Aber auch CD 2 glänzt mit einigen Vorzeigestücken: Last caress/green Hell und Killing time.
Meinen Freunden und mir ist nach ein paar Feiern aufgefallen das gerade diese CD immer mit dabei war.
Fazit: Eines der besten Albumproduktionen von Metallica, die auf keinen Fall fehlen sollte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal was neues!, 13. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Garage Inc. (Audio CD)
"Garage Inc." ist anders. Metallica covern ihre Lieblingssongs. Und das auf 2 CD's. Komischerweise ist sie doch akzeptiert bei den engstirnigen "alten" Fans, obwohl sie eine Metal Todsünde begehen und Lieder nachspielen. Wie sie es jedoch tun, ist grandios.
Die erste CD besteht aus 11 brandneuen Covers, die die 4 aus San Francisco innerhalb von nur 3 Wochen im Jahre 1997 eingespielt haben. Auf der Zweiten CD finden sich ältere Covers, die zuvor bereits als B-Seiten, EP's oder Bonustracks veröffentlicht wurden.
Aber der Reihe nach. CD 1 beginnt mit dem Punk-Klassiker "Free speech for the dumb", dessen Text nur aus 4 Zeilen besteht, die James Hetfield wütend in die Welt hinaus brüllt. Nach diesem 2.35 Min. kurzen Opener fliegen auch weiter die Fetzen. Metallica entdecken den Rock'n'Roll mit dem filigranen und geschmeidigen "It's electric" und mit der alten Black Sabbath-Hymne "Sabbra Cadabra", die gewaltig daherkommt. Vielleicht nicht allzu hart, aber die 4 Horsemen führen ihre Rock'n'Roll angehauchte und miut "Load" und "ReLoad" begonnene Ära weiter. Diese Versionen kommen an die Originale heran, übertreffen sie aber nicht. Bis "Turn the Page" kommt. Die erste Single des Albums ist eine Bob Seger Coverversion und die erste Ballade. Ein herzerreissender Song', der von James Hetfield derart überzeugend dargeboten wird, dass man sich fragt, ob nicht er der heimliche Komponist dieses Titels gewesen ist. Ein absoluter Volltreffer!
Mit dem Misfits Track "Die, die my darling", gleichzeitig die 3. Single, gibt's dann wieder mächtig auf die Ohren. 2.29 Min. voller Energie. Der härteste Track auf CD 1.
Dann "Loverman".
Ein Musikjournalist bezeichnete die Nik Cave Coverversion als die vielleicht beste Gesangsleistung von Hetfield überhaupt. Und dem kann man nur zustimmen. Er erzeugt während der Strophen Gänsehautatmopsphäre, da er relativ tief singt. Und dann der Vulkanartige Ausbruch im Refrain, der einem den Teufel persönlich vor Augen erscheinen lässt. Intensiv und böse. Absolut Weltklasse!
Der "Mercyful fate" Medley ist zwar mit über 11 Min. der längste je veröffentlichte und von Metallica gespielte Song, aber mich kann er nicht überzeugen. DIe Lyrics sind Satanistisch blutrünstig, auf dieses Niveau hätte sich die größte Heavy Band aller Zeiten nicht herabbegeben müssen. Auch wenn Mercyful fate ihre alten Heroes sind.
"Astronomy" wird von vielen unterschätzt und geht in der Masse der vielen guten Tracks unter. Tatsächlich ist jedoch der Refrain ein sehr intensives Stück Musik, das gesanglich voll überzeugt.
"Whiskey in the Jar" ist das wahrscheinlich bekannteste Lied der Platte. Das Irische Traditional darf auf keinem Grillfest fehlen und erzeugt immer wieder Partystimmung. Ungewöhnlich für eine Heavy Metal Band, aber trotzdem ein lohnenswertes Experiment. Lustig auch das Video, in dem die Band ein gesamtes Haus zerlegt.
"Tuesday's gone", ursprünglich von Lynyrd Skynyrd, ist eine weitere Humoreske Großtat. In den 9 Minuten geben sich James Hetfield (Vocals, Rhythmus Gitarre), Kirk Hammett (Lead Gitarre), Lars Ulrich (Drums) und Jason Newsted (Bass) einer gigantischen Southern-Rock Orgie hin, die nur mit Akustischen Gitarren begleitet wird und schon fast einem Sauflied gleicht. Der Refrain jedoch verleitet spätestens beim zweiten mal zum lauten Mitgröhlen.
"The more I see" bietet der insgesamt 65 Minütigen Hommage an alte Rock Veteranen einen guten Abschluss. Das Riff knallt richtig rein, die kompakte Spielzeit verstärlt den sehr druckvollen Eindruck, den dieser Abschlusstrack vermittelt.
CD 1 ist wieder ein Meisterwerk der 4 Amerikaner, von denen einer eigentlich keiner ist, und die Songs wirken fast, als hätten sie Metallica selbst geschrieben. Auf jeden Fall wurden sie würdig gecovert.
CD 2 beginnt mit der "Garage Days Re-Revisited" Ep aus dem Jahre 1987, die u.a. tolle Speed Granaten wie "Hepless" oder "Last Caress/Green Hell" enthält. Mein Highlight ist jedoch "The Wait" mit einem sehr geilen Riff. Es folgen Kracher wie "Am I evil?", einer DER Liveklassiker, "Blitzkrieg" oder das Queen - Cover "Stone cold crazy". Weitere Highlights sind das flotte "Killing time" und das obszön-dreckige "So what".
CD 2 wird durch die "Motörheadache-EP" abgeschlossen, auf der Metallica 4 Motörhead Klassiker covern.
Insgesamt lässt die Doppel-CD keine Wünsche offen: CD 1 bietet teilweise sehr melodiösen, gut gemachten Metal, CD 2 die eher brachialen Speed Metal-Granaten von 1984-1995. Rundum wieder ein gelungenes Album, das erneut die Vielseitiges des Quartettes beweist, das auch dem Covern exzellent gewachsen ist und wieder seinen absoluten Ausnahmestatus in der Metal-Szene unterstreicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Covern ist unkreativ?, 20. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Garage Inc. (Audio CD)
Das Cover nicht immer unkreativ sein müssen, beweisen Metallica hier auf eindrucksvolle Weise. Sie zollen hier ihren Vorbildern Tribut und verbessern zum Teil sogar noch die Vorlagen. Metallica schaffen es diese Songs in ein Metallica-Gewand zu verpacken ohne, dass es albern oder krampfhaft klingt.
Auf der ersten CD befinden sich neu aufgenommene Cover, unter denen sich auch sehr große Überraschungen verbergen, wie z.B. das Bob Seger-Cover "Turn The Page" oder das Nick Cave-Cover "Loverman". Wer jetzt allerdings denkt, dass es nur Covers von solchen eher ruhigen Songs gibt, sollte mal seinen Blick auf die weitere Tracklist schwenken und wird ein Mercyful Fate-Medley und ein Diamond Head-Cover finden, allerdings auch Punk-Salven, die im Original von Misfits oder Discharge stammen.
Die zweite CD ist eine Sammlung von älteren Covers. Darunter befinden sich die beiden legendären EPs "Garage Days Re-Revisted" und "Garage Days Revisted" und außerdem noch eine Sammlung von B-Seiten-Tracks und einmaligen Veröffentlichungen, sowie einige Motörhead-Cover. So findet man auch auf der zweiten CD das immer wieder gerne gespielte "Am I Evil" (von Diamond Head) oder das Misfits-Medley "Last Caress/Green Hell" und außerdem solche Cover-Klassiker, wie "Stone Cold Crazy" (von Queen) oder "So What" (von Anti-Nowhere League).
Wer also "Load und "Re-Load" aufgrund ihrer Blues-Lastigkeit nicht mochte kann hier getrost zugreifen. Nein, eigentlich kann man hier nicht zugreifen, man muss (!). Es ist das mit Abstand beste Coverwerk, das ich je gehört habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Coveralbum ... und ein verdammt gutes!, 8. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Garage Inc. (Audio CD)
Metallica ist ein Name, der in der Welt des Rock und Metal definitiv jedem ein Begriff ist. Auf dieser Doppel-CD covern die vier Jungs verschiedene Lieder verschiedener Bands. Dabei besteht eine CD aus neuen Aufnahmen und die zweite CD aus einer Sammlung im Laufe der Jahre gesammelter Tracks. Darunter Coversongs von Motörhead, Diamond Head (laut Hetfield die Haupteinflüsse der Band), Black Sabbath, Queen, Mercyful Fate (in elf Minuten rasen Metallica durch großartige Hits dieser Band) und viele andere. Was heraus kommt sind zwei gelungene CDs. Diese bestechen zunächst durch ihre musikalische Qualität. Allerdings ist das natürlich nicht allein Metallicas Verdienst, denn die Lieder wurden bereits vorher von den Originalbands großartig gespielt. Das allein würde mir für eine wirklich gute Wertung nicht genügen. Eine andere Sache fiel mir über die Jahre hinweg auf (ich besitze die CD nun seit etwa 3 Jahren). Wenn mir ein Lied wirklich gut oder interessant erschien (und das sind sie allemal) hab ich nachgeschaut von wem das Lied ursprünglich stammt und mir weiteres der jeweiligen Band angehört. Auf diese Weise wurde ich auf fantastische Bands aufmerksam, vor allem auf Motörhead, Mercyful Fate und Diamond Head. Ohne Metallica hätte ich diese tollen Bands wahrscheinlich nicht kennen gelernt, und das macht für mich einen großen positiven Aspekt aus. Dennoch gebe ich 4 statt 5 Sterne, weil die Doppel-CD eben sehr unterhaltsam, aber eben kein Geniestreich ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Garagenbands, 20. Dezember 2008
Von 
junior-soprano - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Garage Inc. (Audio CD)
Weder das ursprüngliche Garage Days Re-Revisited von 1987 noch die Neuauflage Garage Inc. von 1998 sind unbedeutende Nebenwerke in der Metallica Discographie, anders als etwa S&M. Mit ihrer Version von Turn the page, besonders dank des dazugehörigen Videos mit einer alleinerziehenden Mutter, die als Stripperin ihr Geld verdient, folgen sie hier dem Weg den sie mit dem Schwarzen Album begonnen haben, mehr Gefühle und weniger Randgruppenmusik.
Besonders klasse ist das Booklet, das viele Infos über Metallica und die obskuren Bands bietet, von denen Metallica inspiriert wurden. Es waren ja nicht nur die ganz grossen Heavy Metal Bands wie Black Sabbath oder Motörhead, denen Ulrich und Hetfield nacheifern wollten sondern Bands, die es nicht nach ganz oben oder in den Mainstream geschafft haben wie Diamond Head (Helpless, Am I evil), Budgie (Crash course in brain surgerie) oder die Anti-Nowhere League (So What). Viele dieser Coversongs sind immer wieder Bestandteil des Sets von Metallica-Konzerten und So What is nicht selten eines der absoluten Highlights!
Alte Metallica Fans hatten Disc 2 dieses Doppelalbums bereits. Disc 1 enthält Cover von bekannteren Künstlern, wie das gelungene Loverman von Nick Cave oder der Party-Abräumer von Thin Lizzy, Whiskey in the jar.

Wer erst oder wieder durch Death Magnetic Lust auf Metallicas Musik bekommen hat, kann mit Garage Inc. zu den Wurzeln der Band zurückkehren, in der es noch hauptsächlich um Spass am Musikmachen und um den Schritt von der Garage auf die Bühnen ging.

Anspieltipps: So what, Turn the page, Blitzkrieg
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen besser als jedes "a tribut to..." album, 17. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Garage Inc. (Audio CD)
eines der besten metallica alben. vielleicht sogar besser, als das
"schwarze album". es enthält nur coverversionen, die es aber in sich haben.
disk 1:
1.free spech for the dumb (original von discharge)
2.it`s electric (or. diamond head)
3.sabbra cadabra (or. black sabbath)
4.turn the page (or. bob seger)
5.die, die my darling (or. misfits)
6.loverman (or. nick cave and the bad seeds)
7.mercyful fate (or. mercyful fate)
8.astronomy (or. blue öyster cult)
9.whiskey in the jar (or. thin lizzy/ ur-version von den dubliners)
10.tueday`s gone (or. lynyrd skynyrd)
11.the more I see (or. discharge)

disk 2:
tracks 1-5 komplette 1987 EP "garage days re-revisisted`87"
tracks 6 u.7 sind b-seiten der single "creeping death"
tracks 8-12 b-sides & one offs `88 -`91
tracks 13-16 motorheadache - motörhead coverversionen von 1996

harte tracks, eingängige melodien. metallica beweisen sich hier als
eine großartige coverband. auch wenn viele metallica fans der anfangszeit
der band das skeptisch sehen, ich würde mir dieses album zulegen an eurer
stelle. ich besitze es und bin ebenfalls fan der anfangszeit der jungs.
kauftipp !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Album, 2. Dezember 2013
Von 
wosamanati (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Garage Inc. (Audio CD)
Metallica ist eine super Band. Mit Nothing Else Matters hat es diese Band geschafft, ganz nach oben auf der Hitliste zu klettern.

Mit diesem Werk schaffte Metallica ein kleines Stück musikalische Leistung. Was die Band schon alles auf den Beinen gestellt hat, ist sehr zu bewundern. Die Band Metallica hat schon einige Auszeichnungen erhalten.

Ich finde, dass dieses Album ganz gut ist.
Es gibt einige Titel die mir sehr gut gefallen. Einfach kaufen und reinhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal was anderes... Oder doch altbekanntes? :), 21. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Garage Inc. (Audio CD)
"...and you shouldnt take this too seriously, cause we dont!! Enjoy!!"
Das kann man im songbook von garage inc. auf der ersten seite lesen.. und genauso hört sich das Album auch an.
Metallica hat einige Lieder von Bands ,die ihren Stil in der Gründungszeit ,und auch später, beeinflussten,aufgenommen (was wie ich finde eine saugeile Idee ist :D ).
Die Lieder sind auf 2 Cds gepackt und nach "Fachgebieten" geordnet:
1.CD: New Recordings: -auf diesem Teil des Albums befinden sich neue Aufnahmen, die Metallica extra für garage inc aufgenommen haben. Diese sind wirklich gut gelungen: 1. Free speech for the dumb: Guter Song, einfacher Text aber geiler sound.
2. Its electric: Sehr geiles riff und auch ansonsten sehr unterhaltsam.
3. sabbra cadabra: Fragt mich nicht warum das Lied so heißt. trotzdem gut.
4.Turn the page: Bob Segers klassiker hört sich bei Metallica noch etwas besser an als das eh schon geile Original. Respekt für dieses Lied!
5.Die, die my darling: Einfach gut.
6. Loverman: schönes lied, wenn auch etwas komisch anzuhören.
7. Mercyfull Fate: Diese "Zusammenfassung" von Mercyfull Liedern haut richtig rein, einfach wegen der tatsache, dass die Stimme von James einfach viel besser dazu passt als die kreischige Stimme im orginal. Bei diesem Lied merkt man kaum das man tatsächlich 11 min musik am Stück hört.
8. Astronomy: der spacige Part am Anfang hat mich sehr an Orion errinert... hat aber ansonsten sehr wenig damit gemeinsam. Trotzdem gut, aber nicht das besste lied auf dem album.
9. Whiskey in the jar: Wirklich ein sehr geiles Lied. ein irisches Volkslied gecovert von Metallica.Einfach saugeil!!!
10.Tuesday is gone: Schönes Lied von Lynyrd Skynyrd. Hier übertreibt es Metallica etwas mit der Künstlerischen Freiheit.
11. The more I see: Geiles Lied das einen sehr einfachen Text hat aber einfach abgeht.
komischer Schlusspart aber das lässt sich verkraften.

Auf der zweiten disc befinden sich Lieder von den beiden Garage days revisited und Re-revistited sowie Liedern von früheren B-Seiten früherer Singles und sogenannte One-Offs (also Lieder die einmalig oder für besondere Ereignisse aufgenommen wurden wie z.B. Stone cold crazy das zu Ehren von Queen 1990 aufgenommen wurde). Des weiteren sind auf diesem Teil auch noch einige cover von Motörhead-songs wie Overkill(vom gleichnamigen album) oder Damage case (ebenfalls von Overkill).
Hier will ich nicht auf alle leider eingehen sondern nur auf die Highlights:
-So what: So what hat sich zu einem festen Bestandteil auf Metallica Konzerten entwickelt. Zu Recht!!!
Das Lied hat nicht nur einen unglaublich perversen Text sondern auch einen fetten sound...
-Stone cold crazy: Schön... Metallica zollt einer der größten Rockbands der Welt: Nämlich Queen...
Ein sehr ungewöhnliches Lied für Metallica-Verhältnisse.
Aber gut.
-Damage case, bzw. too late, too late: Ein paar Klassiker von Mötorhead dürfen auf so einem Metallica-Album nicht fehlen...
Schön die Lieder mal so interpretiert zu hören.
-The prince: Einfach geil! Mein Lieblingslied von diesem Album.
-Am I evil?: Es sind überraschend viele Diamond head Lieder, die mit Metallica verbunden sind...Hätte ich nie mitgerechnet!!
Schönes Lied, und die Stimmme von James Hetfield passt einfach viel besser als im orginal...(genau wie bei mercyful fate: Tut mir Leid, aber die kreischigen Stimmen der Original-Sänger klingen doch einfach scheiße :) )
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Coversongs!, 17. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Garage Inc. (Audio CD)
Ein Album voller gecoverter Songs? Hört sich zunächst nicht sonderlich vielversprechend an, ist man doch den Metallicasound an sich gewohnt. Doch - hört man es sich an, merkt man, woher dieser Metallicasound eigentlich kommt: Diamond Head, Misfits, Motörhead. Da werden ohnehin schon geniale Songs von Bands, die großen Einfluß auf Metallica ausübten und ihren Stil prägten, in bester Metal-Manier wiedergegeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Garage Inc.
Garage Inc. von Metallica (Audio CD - 1998)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen