Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schwierig
Machine Head machen es einem hier nicht einfach! Der Russ Robinson-Sound und die vielen Rap-Vocals stören mich nicht - im Gegtenteil, denn wenn sie wieder versucht hätten das Debüt zu kopieren wären sie endgültig den Bach runtergegangen. Einerseits haben sich auf diesem, Album ein paar richtige Übernummern wie "Desire to Fire" und...
Am 11. Februar 2000 veröffentlicht

versus
7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Uups da ist machine head wohl ein ausrutscher passiert!
KoRn mag Ross Robinson als producer vielleicht guttun, aber machine head tut er auf diesem album überhaupt nicht gut! Der straighte sound der anderen alben wird mit dieser LP überhaupt nicht erreicht. Überhaupt kann man dieses machine head nicht mehr wirklich metal nennen. Allenfalls new metal. Der schöne Trash Metal sound der anderen alben ist auf...
Am 8. Januar 2002 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schwierig, 11. Februar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Burning Red (Audio CD)
Machine Head machen es einem hier nicht einfach! Der Russ Robinson-Sound und die vielen Rap-Vocals stören mich nicht - im Gegtenteil, denn wenn sie wieder versucht hätten das Debüt zu kopieren wären sie endgültig den Bach runtergegangen. Einerseits haben sich auf diesem, Album ein paar richtige Übernummern wie "Desire to Fire" und "From this day" versteckt und auch "The blood, the sweat, the tears" gefällt beim ersten Durchlauf. Selbst das komische Police-Cover habe ich nach einigen Durchläufen schätzen gelernt - aber da hört es leider auf! Saft- und kraftlose Songs wie "Nothing left" klingen ser wohl leicht nach Korn und rauschen sehr an einem vorbei. Ich bin bereit wegen der o.g. Hits ein Auge zuzudrücken und das Album als gut zu bewerten aber der Rest der Scheibe ist echt langweilig! Nächstes mal kommt Ihr mir nicht so einfach davon!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen insgesamt sehr guter und sehr ueberraschender nachfolger, 29. April 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Burning Red (Audio CD)
naja, am anfang konnte ich mich ueberhaupt nicht mit "The Burning Red" identifizieren, aber nachdem ich alle lieder 2, 3 mal gehoert habe konnte ich nicht mehr von der CD lassen... das neue album (TBR) hat einen neuen sound und kann mit "Limp Bizkit" und K"oRn" verglichen werden. ich meine nur verglichen, machine head hat immernoch seinen eigenen sound und die typisch einmalige stimme Robb Flynn's. das Robb jetzt melodioeser singt heisst nicht, dass machine head jetzt "weich" geworden ist... stuecke wie "Five", "I Defy" und "Devil with the King's Card" singt immernoch killer! Ich verstehe allerdings nicht warum der song "Message in a Bottle" so niedergemacht wird! das lied faengt langsam an, aber es steigert sich gigantisch! OK, der text ist wirklich nicht DAS wahre...
zu den rapeinlagen wollte ich sagen, dass man sich daran gewoehnt und so oft kommen die auch wieder nicht vor. so richtig kommen sie nur in "Nothin' Left" und "From this Day" vor. eins muss man dazu noch sagen... es ist kein "Wu-Tang", "2pac" oder "Fuenf Sterne Deluxe" sprechgesang! die raps sind alle killer und durch super riffs untermalt...
mein eindeutiger anspieltip ist "Five"...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Uups da ist machine head wohl ein ausrutscher passiert!, 8. Januar 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Burning Red (Audio CD)
KoRn mag Ross Robinson als producer vielleicht guttun, aber machine head tut er auf diesem album überhaupt nicht gut! Der straighte sound der anderen alben wird mit dieser LP überhaupt nicht erreicht. Überhaupt kann man dieses machine head nicht mehr wirklich metal nennen. Allenfalls new metal. Der schöne Trash Metal sound der anderen alben ist auf diesem album überhaupt nicht zu sehen.Von den vocals von Robby brauch man ja überhaupt nicht zu sprechen. An statt seiner Grouls von den andren alben hört man ihn hier rappen und das noch nicht mal besonderes gut. Trotzdem 'gibt es auch positive ausnahmen auf diesem album, die title "the blood the sweat the tears" und "five" hauen doch schön rein. Also alles in allem kann man alles grosser machine head fan doch noch drei sterne geben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut! Machinehead rockt!!!!, 3. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: The Burning Red (Audio CD)
Die CD ist echt klasse, zwar nicht so hart und ungeschliffen wie Burn my Eyes oder so variabelund tiefgründig wie Supercharger aber doch echt ne gute Scheibe. Robb Flynns Vocals sind echt verbessert, Machinehead verändern sich, noch variabler und bleiben dennoch ihren Wurzeln treu. Weiss nicht wer da Korn raushört, Ross Robinson muss für manche schon en rotes Tuch sein(für euch Fear Factorys Concrete produziert von R.R.) Freu mich schon drauf die HEADZ mal live zu sehn!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen alles ok, 5. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Burning Red (Audio CD)
der artikel ist wie beschrieben und ist im vorgegebenen zeitraum bei mir zu hause eingetroffen, bin soweit zufrieden mit dem kauf,
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu Unrecht gescholten, 27. August 2007
Rezension bezieht sich auf: The Burning Red (Audio CD)
Machine Head wurden für dieses dritte Album viel gescholten, vor allem wegen der reduzierten Härte im Vergleich zu Vorgänger ebenso wie Nachfolger. Wie ich meine, zu Unrecht. Denn im Gegensatz zu den beiden anderen Alben gibt es auf Burning Red keinen wirklichen Ausfall, das Album lebt von einer durchgängigen Atmosphäre, die bereits durch das Intro eingeleitet wird. Hier sind mehr Herzblut und authentische Agression in die Songs geflossen, als bei den meisten anderen Alben der Herren, wo mir dies oft etwas zu aufgesetzt wirkt. Hier stimmen Sound, Stimmung und Songwriting einfach.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Dingen, fett, aber es fehlt was ..., 21. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Burning Red (Audio CD)
Nachdem ich vom letzten Album regelrecht enttäuscht war, haut mich das neue Dingen fast um ! Mega-Riffs, coole Vocals, aber leider ein Problem ---> "Message in a Bottle" <---. Dieser Song darf ruhig auf der CD untergehen ... ist echt nicht nötig das Dingen ! Sonst klingt's geil, und nicht wie Korn ... cu mischi
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial hart, ein starkes Stück, 19. August 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Burning Red (Audio CD)
Als ich mir diese CD zum ersten mal angehört habe, war ich sicher, das es genau das war, was ich gesucht habe. Hart, schnell, vielleicht ein wenig zu geradlinig, aber das stört überhaupt nicht. Zu den Rapeinlagen kann ich nur sagen: Genial, genial, genial. Sie machen aus den Liedern echte Knaller, auch wenn manche da anderer Meinung sind. Und zu "Message in a Bottle": Fängt vielleicht harmlos an, wird auch nicht wirklich knallhart, ist aber eine erwünschte Abwechslung auf der CD. Ich kann diese CD jedem Fan von "Hard & Heavy"-Musik nur empfehlen. Mein Reinhörtip: "The Blood, the Sweat, the Tears"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Heavy, 2. August 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Burning Red (Audio CD)
Die beste CD von MACHINE HEAD. Am Anfang etwas gewöhnugsbedurftig...trotzdem hat dies CD sehr vill Power und Agressivität. Ein muss für jede Sammlung. Michel
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen brennt noch immer, 12. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: The Burning Red (Audio CD)
Naja, ein paar Jahre hat die New Metal Ära jetzt schon hinter sich. Wenn man dann Zeitzeugen, wie "the burning red" von machine head kauft und hört, fühlt man sich im besten Falle schön zurückversetzt in die Mitte bzw. ans Ende der 90er in der MetalRapArsch hart getreten wurde. Wenn man die Musiklandschaft des Genres beschaut, zu dem man Machinehead ohne weiteres zählt tauchen da Slipknot auf, mit ihrem (für normalsterbliche Europäer) Erstling. Während der Knoten den Fluss Richtung mehr, doll, hart, schrei, zerstör geschwommen ist, kann man dem MaschinKopf anlasten im Popsee des Metal stecken geblieben zu sein.
Anlasten oder gutschreiben... wie man das eben sehen möchte. Ich bin kein MH Fan, aber dieses Album fand ich kurz nach erscheinen innovativ und die ein oder andere Hymne ist auf the burning red drauf. Und Hymnen überleben ja auch Jahrzehnte, wie man auf Konzerten von 2009 der diskutierten Band sehen konnte.
Wenn man jemandem zeigen will, wie New Metal funktionierte und klang ist dieses Album der Kandidat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Burning Red
The Burning Red von Machine Head (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen