newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
The Klemperer Legacy (Mahler: Sinfonie 4 / Rückert-Lieder)
Format: Audio CDÄndern
Preis:30,63 €+3,00 €Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wer, außer vielleicht noch Bruno Walter, wäre so prädestiniert für die Darstellung von Mahlers symphonischen Welten wie Otto Klemperer, den noch eine persönliche Bekanntschaft, wenn nicht Freundschaft, mit dem Komponisten verband? Klemperers Londoner Aufnahme von Gustav Mahlers Vierter aus dem April 1961 ist eine der "klassischen" Einspielungen des Werkes. Seine Aufnahme ist von Strenge und unbeirrbarer Werkbezogenheit getragen, er hat nachtwandlerisch das richtige Gefühl für die jedem Satz ganz eigene Stimmung. Im Finale steht ihm die unvergleichliche Elisabeth Schwarzkopf zur Verfügung, die das Lied von den "himmlischen Freuden" so heiter und doch versunken vorträgt, daß sich diese Freuden auch beim Hörer unwillkürlich einstellen. Der englische Produzent Walter Legge hat wieder einmal das richtige Gespür gehabt, gerade diese Sängerin (die ganz nebenbei auch seine Ehefrau war) für diese Aufnahme mit Klemperer zusammenzubringen. Sie singt genau, wie vom Komponisten gefordert, "mit kindlichem Ausdruck, durchaus ohne Parodie". Die Londoner Kingsway Hall war akustisch die richtige Wahl, und das Philharmonia Orchestra London hatte wieder einmal eine Sternstunde.
Die Symphonie ist gekoppelt mit fünf Mahler-Liedern nach Texten von Friedrich Rückert, herrlich gesungen von Christa Ludwig. Eine schöne, höchst willkommene Ergänzung.
Die Klangqualität ist überdurchschnittlich gut, da hat die EMI bei der digitalen Überspielung beste Arbeit geleistet. Auch gegen das Textheft gibt es keine Einwände. Jedem Mahler-Freund und auch den zahlreichen Verehrern der beteiligten Künstler ist die CD wärmstens zu empfehlen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. März 2012
... und doch glaube ich, dass mir die Lisa della Casa / Fritz Reiner Aufnahme noch lieber ist.
Trotz des noch älteren Datums, muss sich auch diese Aufnahme klangtechnisch nicht hinter der sehr guten EMI Aufnahme verstecken.
Stimmlich würde ich in diesem Fach (noch dazu in dieser Schaffensphase der Schwarzkopf) Lisa della Casa immer den Vorzug geben.
Das manchmal eine zu große emontionale Nähe zu einem Komponisten nicht immer den ungetrübten Blick auf ein Werk frei gibt zeigen für mich häufig die Interpretationen Walters bei Mahler Werken. Obwohl Klemperer auch häufig mit Mahler zusammmen auch auf dem Komponier Häuschen in den Bergen war, war er mir immer bei Mahler lieber als Dirigent. (Man denke nur an Wunderlich / Ludwig / Klemperer im Lied von der Erde)
Trotzdem glaube ich das Reiner auch ein ausgesprochen überragender Mahler Dirigent ist.
Leider hat Lisa della Casa nicht mehr den Rosenkavalier in der Stereo Zeit eingesungen- wer auch Mono nicht scheut sollte sich auch diese Interpretationen mal anhören - ganz zu schweigen von den Vier Letzten Liedern von Strauss. Immer gibt es auch hier Hochleistungen von Elisabeth Schwarzkopf (wobei ich die Ackermann / Mono Aufnahme noch mehr schätze als die hochgelobte Szell Aufnahme) aber Della Casa weiss immer noch einen draufzusetzen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Sinfonie 4
Sinfonie 4 von Edith Mathis (Audio CD - 1990)

Sinfonie 4
Sinfonie 4 von Miah Persson (Audio CD - 2009)

Sinfonie 4
Sinfonie 4 von Schwarzkopf (Audio CD - 1989)