Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lieder der Troubadoure
Die Musik der Troubadoure des Mittelalters ist eine wunderbare Kunst, die tiefe Melancholie kennt, aber auch die vitale Lust am Leben: Lieder über die oft unerreichbare Liebe, die auch den deutschen Minnesang prägten und beeinflussten. Das Ensemble Oni Wytars und das Ensemble Unicorn haben sich hier mit der Sängerin Maria Lafitte zusammengetan, die die...
Am 20. Oktober 2001 veröffentlicht

versus
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sängerin nervt; sonst OK
Die Produktion ist an sich ja in Ordnung, nur ist die Sängerin für meinen Geschmack leider zu nervig. Die Stimme ist absolut aufdringlich und dominiert viel zu stark. Andere mögen das vielleicht nicht so empfinden aber nach meiner Meinung wäre es besser gewesen, wenn man sich für eine Gesangsstimme entschieden hätte, die sich etwas...
Veröffentlicht am 18. September 2009 von K. Pfeiffer


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lieder der Troubadoure, 20. Oktober 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Musik der Troubadoure (Audio CD)
Die Musik der Troubadoure des Mittelalters ist eine wunderbare Kunst, die tiefe Melancholie kennt, aber auch die vitale Lust am Leben: Lieder über die oft unerreichbare Liebe, die auch den deutschen Minnesang prägten und beeinflussten. Das Ensemble Oni Wytars und das Ensemble Unicorn haben sich hier mit der Sängerin Maria Lafitte zusammengetan, die die Lieder in mediterran-folkloristischer Weise genial interpretiert. Die raffinierten Arrangements mit vielen Originalinstrumenten überzeugen mindestens ebenso. Die Zusammenarbeit fördert aber auch Unerwartetes zutage: So erklingt Bernhard de Ventadorns unendlich traurige Lerchen-Melodie in einem mitreißend-schnellen Tanz-Version, die erst am Ende in Sehnsucht verklingt. Am Ende des Albums steht eine 17-minütige (!) meditative Version von Jaufre Rudels Palästinalied "Lanquan li jorn".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musik wie eine Reise ins mittelalterliche Languedoc, 30. November 2003
Von 
Rezension bezieht sich auf: Musik der Troubadoure (Audio CD)
Wenn man die Augen schließt, fühlt man sich förmlich dorthin versetzt, ins Mittelalter und ins Languedoc, dessen wunderschöne Sprache durch die wandelbare Stimme der Sängerin so richtig zur Geltung kommt. Beim zweideutigen "Ara lausatz" glaubt man sich in einer Dorfschenke und amüsiert sich mit der Sängerin über den Abt. Und bei den besonders schönen Liedern "Bel m'es qu'ieu" und dem berühmten "Lärchenlied", "Quan vei la lauzeta mover" fühlt man sich am Hof eines Fürsten, vielleicht sogar in Toulouse.
Aber probiert es selbst und kommt mit auf die Reise.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sängerin nervt; sonst OK, 18. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Musik der Troubadoure (Audio CD)
Die Produktion ist an sich ja in Ordnung, nur ist die Sängerin für meinen Geschmack leider zu nervig. Die Stimme ist absolut aufdringlich und dominiert viel zu stark. Andere mögen das vielleicht nicht so empfinden aber nach meiner Meinung wäre es besser gewesen, wenn man sich für eine Gesangsstimme entschieden hätte, die sich etwas zurücknimmt. Hier wirkt diese immer etwas übertrieben und strapaziert nach einiger Zeit das Gehör (und das Nervenkostüm). Da die CD deswegen unausgewogen ist, gibts von mir 2 Punkte Abzug. Eigentlich schade, denn nur von den Instrumenten her klingt alles ganz gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Himmlisch, 6. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Musik der Troubadoure (Audio CD)
Mit diesesr CD fühlt man sicj ins 12 Jahrhundert zurück versetzt. Eine sehr schöne Stimme bringt Minneliedern das Leben zurück. Sehr gut finde ich auch die übersetztung der texte in englische im Booklet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hervorragend, 13. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Musik der Troubadoure (Audio CD)
Die CD ist hinsichtlich der Interpretation, dem Können der Musiker und dem Klang sehr gut.

Die Stimme der Sängerin ist sicher nicht jedermanns Sache.
Sie ist vielleicht etwas zu chansonlastig. In Humils forfaitz und Lanquan li jorn singt sie aber über jeden Zweifel erhaben. Wer weiß auch schon, wie vor 900 Jahren gesungen wurde...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Musik der Troubadoure
Musik der Troubadoure von Ensemble Unicorn (Audio CD - 1999)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen