Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
9
4,1 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. November 2002
Und das mein ich wirklich ernst, nicht nur, um den Steinway-Flügel zu gewinnen...
"X für e U" ist die CD, die nun seit 12 Jahren in meinem Besitz ist, und die ich immer wieder in der Player werfe. Neben "Zwesche Salzjebäck..." für mich der Geniestreich der Kölschrocker schlechthin.
Was dieses Album auszeichnet, ist seine Vielseitigkeit: Hier findet man knackige Rocksongs á la "Denn mer sin widder wer" und "Wat, usser Rock'n' Roll", wunderschöne Liebesballaden ("Sie määt süchtig" und den Klassiker "Alles em Loot") und so tieftraurige und -sinnige Songs wie "Domohls", "Griefbar noh" und "Land en Sicht" (Bonustrack nur auf CD).
Grade "Griefbar noh" ist das Lied, an dem ich mich kaum satt hören kann, musikalisch wie textlich.
Egal, in welcher Stimmung sich der Zuhörer gerade befindet, auf dem Album wird er immer eine Ensprechung finden, und im Laufe der Zeit wird es zu jedem Titel eine Erinnerung geben...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 26. Dezember 2015
Im Oktober 1990 erschien das achte Studioalbum von BAP aus Köln. "X Für E' U" wurde eingespielt von Gesang, Gitarre: Wolfgang Niedecken, Gitarre, Gesang: Klaus Heuser, Bass: Steve Borg, Schlagzeug: Jürgen Zöller, Percussion, Gesang: Manfred Boecker, Keyboard: Alexander Büchel und Toningenieur: Hans Wollrath. Produziert wurde das Album von Bap und Phil Delire. "X Für E' U" erreichte Platz 1 der deutschen Charts.

Das Album beginnt recht rockig mit `Denn mer sinn widder wer ` und `Vis À Vis`, zwei feine Rocker. `Alles em Lot`, eine schöne Ballade, war die 1. Single. `Freio`, `Wat, usser Rock 'n' Roll?` und `Domohls` sind weitere gelungene Titel. Die rockigen Titel stammen von Major Heuser. Es sind aber auch recht viele Balladen an Bord, gerade zum Ende des Albums hin. Der Sound ist vollkommen in Ordnung. Weitere Singles waren `Vis à Vis` und `Sie määt süchtig`. `Happy end` hat ein starkes Gitarrenriff und Saxophon-Solo. Bis auf `Denn mer sinn widder wer ` (Wiedervereinigung) gibt es kaum politischen Texte. Wolfgang Niedecken verarbeitet gleich in mehreren Texten die Trennung von seiner Frau Carmen.

"X Für E' U" ist ein weiteres gutes Album von BAP. Diesmal sind recht viele Balladen und ruhige Lieder verewigt. Insgesamt musiziert die Gruppe auf hohem Niveau. Mit den Bandklassikern "Für Usszeschnigge!" und "Vun drinne noh drusse" kann es aber nicht ganz mithalten. Daher halte ich hier 4 Sterne für gerechtfertigt.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2000
"Uns kölsche Sproch", dieser ebenso liebenswürdige wie unnachahmliche Slang rund um Köln, ist seit einiger Zeit akut vom Aussterben bedroht. Seitdem dieser Dialekt in der Öffentlichkeit immer seltener gesprochen wird, befindet er sich immer weiter im Rückzug. Dagegen kämpfen seit einiger Zeit die alten Rock-Haudegen von BAP rund um Wolfgang Niedecken an, und dies mit nicht geringem Erfolg. Neben der Mundart überzeugt die Band gerade auch durch ihre hervorragende musikalische Qualität. Ein Standardwerk der Rheinländer ist das Album "X für 'e U". Die Band präsentiert ein Highlight an dem anderen, wobei das Werk "Alles em Lot" sicherlich das bekannteste Stück ist. Alle Leute, die sich ein Bild über BAP machen wollen, kann dieses Album dringend empfohlen werden. Echte BAP-Fans haben es sowieso schon im Plattenschrank stehen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2002
Nach dem sensationellen DA CAPO (1988) folgte 1990 das wesentlich rockiger ausgefallene X FÜR'E U - und hier passt einfach alles. Majors Musik ist ein Genuss (Alles em Lot, Vis a vis) und auch einige der Bandkollegen haben sich musikalisch beteiligt (u.a der Keyborder Effendi Büchel). Die Texte stammen wie immer von Wolfgang Niedecken - und er trifft den Nagel auf den Kopf. Er schreibt von einer gescheiterten Beziehung (Alles em Lot), dem Leben eines Brummifahrers (Bleifooss), vom aufkommenden Nationalismus kurz nach der Wende (Denn wir sind wieder wer).
Ein weiteres schönes Schmankerl: alle Texte sind ins Hochdeutsche übersetzt und neben den Originaltexten abgedruckt. Das nennt man Service - da wird einem kein X für ein U vorgemacht...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2002
Nach dem sensationellen DA CAPO (1988) folgte 1990 das wesentlich rockiger ausgefallene X FÜR'E U - und hier passt einfach alles. Majors Musik ist ein Genuss (Alles em Lot, Vis a vis) und auch einige der Bandkollegen haben sich musikalisch beteiligt (u.a der Keyborder Effendi Büchel). Die Texte stammen wie immer von Wolfgang Niedecken - und er trifft den Nagel auf den Kopf. Er schreibt von einer gescheiterten Beziehung (Alles em Lot), dem Leben eines Brummifahrers (Bleifooss), vom aufkommenden Nationalismus kurz nach der Wende (Denn wir sind wieder wer).
Ein weiteres schönes Schmankerl: alle Texte sind ins Hochdeutsche übersetzt und neben den Originaltexten abgedruckt. Das nennt man Service - da wird einem kein X für ein U vorgemacht...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2014
BAP Fans müssen die Scheibe einfach im Schrank haben! Ausdrucksstark, tolle Texte - einfach Bap eben! Allerdings nur was für die, die auch die Sprache verstehen ;o)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2011
Diese CD könnt ihr euch sparen...Lieber gleich die Doppel CD "Dreimal zehn Jahr" kaufen und alle Gassenhauer von BAP sind mit dieser CD abgehakt.
Man merkt dieser "X für ne U" CD sehr gut an,dass heute BAP um einiges kompakter geworden sind,und die jetzige Bandbesetzung einfach top spielt und auch persönlich harmoniert.Aber ein BAP Fan wird trotzdem alle auf dem Markt erhältlichen Erscheinungen haben wollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2005
Das überrascht mich, dass ausgerechnet dieses Album hier so ungeteilte Zustimmung findet - für mich, und ich bin wirklich ein eingefleischter Fan seit fast 25 Jahren, ist es eines der schwächsten meiner Leib- und Magen-Band. Ich finde hierauf gleich mehrere Titel belanglos und lückenfüll-mäßig (Vis a vis, Bleifoos, Happy end, Land en Sicht) und insgesamt empfinde ich das Album nicht als sehr homogen. Natürlich sind trotzdem einige echte Perlen (Denn mir sin widder wer, Domohls, Sie määt süchtig) vorhanden, und das hebt selbst dieses schwächere Album immer noch wohltuend vom schnöden Durchschnitt anderer deutschsprachiger Rockmusik ab. Insgesamt gibt es aber jede Menge besserer BAP-Alben, gerade auch aus der letzten Zeit!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2007
Nachdem BAP in der zweiten Hälfte der 80 er Jahre in einen kreatives Loch gefallen sind,rappelten sie sich mit X für e U wieder allmählich auf. Für mich ist und war die Platte für BAP Verhälltnisse eher durchwachsen! BAP rocken zwar wieder ab,aber der musikalische Einfallsreichtum lässt im Vergleich zu vergangenen Tagen oft zu Wünschen übrig.(Ich denke hier an Vis a vis,Happy End,Freio,Wat usser Rock'n'Roll? Selbst die Hitsingle "Alles em Lot" in dem Niedecken seine gescheiterte Ehe aufarbeitet wirkt träge und ermüdend.Richtig stark ist eigentlich nur der rockige Opener "Denn mer sinn widder wer" der auch live richtig zündet.Bleifoos knüpft thematisch wieder an Frau ich freu mich an,aber langweilt vom Anfang bis zu Ende.Insgesamt ein mittelmässiges Album!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden