Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr anspruchsvoll
Auch am dritten Soloalbum des Police-Frontmanns gäbe es eigentlich nichts zu kritisieren. Perfekte Arangements, schöne und abwechslungsreiche Melodien, starke Jazz-Einflüsse und Musiker, die allesamt Meister ihres Faches sind. Sting widmete das Album seiner früh verstorbenen Mutter und verarbeitet darin seine Beziehung zu ihr. Seine politischen...
Veröffentlicht am 24. Januar 2007 von ru:fus

versus
6 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wechselbad
Sting's zweites Studio-Solo Album stürzt mich als Fan, beim ersten Hören spontan und immer noch nach Jahren weiterer Annäherungsversuche gleichermassen in ein Wechselbad der Gefühle. Auf der einen Seite die fantastischen Midtempo-Klassiker "Be Still my beating heart" und "Lazarus Heart" und das energetische "We'll be...
Veröffentlicht am 17. September 2002 von JohnBGray


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr anspruchsvoll, 24. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Nothing Like the Sun (Audio CD)
Auch am dritten Soloalbum des Police-Frontmanns gäbe es eigentlich nichts zu kritisieren. Perfekte Arangements, schöne und abwechslungsreiche Melodien, starke Jazz-Einflüsse und Musiker, die allesamt Meister ihres Faches sind. Sting widmete das Album seiner früh verstorbenen Mutter und verarbeitet darin seine Beziehung zu ihr. Seine politischen Standpunkte hat der aus einer nordenglischen Arbeiterfamilie stammende Musiker stets betont und in seinen Texten verarbeitet. Das wird auf diesem Album besonders deutlich. "Englishman..." ist ein wunderbares Bekenntnis zu traditionellen Werten einer Gesellschaft, die mehr und mehr zu verschwinden scheinen. "The Lazarus Heart" gefällt mir persönlich am besten - nicht zuletzt, weil Andy Summers ein Gastspiel hat. Ansonsten muss man sich reinhören. Fans werden jedes Album lieben. Ich finde, die Texte erschließen sich einem nicht immer sofort. Er bedient sich in "Sister Moon" der Shakespear'schen Lyrik.. aha - das muss man erst mal wissen. Fazit: ein zum Nachdenken anregendes Album mit sozialpolitischem Hintergrund; von hervorragenden Musikern perfekt inszeniert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Top-Album von Sting, sehr abwechslungsreich, 30. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Nothing Like the Sun (Audio CD)
Nothing Like Sun (nach einem Shakespeare-Zitat benannt, worauf Sting auch hinweist, kommt auch in Sister Moon vor) ist Stings zweites Soloalbum und stammt aus dem Jahr 1987. Nach der misslungenen Police-Reunion 1986 für die Sting keine Songs übrig hatte und bei der nur eine Neuaufnahme von Don't Stand So Close To Me herauskam, konnte er auf diesem Album vor allem seine musikalische Wandlungsfähigkeit unter Beweis stellen, was im Police-Korsett so nicht möglich war. Man merkt der Platte an, dass er musikalisch noch etwas zu beweisen und auch textlich zu sagen hatte. Die zweite Hälfte der 80er war da ziemlich politisch geprägt und das hatte auch seine Auswirkungen auf zumindest 3 Songs (History Will Teach Us Nothing, They Dance Alone und Fragile).

Die 12 Songs auf Nothing Like The Sun bieten eine große Palette unterschiedlicher Musikstile. Es gibt Reggae (Englishman In New York, History Will Teach Us Nothing), Jazziges (Be Still My Beating Heart, Sister Moon), Latin (Fragile, Straight To My Heart) etc.
Der Pop kommt auf dem Album aber auch nicht zu kurz. Beim ersten Hören ist das Album schon ein ziemlicher Brocken. Da geht einem vielleicht das poppige We'll Be Together (in dieser Version poppiger als die Urversion, die auf Fields Of Gold zu hören ist) und die Ballade They Dance Alone noch am Leichtesten ins Ohr.
Hervorzuheben ist auch die wunderbare Coverversion von Jimi Hendrix' Songminiatur Little Wing, die Sting mit Hilfe von Gil Evans und Hiram Bullock hervorragend interpretiert und die leider viel zu früh ausgeblendet wird. Da hätte ich noch gerne weiter zugehört. Auf der anschließenden Tour spielte Sting dann Versionen von über 10 Minuten davon.
Der Song Secret Marriage beruht dann noch auf einer Melodie von Hans Eisler, die Sting neu betextet hat.

An Gastmusikern kommt auf dem Album einiges zusammen:
Manu Katche, Brandford Marsalis, Andy Summers, Gil Evans, Mark Knopfler, Kenny Kirkland, Hiram Bullock, Eric Clapton, Mark Egan etc.
Im Vergleich zum ersten Soloalbum übernimmt Sting die Bass-Parts bis auf Little Wing wieder selbst. Das hört man auch vor allem auf Be Still My Beating Heart, m.E. eines der Glanzstücke des Albums. Die Akustik-Gitarre inklusive Solo auf Fragile übernahm er auch selbst. Sting fordert sich auch mit seinem Gesang zum letzten Mal so richtig.

Zur Vinyl-LP:
Diese ist vorbildlich gestaltet. Obwohl das Album nur ca. 55 Minuten Spieldauer hat wurde es als Doppel-LP veröffentlicht. Auf jeder Seite befinden sich 3 Songs. Das artet dann schon einmal in Arbeit aus. Der LP wurde ein 4-seitiges Booklet mit den Texten beigelegt. Bei meiner Ausgabe befinden sich auf den beiden LP-Hüllen Übersetzungen der Texte ins Deutsche und Französische. Dazu liegt noch ein Poster mit dem bekannten Geigenmotiv bei.
Auf der Rückseite schreibt Sting zu jedem Song etwas, vor allem was ihn dazu inspiriert hat.
Von der Optik ist die Vinylausgabe die volle Packung. Mehr geht eigentlich nicht. Der Klang ist auch hervorragend. Der Bass klingt wunderbar auf History Will Teach Us Nothing, Rock Steady und Straight To My Heart. Der Mittelteil von Englishman In New York knallt auch hervorragend.

Zur CD/DTS-CD:
Das Remastering der CD-Ausgabe 1998 ist ordentlich ausgefallen. Die Musik hat dort immer noch eine gute Dynamik. Die CD-Erstausgabe ist dagegen viel zu leise und hat zu wenig Bass. Für alle Surroundenthusiasten wurde das Album auch als DTS-CD (mittlerweile rar) veröffentlicht. Dort sind nicht alle Abmischungen gelungen.
Alle CD-Ausgaben kommen aber nicht an die Optik der LP heran.

Von allen Sting-Alben ist Nothing Like The Sun mein Favorit. M.E. kommen da nur The Dream Of The Blue Turtles und Ten Sumoner's Tales von Stings Soloplatten einigermaßen heran.
Mit Rock Steady (hätte besser mit seiner komischen Geschichte auf Ten Summoner's Tales gepasst) und Secret Marriage (ist mir zu langweilig) hätte das Album auch um zwei Songs kürzer ausfallen können. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau.
Erstaunlicherweise hatte das Album mit We'll Be Together nur einen Top 10 Hit (USA) vorzuweisen. Englishman In New York kam erst durch einen Remix 1990 zu größeren Chartehren. Fragile dürfte neben Englishman In New York der populärste Song des Albums sein und wurde mittlerweile zigfach gecovert.

Fazit:
Ein großartiges, abwechslungsreiches immer noch hörenswertes Album. Speziell die Vinyl-Ausgabe ist zu empfehlen, falls man da noch irgendwie herankommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die hier wird mit jedem Mal anhören besser, 1. Juni 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nothing Like the Sun (Audio CD)
Nach dem großartigen ersten Soloalbum war meine Erwartungshaltung an die zweite Platte entsprechend hoch und ich muss gestehen, dass ich beim ersten Hören etwas enttäuscht war. Die Lieder sind mMn nicht mehr so abwechslungsreich wie auf der "Blue Turtles", die Stimmung ist im ganzen sehr gedrückt und düster (einzige Ausnahme: das freche "We'll be together", das Sting ursprünglich für eine japanische Werbung komponiert hat).
Ich stimme einer Rezension vor mir zu, dass man sich in das Album erst reinhören muss. Und noch mehr als das bei Sting sowieso immer der Fall ist, sind hier va. die Lyrics wahre Meisterwerke - nehmt euch wirklich die Zeit, mal alle Texte in Ruhe mitzulesen, dadurch gewinnt das Album sehr an Tiefe. Was ich auch sehr gut fand: Im Booklet gibt es persönliche Anmerkungen von Sting zu jedem Lied und wie es entstanden ist.
Was mir an Sting besonders gefällt, ist, dass er sich zwar nie ein Blatt vor den Mund nimmt und sehr gern und viel über Probleme singt, man dabei aber nicht das Gefühl bekommt, als stünde die Welt schon vor der Apokalypse. Er ist kein Nörgler, sondern einer, der davon überzeugt ist, dass wir die Macht haben, etwas zu ändern, wenn wir uns erst einmal unserer Probleme bewusst werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts ist wie die Sonne - Oder ein Engländer, der in New York mehr oder weniger alleine tanzt, 26. April 2012
Von 
Alexander Hoefer "Animus" (Pähkinäkolo) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Nothing Like the Sun (Audio CD)
1987 veröffentlichte Sting mit - Nothings Like The Sun - ein sehr bemerkenswertes Album. Nachdem der Engländer bereits schon 1985 mit dem großen Singlehit - Russians - musikalisch politisierte, macht er auch auf seinem zweiten Album auf Songs wie - History Teachs Us Nothing, They Dance Alone - und - Fragile - wieder auf bestimmte soziale Missstände in unserer Welt aufmerksam. Besonders der Titel - They Dance Alone - der auf der Amnesty International Tour inspiriert wurde von einem Zusammentreffen mit gefolterten politischen Gefangenen Chiles, hat heute noch eine sehr große Bedeutung in Stings Backkatalog. Neben diesen drei Songs, die großartige menschliche Botschaften zur Verbesserung der Welt und dem gemeinsamen miteinander in sich vereinigen, liefert Sting auch wieder Songs, die die persönlich eForm der Menschlichkeit ausdrücken, nämlich Liebe und Intimität, bzw. Titel, die einfach nur großartig instrumentalisiert sind und dadurch niemals alt werden.

Zeitlos schön könnte man deshalb die Atmosphäre der zwölf Songs auf - Nothings Like The Sun - am besten beschreiben, von denen der große Singlehit - Englishman In New York - auch heute noch, gut 25 Jahre später, regelmäßig im Radio gespielt wird. Neben elf eigenen Kompositionen befindet sich mit - Little Wing - auch ein exzellentes Cover von Jimmy Hendrix auf dem Album.

Fazit: Sting tanzt auf seinem zweiten Album - Nothings Like The Sun - nicht wirklich alleine, sondern er trifft mit der Atmosphäre dieser zwölf Songs nicht nur den politischen Zahn der Zeit, sondern auch direkt in die Herzen derer, die in unserer zerbrechlichen Seelenlandschaft, wirklich alleine sind, und tatsächlich mit der unsichtbaren Sonne täglich tanzen müssen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterklasse, 10. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nothing Like the Sun (Audio CD)
The Police lernte ich zufällig kennen, als sie noch Vorprogramm waren. Eine tolle Band, aber ich hätte dennoch nie gedacht, dass der gute Sting ein derart tiefgründiger und musikalisch genialer Typ ist. Seine Soloalben lernte ich erst recht spät kennen, dann aber konnte ich nicht mehr von ihnen lassen.

Mag sein, dass seine Texte zum Teil nicht leicht zugänglich sind. Aber sie gehören für mein Empfinden zum Besten, was Songwriter je geschrieben haben. Sting hat für alles eine Hintergrundgeschichte, bei ihm gibt es keine zufälligen Lalala-Texte. Er ist einer der Typen auf dieser Welt, die man ernst nimmt. Er belehrt nicht, er hebt nicht den Zeigefinger, sondern er drückt sich aus (und handelt bekanntlich auch: "They Dance Alone" z.B. handelt von Verschwundenen in Chile; Sting war maßgeblich an der Amnesty-Arbeit dort beteiligt).

Musikalisch ist der Sting-typische Mix aus Pop und Jazz auf einem vorläufigen Höhepunkt (1987). Sting als Songschreiber hat es drauf, und er spielt mit der Crème de la Crème. "History Will Teach Us Nothing" hat einen Wahnsinns-Groove und Drive und klingt noch heute absolut modern. Und da erst Text und Musik zusammen einen guten Song machen: Sting singt das alles so gut (Jimi Hendrix' "Little Wing" ist einsame Klasse), es klingt so wunderbar, und so kommen Anspruch und Emotion auf das Angenehmste zusammen. Dieses Album ist einfach so schön! Vielleicht Stings bestes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolle zusammenstellung, 9. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nothing Like the Sun (Audio CD)
tolle zusammenstellung in dieser cd. ich muss sagen, dass ich sie schon kannte und sie gefiel mir so gut, dass ich die cd besitzen musste.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen so gut..., 20. Juli 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Nothing Like the Sun (Audio CD)
Diese CD ist eine der besten Pop CDs, die es je gab... und das vor allem auch wegen der unglaublich ausgecheckten sounds, die den top-songs erst die richtige Note geben... Mr Marsalis, was wäre diese CD ohne sie... ;) ... dieses Sopran Sax im Duett mit Sting - unüberbietbar... :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nothing like the sun, 18. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Nothing Like the Sun (Audio CD)
Ich bin ein großer Fan und dies war auch das erste Solo-Album, was ich von ihm bekommen habe!
Ich bin sehr begeistert davon und höre es immernoch sehr gerne. Aber für mich hören sich die Sting-CD's eh nie aus. Ein super Plus im Booklet sind die schönen Bilder und am Anfang schreibt er, worum es in den Songs geht und wie sie entstanden! Man hört seine Liebe zu unterschiedlichklingenden Songs raus. Mein Favorit ist das weltbekannte "Englishman in New York" gefolgt von "Fragile".
Natürlich sind die anderen Lieder auch gut, aber diese 2 gefallen mir persönlich am besten!
Wers noch nicht hat, sollte es sich zulegen. Man muss kein Fan sein um die CD zu mögen;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen prompt und einwandfrei, 21. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Nothing Like the Sun (Audio CD)
Die Lieferung kam umgehend in einwandfreiem Zustand.

Nothing like the Sun ist ein echtes Muß für alle Sting-Fans
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein toller Typ, eine tolle Scheibe, 9. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Nothing Like the Sun (Audio CD)
Sting ist auch so einer von den ganz großen. Schon mit Police hat er riesige Erfolge feiern können, da war es nicht verwunderlich, daß ein Musiker wie er auch solo wirklich alle Trümpfe in der Hand hält. Und das er es wirklich versteht Musik der unterschiedlichsten Art zu machen, beweist Sting mit dieser CD auf wirklich beeindruckende Weise. Die meisten Titel, wie "The Lazarus Heart", "Fragile" oder auch "Englishman in New York" sind gefühlvolle, leise Songs, die auf jeden Fall zum schmusen einladen. Aber es gibt natürlich auch beschwingtere Titel, die nicht weniger gefühlvoll, nur eben etwas schneller sind, wie "We'll be together". Wie gesagt, eine Scheibe, die wirklich keine Wünsche offen läßt. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nothing Like the Sun
Nothing Like the Sun von Sting (Audio CD - 1998)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen