Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen zeitstimmungs-dokument für 1968 - sinsister - bleischwer
Scheinbar mag niemand diese Platte, nicht einmal die Musiker von Vanilla Fudge. Ich bin kein Fan dieser Gruppe, im Vergleich z.B. von "Vanilla Fude" und "Shades of Deep Purple" (beides Debuts, beide verwenden Fremdkompositionen der Beatles in seltsamer Weise) finde ich das Deep Purple Werke gelungener und melodischer. Deep Purple gab zu, das...
Veröffentlicht am 5. September 2000 von silbertanne4

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ausfall einer guten Band mit dem zweiten Album
Dieses zweite Album von Vanilla Fudge war eigentlich der totale Ausfall.
Bis auf die Beethoven-Adaption "Für Elise/ Moonlight Sonata", die allein schon für mich den Kauf rechtfertigte.
Und die siebenminütige Zusammenstellung von Mozart, Jazz, Elvis bis Beatles ist auch nicht schlecht oder zumindest interessant.
Aber die seltsamen Stücke...
Veröffentlicht am 12. Februar 2011 von Hartmut Dietz


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen zeitstimmungs-dokument für 1968 - sinsister - bleischwer, 5. September 2000
Von 
silbertanne4 "silbertanne" (Offenbach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Beat Goes on (Audio CD)
Scheinbar mag niemand diese Platte, nicht einmal die Musiker von Vanilla Fudge. Ich bin kein Fan dieser Gruppe, im Vergleich z.B. von "Vanilla Fude" und "Shades of Deep Purple" (beides Debuts, beide verwenden Fremdkompositionen der Beatles in seltsamer Weise) finde ich das Deep Purple Werke gelungener und melodischer. Deep Purple gab zu, das Erfolgsrezept der Vanilla Fudge mit der neuen bleischweren Orgel kopiert zu haben. Genug abgeschweift .......... Doch "The beat goes on" ist etwas anderes. Es werden viele klassische Elemente verwertet, das ganze Jahrhundert zieht (noch einmal) an einem vorbei mit mit Politikerstimmen, etc. Alles klingt irgendwie beängstigend und seltsam, ohne aufgesetzt oder aufdringlich zu sein. Man kann es schwer beschreiben, vielleicht als Spiegel der fatalen Auswirkung der Substanz LSD auf das Wahrnehmungsvermögen der Menschen damals. Forever changed? Man spürt, wie sehr das kulturelle Klima sich zu dieser Zeit geändert hatte, z.B. der Wandel von "Tanz der Vampire" zu "Rosemaries Baby" im Film. Es ist keine Hitplatte, warum auch nicht. Anschaffenswert schon wegen der Beethoven-Kompositionen und "Sketch". Geeignet (teilweise) vielleicht als Filmmusik für Serien wie "Geschichte des 20. Jahrhunderts". Für mich ist "The Beat goes on" das interessanteste und eindrucksvollste, was Vanilla Fudge je gemacht haben. Der Soundtrack hat etwas melodramatisches, wagner-artiges und autoritäres (z.B. die hypnotische ständige Wiederholung von Bonos "Beat goes on" klingt wie ein schwerer Theatervorhang der einzelnen Aktes eines sinistren Werkes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen verkanntes Meisterwerk, 18. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: The Beat Goes on (Audio CD)
Auch wenn's die Musiker von Vanilla Fudge selbst angeblich nicht mögen - The Beat goes on ist trotzdem ein ambitioniertes Stück Popgeschichte.
Am ehehesten würde vielleicht der Begriff Konzeptalbum passen, sicher ist es ein Abriß der (Musik)geschichte mit (starken) politischen Untertönen.
Letztere werden durch allerlei Interviewfetzen von Politikern wie Roosevelt, Churchill, Chamberlain, Truman, Kennedy und sogar dem GröFaZ nachdrücklich in Pose gesetzt (in Voices in time)- vielleicht nicht immer in angemessener Form...wenn dir z.B. ein gegröltes 'Sieg Heil' aus den Boxen entgegenschreit, wird's einem schon etwas anders!

Die in vier Phasen unterteilte 'Fahrt' wird immer wieder durch Variationen des vom ehemaligen Cher-Partner Sonny Bono komponierten Titelgebers 'The beat goes on' unterbrochen. Man trifft alte Bekannte wie In the mood, Beethovens' Mondscheinsonate, sogar ein kleines (recht schräges!) Beatles-Medley ist zu hören.

Sicher nichts leicht-Verdauliches, aber allemal hörenswert!

Allerdings würde ich sowieso die 1998 herausgekommene Edition des SUNDAZED-Labels (sehr gute klangliche Wiedergabe!!!) gegenüber der alten REPERTOIRE-Version vorziehen, da man auf ihr auch eine 'Bonus-Phase' mit zwei zusätzlichen, bislang unveröffentlichten Titeln findet: You can't do that (Lennon/McCartney) und der Mark Stein-Komposition Come by day, come by night.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vanilla Fudge - The Beat goes on, 23. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Beat Goes on (Audio CD)
Vanilla Fudge muss man mögen und auf dem Geschmack kommt man erst wenn man beide CDs ("Vanilla Fudge" und "The Beat Goes On") mehrmals gehört hat. Insbesondere "The Beat Goes On" kann ich immer wieder hören. Es ist eine musikalische Reise durch die moderne Zeit. Insbesondere "Phase Three", wo u.a. Chamberlain, Churchill, Truman und Kennedy zu hören sind, hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Die Musik kenne ich aus den 60er Jahren (damals LPs), schon damals beeindruckte sie mir sehr. Auch heute noch, gut 45 Jahren nach den Aufnahmen läuft es mir kalt den Rücken herunter: die Themen, die gewählte Musikausschnitte, die Gesamtkomposition. Die Jungs wussten viel von Musik, Geschichte und wie die Welt in Wirklichkeit zusammengestellt ist. Wie gesagt, nichts für Anfänger, Musik zum Nachdenken, Musik um mit Gleichgesinnten zu diskutieren! E.L. Bergisch Gladbach
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ausfall einer guten Band mit dem zweiten Album, 12. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: The Beat Goes On (MP3-Download)
Dieses zweite Album von Vanilla Fudge war eigentlich der totale Ausfall.
Bis auf die Beethoven-Adaption "Für Elise/ Moonlight Sonata", die allein schon für mich den Kauf rechtfertigte.
Und die siebenminütige Zusammenstellung von Mozart, Jazz, Elvis bis Beatles ist auch nicht schlecht oder zumindest interessant.
Aber die seltsamen Stücke "Voices in Time" und "Merchant" taugen gar nichts, und die immer wiederkehrende Melodie "The Beat goes on" reißt es auch nicht raus.
Ich las später in einem anderen CD-Cover, dass Vanilla Fudge selber dieses Album hassen, vielleicht hatte es da auch Streit mit der Plattenfirma gegeben.
Naja, die beiden später zugefügten Bonus-Tracks "come by day, come by night" und "you can't do that" sind auch nicht schlecht.
Jedenfalls würde ich das Album nicht mehr kaufen, sondern höchstens einzelne Titel als MP3-Files runterladen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Psychedelisches Konzept, 27. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: The Beat Goes on (Audio CD)
VF waren/sind immer schon eine Rockband. Auch wenn am Anfang grundsätzlich das Tempo gedrosselt wurde. Irgendwie Wie wenn jemand auf der Bremse steht, ein anderer auf den Gas...
Das ist schon klasse gemacht.
Nun, diese Platte ist ein wenig anders. Sie ist sehr geprägt von der psychedelischen Musik. Mehr als die andren der Frühphase.

Interessant auch die Einspielungen von zb Hitler, erst 1975, im Rahmen quer durch die deutsche Geschichte von Amon Düül II 's made in germany, habe ich so etwas wieder gehört.
Da ich noch die Originale von Repertoire habe, ohne Bonus, kann ich zu den Bonussachen nichts sagen.

Das die Musiker die Platte heute nicht mehr gut finden, könnte auch am Zeitgeist liegen. Da ist es gut, kein Engländer bzw englischSprechender zu sein und nicht alles zu verstehen :-)
Mein Gott, Tangerine Dream distanzieren sich auch von ihrem 78 Machwerk cyclone, und ich finde, es ist mit das beste Werk von Ihnen. Vor allem durch Gesang und echtem Schlagzeug auch mit das abwechslungsreichste.
So sehe ich das bei the beat goes on auch. Vielleicht nicht wirklich die beste VF, aber eine davon.

Sollte man sich erst anhören, aber gut ist die auf jedenfall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Spröde Platte, 4. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Beat Goes On (MP3-Download)
Mit "The Beat Goes On" geht man auf eine Zeitreise auf die letzten 100 Jahre, teilweise sogar etwas weiter zurück. Die Platte funktioniert fast ausschließlich als Gesamtkonzept, dann ist sie absolut hörenswert. Wenig zu gebrauchen ist sie mit ihrer aufwendigen Gliederung fürs Auto oder sonst als Hintergrundmusik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessante Orgel-Bearbeitung von Beethovens Werken, 18. Oktober 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Beat Goes on (Audio CD)
Eine seltsame bleischwere Kollage.
Wie wenn ein totalitärer Regierungschef - intelektuell und historisch sehr gebildet mit einer Vorliebe für deutsche Klassik und Dramaturgie - einen musikalischen Traum hat, mit wie psychedelischen Fetzen von Politikerstimmen der Vierziger Jahre zu denkwürdigen Ereignissen.
Sollte man kaufen wegen der absolut originellen Bearbeitung von Beethovens "Mondscheinsonate" und "F. Elise". Die Beatles-Bearbeitungen und andere zeitgenössische Musik passen nicht in die Konzept-Platte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Beat Goes On, 11. September 2011
Rezension bezieht sich auf: The Beat Goes on (Audio CD)
Haben schadet nicht. Musik gibt es auch aber nicht viel. Es ist eine Collage aus Musik und historischen Tonaufnahmen die es in sich haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Beat Goes on
The Beat Goes on von Vanilla Fudge (Audio CD - 2010)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen