Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk, 12. Februar 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Dream of the Blue Turtles (Audio CD)
Dieses Album war der Grundstein für Sting's Solokarriere, und ist heute immer noch vom ersten bis zum letzten Song fesselnd und unverwechselbar. Für mich eines der besten Rock-Alben überhaupt. Sicher, seine Texte sind heute humorvoller und lockerer als zu dieser (wohl auch privat für ihn) sehr düsteren Zeit - Wettrüsten, Drogenmissbrauch, Massenentlassungen im Bergbau... Aber die Musik ist kraftvoll, und die erstklassige Truppe - allen voran Branford Marsalis und Kenny Kirkland - spielfreudig und sie sorgt dafür, dass die Elemente aus Jazz, Reggae, Rock'n Roll und Klassik verschmelzen als hätten sie schon immer zusammengehört. Über allem Stings Stimme und Melodien, die für sich stehen und nicht nur gerade so in die Akkorde passen.
Meine Favoriten: "Children's Crusade" - Lyrics mit Anspruch, dramatisch, mit einem langen Solo von Marsalis zum darin Versinken. "Consider Me Gone" - düster, wundervoll schräge Melodie, groovig. "Fortress Around Your Heart" - Ungewöhnliche Harmoniewechsel, eingängiger Refrain, guter Text
Tip für alle Klassikfreunde: Hört euch die "Lieutenant Kije"-Suite von Sergei Prokofiev an, aus der Sting das Motiv für "Russians" geklaut hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk der Musikgeschichte, 1. Juni 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Dream of the Blue Turtles (Audio CD)
"The Dream of the Blue Turtles" ist meiner Meinung nach das Musterbeispiel für ein rundum gelungenes Album! Die einzelnen Songs sind sehr unterschiedlich, aber jeder für sich ein kleines Meisterwerk.
Die ersten beiden Songs sind sehr fröhliche Stücke, die einen in Party- oder sogar Urlaubsstimmung versetzen.
Danach wird die Stimmung um einiges ernster und düsterer und wir werden mit Themen wie Arbeitslosigkeit ("We Work the Black Seam"), Kaltem Krieg ("Russians") oder der Unsinnigkeit des Krieges generell ("Children's Crusade") konfrontiert. Trotzdem wird man beim Zuhören keinesfalls depressiv, sondern höchstens wachgerüttelt und außerdem gibt es einfach viel zu viele erstklassige musikalische Arrangements in den Stücken, an denen man sich erfreuen kann.
Allen Liedern gemeinsam sind die wunderschönen Lyrics, die teilweise schon wahre (Prosa-)Gedichte sind (zB "Moon over Bourbon Street"). Die Musik selbst ist sehr individuell und eingängig, mir haben es va. "We Work the Black Seam" und "Fortress Around Your Heart" angetan, die man beide nach dem ersten Mal hören schon nicht mehr aus dem Ohr bekommt.
Noch eine Anmerkung: Ich bin eigentlich der absolute Nicht-Jazz-Hörer und hatte am Anfang Zweifel, ob mir Sting nicht zu jazzig ist. Falls sich jemand das gleiche fragt, kann ich beruhigt sagen: Dem ist nicht so - Musik wie Texte sind einfach zu fesselnd, als dass man sich an ein wenig Jazz stören könnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Traum von Blauen Schildkröten - Ein "verrückter" Titel, um eine Solokarriere zu starten, 27. April 2012
Von 
Alexander Hoefer "Animus" (Pähkinäkolo) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Dream of the Blue Turtles (Audio CD)
Nach dem riesigen Erfolg von - Synchronicity - trennten sich die drei Polizisten und Sting startete schon wenig später eine fulminante Solokarriere. Bereits zwei Jahre später - Every Breath You Take - noch in den Ohren, veröffentliche der Engländer mit - Russians - ein politisch motiviertes Lied, das sich auch sofort sehr hoch in den Hitparaden platzieren konnte. In Deutschland erreichte dieses Lied, das textlich einerseits von den Ängste des Kalten Krieges handelt, aber andererseits auch in der Textzeile - I hope The Russians Love Their Children Too - sehr viel Hoffnung in dieser politisch sehr spannungsgeladenen europäischen Atmosphäre zwischen Ost und West ausdrückt, sogar den vierten Platz der Singlecharts. Nach allen Kriegen, die in den letzten zwei Jahrzehnten hier auf der Welt stattfanden, könnte die Zeile heute durchaus auch: "I hope the Americans love their Children Too" heißen.

Sting geht aber auf - The Dream Of The Blue Turtles - auch musikalisch ganz neue Wege, mit denen ich damals, als Teeny und rein kommerzieller Hitparadenhörer, noch nicht so viel anfangen konnte, da er in seiner Musik Pop gekonnt mit individuellen Jazzelementen vermischt, und das für mich noch nicht wirklich zugänglich war. Erst einige Jahre später, Anfang der Neunziger, als ich anfing mich wirklich für Musik zu interessieren, und in diesem Zusammenhang eher das Spezielle als das Herkömmliche suchte, stolperte ich wieder über die Musik des stillen Engländers, und hier natürlich auch unweigerlich über das exzellente Debüt-Album - The Dream Of The Blue Turtles. Ich war angekommen in der Welt der Musik, und hatte im Gegensatz zu vielen meiner Bekannten fortan wirklich Zugang zu fast allen Musikrichtungen und Genres, die es hier auf dieser Welt gibt, und zu denen jetzt auch den Jazz zählen durfte.

Die zehn zeitlosen Songs, von denen die zweite Hälfte des Albums für den Hörer sicherlich die größere Herausforderung darstellt, weil Sting hier völlig unkommerzielle und komplexere Songs zum Besten gibt, laufen auch heute noch regelmäßig auf meinem Player, und stimmen mich von Zeit zu Zeit an auch sehr nachdenklich.

Fazit: Sting gelingt mit seinem Debütalbum - The Dream Of The Blue Turtles - nicht nur ein sehr individuelles Album, das sich stark von seiner bisherigen Musik mit seiner ehemaligen Band - The Police - unterscheidet, sondern auch ein Album, mit dem er sich stilistisch signifikant von anderen Musikkünstlern unterscheidet, was ihn für mich zu etwas ganz Besonderem macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaubliches Soloalbum, 2. April 2008
Von 
Karlheinz (Frankfurt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Dream of the Blue Turtles (Audio CD)
Sting meldete sich mit diesem Album als Solokünstler zurück. Innerhalb eines Jahres erreichte das Album dreifach Platin.

Das Album ist sehr abwechslungsreich, es hat verschieden Stilrichtungen, womit für jedem Musikliebhaber was dabei sein dürfte.

Auffällig ist, das es nicht ganz so perfekt wie die weiteren Alben von Sting klingt, sondern ein paar Ecken und Kanten hat, was mir persönlich sehr gefällt.

Aus dem Album wurden 5 Singles ausgekoppelt: Love os the seventh Wave, If you love somebody, Fortress around your heart, Russian und Moon ober Bourbon Street.

1. If You Love Somebhody Set Them Free
Klasse Song als Eröffnung eines starken Albums, rockig und mit tollem Text.

2. Love Is The Seventh Wave
Sting wird im zweiten Titel ein wenig Jazziger - Geschmackssache

3. Russians
Der Hit dieses Album mit toller Melodie und genialen Text, der die damalige Zeit treffend beschreibt. Der Song ist ein wenig düster angehaucht, verbreitet aber dennoch Hoffnung.

4. Children's Crusade
Wir bleiben düster und mit genialen Texten. Anspruchsvoller Titel der zum nachdenken auffordert.

5. Shadows In The Rain
Bereits bekannter Titel von "The Police" neu interpretiert und noch ein Stück besser. Klasse Titel.

6. We Work The Black Seam
Ein wenig poppiger als die vorigen Titel.

7. Consider Me Gone
Wieder ein wenig Jazziger mit einem sehr guten Refrain.

8. The Dreams Of The Blue Turtels
Jazz pur, wär hätte das von Sting gedacht. Wirklich Klasse Song.

9. Moon Over Bourbon Street
Wunderschöne ironische Ballade mit viel Tiefgang ......

10. Fortress Around Your Heart
Ein wenig rockiger und mit tollen Refrain. ein würdiger Abschluß eines tollen Albums.

Klasse Album mit 10 Titel die unterschiedlicher kaum sein könnten, aber trotzdem zusammen irgendiwe harmonieren und sehr stimmungsvoll sind.

Klare Kaufempfehlung. Anspieltips sind für mich alle Titel außer dem Titelsong, den sollte man im Gesamtkonzept der Albums hören und nciht nur 30 Sekunden herausgeschnitten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen gut gemacht!, 17. November 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Dream of the Blue Turtles (Audio CD)
geistvolle zeitlose Musik in schönem Soundgewand - hebt sich deutlich von den schnelllebigen Produktionen anderer Künstler ab!
Der Mann kann mich einfach tief drinnen erreichen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen super, 5. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dream of the Blue Turtles [Vinyl LP] (Vinyl)
Super tolles Album. Einige "Radio-Hits" dabei, aber nur als Gesamtalbum wirklich herausragend. Hier spürt man leichte Einflüsse von Jazz, Pop und Rock.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen der beste sting aller zeiten, 6. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: The Dream of the Blue Turtles (Audio CD)
es gab nie einen besseren sting als auf dieser ersten platte!

die band im hintergrund ein who-is-who der besten musiker. ganz vorn dabei branford marsalis. allein dafür ist diese scheibe ein klassiker.

klassiker sind auch die titel auf der cd, die man immer & immer wieder hören kann. meine absoluten favoriten sind 'moon over bourbon street' sowie 'shadows in the rain'.

kurzum: ich kann mich meinem vorschreiber nicht anschließen. diese erste platte ist nicht ein beginn, der sich in den anderen platten steigert, sondern die beste von allen.

gaspardgroening (hamburg)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jazz meets Sting, 23. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: The Dream of the Blue Turtles (Audio CD)
Der Traum vom Jazz begann bereits vor der Karriere des Ausnahmekönners Sting bei The Police. In Newcastle spielte er in diversen Jazz-Clubs. Er hat auch nie einen Hehl daraus gemacht, dass seine Liebe zum Jazz und zum Experimentieren ihn nachhaltig beeinflusst hat. Diese Scheibe zeigt Stings ganze Musikalität, seine Liebe zur Musik und seine Fähigkeit, wie einst bei The Police, zur rechten Zeit mit den richtigen Musikern zusammenzuarbeiten: Branford Marsalis, Kenny Kirkland, Omar Hakim und Darryl Jones. Diese geballte Individualität zu einem rundum stimmigen Werk zu vereinen, ist eine Kunst, die nur wenige Musiker beherrschen! Absolut zu empfehlen! Dieser Meilenstein ist für den Preis ein Schnäppchen.Punkt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekter und intelligenter Pop mit Jazz-Elementen, 14. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Dream of the Blue Turtles (Audio CD)
Diese war die erste Platte von Sting nach seiner Police-Zeit, in der er ja schon etliche Klassiker komponiert hat. Mit dieser Platte ging es ähnlich weiter, aber mit völlig verändertem Stil: ausgefeilte Komposition mit Jazz-Elementen in fast kammermusikalischer Qualität. Diesen Stil hat Sting in den folgenden Jahren bis heute immer weiter perfektioniert. Aber diese erste Nach-Police CD ist mir fast die liebste - eben weil sie nicht so perfekt und noch etwas rauher als die folgenden Alben ist. Besondere Highlights sind aus meiner Sicht der Hit "If You Love Somebody", die nachdenklichen Songs "Russians" und "Children's Chrusade" sowie die wunderschöne ironische Ballade "Moon over Bourbon Street". Aber auch die anderen Stücke sind von hoher Qualität. In "Dream of the Blue Turtle" können sich die teilnehmenden Jazz-Musiker etwas austoben, die das Album stark prägen, allen voran der Saxophonist Branford Marsalis, der besonders auf "Moon over Bourbon Street" brilliert. Eine tolle CD! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhaft, 18. Januar 2003
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Dream of the Blue Turtles (Audio CD)
Erstes Solo-Studio-Album des Bassisten und Sängers von Police. Enthält eine ganze Reihe wundervoller Songs. Am besten gefallen mir „Love Is The Seventh Wave", „We Walk The Black Seam" und „Moon Over Bourbon Street". Den erstgenannten Song mag ich ganz besonders. Die Surfer sagen, dass die siebte Welle jeweils die stärkste sei, und so war es für Sting ganz natürlich, daraus einen Song über die Liebe abzuleiten. Und was für einen! Sehr empfehlenswert ist auch das dazu passende Live-Album „Bring On The Night".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa08b2b88)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen