Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:55,93 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Januar 2003
Schon immer die unterschätzteste Platte im Dexy`s-Katalog kommt diesem reifen Alterswerk endlich die notwendige Würdigung zuteil: Erstmals 1985 releast, erscheint sie nun mit einem zusätzlichen Bonustrack remastert und vor allem angereichert mit einer 22minütigen DVD mit 3 damals unveröffentlichten Videos. Und allein diese DVD ist der Hammer, vor allem, wenn man sich die Ausgangslage der Band Mitte der Achtziger mal vor Augen führt: Satte drei Jahre nach dem (übrigens grade von BILD ungelogen zu den All-Time-Fetenhits-Top-Ten gezählten!) „Come on Eileen" legte die zum Trio geschrumpfte Band nicht nur Schlabberlook und Jeans-Latzhosen ab, sondern entschloß sich zu einem ausufernden und bis heute unerreichten Call & Response-Bläser-Stomp oder zu leisen rührenden Pianoballaden. Gekrönt sind diese extrem dynamischen und manchmal wunderbar unfertigen (sprich: unkonventionell) produzierten Tracks immer von dem unglaublichen, Van Morrison in die Ecke stellenden, Gesang Kevin Rowlands, der die ganze Bandbreite zwischen schnoddriger Rebellen-Power und feiner Blue-Eyed-Soul-Sensibilität draufhat. Das zentrale 12minütige (!) „What she's like" trieb bei Vorführ-Versuchen im Bekanntenkreis bisher noch jedem Brit-Soul-Mod mit Attitude die Tränen der Rührung in die Augen - was für eine einzigartige und natürlich kommerziell grotesk gefloppte Vision die Band hatte! Karierte Golf-Wear, spießige Seitenscheitel, ein muskulöser Vokuhila-Drummer oben ohne, Kevin Rowland erst an einer glänzenden Wall-Street-Spiegel-Fassade emporschwebend und dann einer phantastischen Solo-Tanz auf den Dächern New Yorks - das muß man schon mal gesehen haben. Einen ernsthafteren und gleichzeitig wahnsinnigeren Versuch, in Würde tiefe seelische Verzweifelung, englische (Verzeihung: irische) Ladness und lyrische Schönheit zu vereinen, ist mir noch nie untergekommen. Ganz großes lost Werk einer zu Unrecht als Klamauktruppe abgestempelten Band!
55 Kommentare|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,99 €