wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen11
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CDÄndern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Barry Levinson's berührendes, mit mehreren Oscars ausgezeichnetes Roadmovie über ein ungleiches Brüderpaar dominierte Ende der 80er nicht nur die Kino-Charts, auch der Soundtrack konnte sich in den Hitparaden auf den vorderen Plätzen behaupten.
Wer den Film liebt, wird auch die Musik mögen: Liebevolle Songs, eine gelungene Kompilation mit bekannten und legendären Künstlern, "Iko Iko" von den Belle Stars ist wohl die populärste. Entspannende Musik für zwischendurch, für ein Candlelight-Dinner oder den sprichwörtlichen Kater am Morgen - in jedem Fall Balsam für die Ohren.
Es handelt sich hier also um einen klassischen 'Soundtrack', nicht um einen 'Score' - von Hans Zimmer's gefühlvollen Interpretationen finden sich auf dieser CD nur zwei bzw. drei Tracks.
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2010
Ich hab nun so ziehmlich jeden Soundtrack von Hans Zimmer der mich interesiert und so beginne ich nun CDs wie diese zu kaufen. Zwei Stücke sind nur von Hans Zimmer die mir beide bekannt waren, ich aber endlich zu Hause auf meiner Hifi Anlage genießen wollte. Und es hat sich gelohnt. Super Klang und der Score natürlich schon legendär.
Ich war natürlich auch gespannt ob die Songs auch überzeugen würden. Ich kann guten Gewissens antworten ja. Ohne den Film gesehen zu haben kann ich mit gut einige Szene vorstellen. Macht einfach Laune und ist, obwohl es nicht meinen Musikgeschmack trifft, sehr unterhaltsam. Die Musik von damals ist einfach viel erträglicher als die heutige Pop Musik.
Ich werd mir mal vornehemn den Film auch zu schauen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2011
Ich habe meine Schwierigkeiten mit dem Begriff "Soundtrack". Es sind die Schwierigkeiten eines Menschleins, das unter dem Begriff etwas anderes versteht als 99 von 100 CD-Händlern und -Käufern.

Für die Mehrheit des CDs kaufenden Teils der Menschheit scheint der Begriff Soundtrack eine Art Hit-Kopplung zu bezeichnen, die Songs von verschiedenen Bands bezeichnet. Songs, die irgendwann einmal als musikalische Untermalung für einen Film verwendet worden sind. In diesem Sinne sind die Veröffentlichungen zu George Lucas' American Graffiti, zu John Landis' Blues Brothers und zu Quentin Tarantinos From Dusk till Dawn Soundtracks. George Lucas war übrigens der erste, der diese Art der musikalischen Zweitverwertung bestehender Pop-Songs betrieben hat, Quentin Tarantino hat das Lucas'sche Konzept richtig zur Blüte gebracht. Für die Alben zu seinen Filmen hebt Tarantino immer wieder musikalische Schätzchen, die weithin in Vergessenheit geraten sind und die dann plötzlich von einer neuen Generation von Musik-Interessierten wiederentdeckt werden.

Für mich bezeichnet der Begriff Soundtrack allerdings etwas anderes; nämlich nur solche Musik, die eigens für den Film komponiert worden ist. Ein Beispiel? Bitte sehr, gern: Neben Songs von ZZ Top, Stevie Ray Vaughan und Co. tauchen in From Dusk till Dawn Instrumental-Kompositionen eines Herrn namens Graeme Revell auf. Dessen experimentelle Klangkulissen mögen nicht jedermanns Sache sein, in meinen Augen sind sie aber das, was wirklich verdient, als der eigentliche Soundtrack des Films bezeichnet zu werden.

Auf die zum Film veröffentlichte CD hat beides gefunden - Songs, die im Film auftauchen und Instrumentalstücke, die eigens für den Film geschrieben wurden. Das legendäre, hypnotische After Dark der Combo Tito and Tarantula ist übrigens insofern ein Zwischending, als der Song im Film eine eigene Rolle spielt: Es ist das Stück, mit dem die Hausband der dämonischen Rockerkneipe Titty Twister den lasziven Schlangentanz einer Dame mit dem schönen Künstlernamen Santanico Pandaemonium untermalt - "source music" heißen solche Stücke, die aus einer Quelle stammen, die auch tatsächlich Teil des szenischen Geschehens im Film ist.

Manchmal findet solche source music den Weg auf die CD zum Film (wie z. B. der schöne Song "Nights are Forever" aus dem Film "Unheimliche Schattenlichter"), manchmal nicht: "Dissolved Girl" von Massive Attack findet sich nur auf deren empfehlenswerter CD "Mezzanine", nicht aber auf den CDs, die zum Film "Matrix" erschienen sind. Hier ist übrigens wirklich die Mehrzahl richtig, denn neben einer CD mit Rock-Songs, die im Film auftauchen, sind auch die symphonischen Kompositionen eines Herrn namens Don Davis auf CD erschienen: Original Motion Picture Score steht auf dem Cover der CD. Score - unter Filmmusik-Enthusiasten ist das ein durchaus geläufiger Begriff, mit dem zwischen Compilations wie den oben genannten und den meist rein symphonischen Filmmusik-CDs unterschieden wird.
Auch das offizielle Album zu "Rain Man" besteht, leider, zum größten Teil aus bereits zuvor veröffentlichtem Material. Unterm Strich sagt es wahrscheinlich mehr darüber aus, welche Art von populärer Musik sich in den späten 80er Jahren des 20. Jahrhunderts gut verkauft hat als darüber, welche Art von Film Rain Man" ist. Fans der trinkfesten Mädchen-Band Bananarama durften sich über den Beitrag "Nathan Jones" freuen, Fans des Deep Purple-Frontmanns Ian Gillan über "Lonely Avenue", eine Auskopplung aus dem kurz zuvor erschienenen Akustik-Album "Accidentally on Purpose", das das Rock-Urgestein gemeinsam mit Bandkollege Roger Glover eingespielt hatte.

Nun sind Fans von Bananarama selten Fans von Deep Purple, und umgekehrt gilt das mindestens genauso. Und hier liegt auch der Hase im Pfeffer: Die CD "Rain Man" ist eine sehr bunt zusammen gewürfelte Mischung von Songs, die nicht viel gemeinsam haben - außer eben, dass sie, zumindest ein paar Takte lang, auch im Film zu hören gewesen sind.

Der eigentliche Grund dafür, sich diese CD zuzulegen, hat einen Namen, und der lautet Hans Zimmer. Zimmer, der spätestens durch seinen wuchtigen Score zu Ridley Scotts "Gladiator" auch einem breiten Publikum bekannt wurde, hat nämlich für Rain Man" einen Score mit immensem Wiedererkennungswert geschaffen. Viel davon hat zwar nicht den Weg auf die CD zum Film gefunden, aber das lässt sich insofern verschmerzen, als wenigstens das einprägsamste Stück vertreten ist: "Leaving Wallbrook / On the Road" heißt es; eine aus wehenden Synthesizerklängen gewobene Fernweh- und Sehnsuchtsmelodie, die Zimmers Score seinerzeit völlig zu Recht in die Riege der Oscar-Kandidaten katapultierte (gewonnen hat dann allerdings Jazzer Dave Grusin mit seinem Score für "Milagro - Krieg im Bohnenfeld").

Wer das Stück hört, der erkennt es wieder - in den Jahren seit der Leinwandpremiere von Rain Man" im Jahr 1989 ist Zimmers markantes, eingängiges Stück in unzähligen TV-Reisemagazinen verwendet worden; ähnlich oft ist in solchen Formaten allenfalls noch Karl Jenkins' "Adiemus" zu hören. "Leaving Wallbrook / On the Road" war der einzige Grund, aus dem ich mir die CD seinerzeit zugelegt habe, und es ist der einzige Grund, aus dem ich sie auch heute noch manchmal einlege.

R e s ü m e e

Viel Spreu, wenig Weizen: Vom eigentlichen Score, den Hans Zimmer für den Film komponiert hat, haben gerade mal zwei Stücke den Weg auf die CD gefunden. Der Rest ist eine bunte Mischung, von der nicht alles wirklich hörenswert ist.
0Kommentar5 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2000
Der Film ist genial, ohne Frage! Auch nach all den Jahren hat er nichts von seinem Reiz verloren und kann bei jedem anschauen auf's neue Überzeugen. Bei der Musik ist es genauso: Wer die ersten Töne von "Iko Iko" hört, sieht automatisch die Anfangsbilder des Films, die beiden Score-Tracks von Hans Zimmer lassen einen nach mehr schreien und auch sonst ist die CD rundum gelungen! Für Zimmer-Fans aufgrund der Score-Tracks Pflicht, aber auch für jeden anderen durchaus empfehlenswert.
0Kommentar7 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2011
Die cd lege ich gerne ein zum chillen...abschalten. Musste ich einfach haben, weil der Film mit einer meiner Lieblingsfilme ist. Der Titelsong unverkannt...immer wieder toll und zeitlos. Dustin und Tom in meiner Meinung nach perfekter schauspielerischer Leistung. Wer den Film nicht kennt - unbedingt nachholen!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2014
Ein genialer Film... passend dazu der Soundtrack....diese Musik trägt den Film zusätzlich. Obwohl Dustin Hofmann schon allein für sich spricht....
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Erinnerungen an einen wunderbaren Spielfilm der 80iger Jahre, mit Dustin Hoffmann und Tom Cruise in den Hauptrollen, leben wieder auf....Wie schön!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2014
Wünderbare Film.
Danke. Danke.
Alles stimmt: Scenario, Darsteller, Musik, ....
Diese Film wünsche ich mich auch in das ewiges Leben.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2008
... ob im Hintergrud oder zum "richtig" hinhören ...

Überzeugend, wenn auch leider etwas kurz insgesamt. Wer den Film und dessen Musik ein wenig mochte wird nicht enttäuscht.
0Kommentar1 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2013
Dustin Hoffmann in seiner besten Rolle, die er gespielt hat. Ein Film, den man immer wieder sehr gerne anschauen kann.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
6,99 €
6,99 €