wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More wsv Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CDÄndern
Preis:16,39 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Januar 2007
Die vorliegende Aufnahme gibt einen guten Überblick über die traditionelle chinesische Musik für die Griffbrettzither "Qin" und die Wölbbrettzither "Zheng". Die Auswahl beinhaltet einige sehr berühmte traditionelle Kompositionen wie etwa "Sehnsucht nach einem alten Freund", "Wildgänse gehen nieder am Strand" (eine Version für Zheng und eine für Qin) und das auf ein Gedicht Konfuzius' zurückgreifende (und der Legende nach ihm zugeschriebene) "Einsame Orchidee". Interpretiert werden die Stücke sehr musikalisch und authentisch (soweit ich das nach Anhören einer handvoll CDs mit trad. chinesischer Musik beurteilen kann) von den in Deutschland lebenden chinesischen Musikern Xiaoyang Chen und Huihong Ou, die neben neben einem Studium der traditionellen Instrumente auch auf klassischen westlichen Instrumenten ausgebildet sind. Xiaoyang Chen war darüberhinaus ein Kompositionsschüler von György Ligeti und ist durch die Aufführung und Einspielung eigener Werke (unter anderem im Auftrag von Yo-Yo Ma) kein unbeschriebenes Blatt in der zeitgenössischen klassischen Musikszene.

Das hervorragende Booklet enthält eine Einführung in die Philosophie bzw. den kulturellen Hintergrund der chinesischen Musik, eine kurze Vorstellung der beiden Instrumente (mit Abbildung), Kurzbiographien der Künstler und eine von Xiaoyang Chen verfasste Beschreibung und Erklärung des Inhaltes und Aufbaus von zwei der Musikstücke.

Ich kann diese CD jedem Empfehlen, der mal in die traditionelle chinesische Musik hineinschnuppern oder auch seine Sammlung um eine gute Aufnahme erweitern möchte.
0Kommentar6 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 15. Dezember 2013
Zwei in Hamburg lebende chinesische Musiker spielten 1990 traditionelle chinesische Musik ein. Der Bejinger Xiaoyong Chen war an der "edlen" Qin, die Osaka-Chinesin Huihong Ou an der populäreren Zheng. Da ich zu chinesischer Musik nichts Profundes sagen kann, hier nur mein Eindruck: definitiv _keine Chinarestaurantgeplätschermusik. Die feinen Mikrotöne bringen einen vielmehr eher zum intensiven Hinhören. Das Beiheftchen führt in die harmoniebestrebte chinesische Musik ein, sowie in Instrumente und zwei der Stücke.
Vier Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

20,99 €