Kundenrezensionen

16
4,8 von 5 Sternen
Es gibt Reis, Baby
Format: Audio CDÄndern
Preis:17,29 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Januar 2003
Mit "Es gibt Reis, Baby" hat Helge Schneider eine CD abgeliefert, die von keinem anderen Künstler an verrücktem Humor und Improvisationstalent überboten wird. Als erstes sollte Helges Kultklassiker "Katzeklo" natürlich einmal eine Erwähnung finden. Doch der Song, der sogar den Weg in die Charts fand, stellt meiner Meinung nach nicht das Highlight dieser Doppel-CD dar. Auf der ersten CD befinden sich ausschließlich Studioversionen von solchen Hits mit den Namen wie "Die Annonce" oder "Buttersong". Auf der zweiten CD findet man Live-Versionen von, unter anderem, dem genialen "Es gibt Reis, Baby".
Fans von anspruchsvollerer Jazzmusik kommen auf der ersten CD voll auf ihre Kosten, dort kann man abermals die musikalischen Qualitäten eines Helge Schneiders bestaunen. Auf der zweiten CD kann man sich so interessante Geschichten von Helge Reise mit Reinhold Messner zum Südpol oder Helges Nobelvilla anhören.
Die CD "Es gibt Reis, Baby" ist ein Meilenstein der Improvisationskomik und ist ein Feuerwerk des schrägen Humors
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. März 2008
Ich hatte bis zum legendären "Katzeklo" noch keinen Ton des Mülheimers gehört, doch nachdem ich damals praktisch "blind" das zugehörige Album kaufte, war ich hellauf begeistert, auch wenn man im Umfeld einige irritierte Blicke erntete. Dabei entgeht so vielen, mit welch begnadetem Jazz-Virtuosen man es hier zu tun hat.

Bietet die erste CD des Doppelalbums noch skurrilen Studio-Nonsens mit den beiden Mitstreitern Buddy Casino und Peter Thoms (Highlight: "Telefonmann"!) birgt die zweite, live aufgezeichnete Scheibe die größten Brüller. Wo soll man da anfangen? Helges sagenumwobene Südpolreise mit Reinhold Messner? Die Operette von der Katze "Orang Utan-Klaus"? Oder doch eher die Songs "Es gibt Reis" und "My Name Is Peter"? Das ist so absurd, dass die Genialität aus allen Ritzen lugt. Ein Album zum immer wieder anhören, lachen und Jazz genießen. Göttlich!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. November 2008
DIESE helge-schneider-cd(s) ist/sind das allergrößte, was ich bis heute von helge kenne.. die ex-"singende herrentorte" ist auf seinen frühen werken (also auch "guten tach" etc.) eigentlich (und da reiht er sich ein mit grönemeyer und h.-r. kunze, übrigens, z.b.) viel-besser und -frecher als auf seinen neueren cd's... schade eigentlich, denn wer die "operette für eine kleine katze" oder das "reinhold-helge-spiel" beim anhören mit runter-zitieren kann, dem ringt der "meisenmann" oder die "vogelhochzeit" leider bloß noch ein laues lächeln ab.. meiner meinung nach hätte helge eher bei seinen kleinkunst-leistungen bleiben sollen, anstatt sich zu-sehr dem "mainstream" anzuähneln.. aber: die hoffnung (auf wieder-bessere helge-cd's..) stirbt ja bekanntlich zuletzt..
back to the roots, helge..
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. März 2010
Super witzige CD von Kult-Comedian, Musiker und Entertainer Helge Schneider.
Hier mit seiner Doppel CD "Es gibt Reis, Baby" mit seiner kleinen Band "Hardcore".
Die 1. CD ist eine Studio-Produktion und die 2. CD ist eine LIVE CD.
Absolute Empfehlung meinerseits.
Schöne, lustige Lieder wie "Katzeklo" oder "Telefonmann" sind auf deiser Scheibe zu finden,
genauso wie den Super-Hit "Es gibt Reis, Baby (schüttel dein Haar für mich)"!
Also Fazit: Helge Schneider CD kaufen - anhören - und kaputt lachen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. März 2009
Helge Schneider ist ein Genie, mehr gibt's da eigentlich nicht zu zu sagen. Ich möchte trotzdem meinen "Senf" dazugeben; in dem Film "Jazzclub" zeigt Helge Schneider was er für ein fantastischer Musiker ist. Außerdem finde ich den Mann einfach nur komisch und das ist ein große Kunst,komisch zu sein und Menschen zum lachen zu bringen. Diese CD ist einfach nur klasse. "Telefonmann", "Das alte Reinhold-Helge-Spiel", "...alberner Saupillemannarschloch" usw.. "Wat hebt wi grölt"
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wie würde man Helge Schneider einem Menschen vorstellen, der noch nie von ihm gehört hat? Nun, Helge ist ein Musiker, der in den achtziger Jahren zu einem Humoristen wurde, der sich zwar aus dem Fundus großer Vorbilder bediente, dabei aber etwas vollkommen Einzigartiges kreierte. Seine Arbeitsmethode ist es, am Klavier sitzend einfache Lieder über alltägliche Dinge wie zum Beispiel Katzenklos zu singen und absurde, weitgehend improvisierte Geschichten zu erzählen, in denen er Wörter und Sätze sinnentstellt benutzt und in unerwartete neue Zusammenhänge bringt. Das macht ihn zu einem Meister des Dadaismus und des intelligenten Irrsinns.

Und als ob all das noch nicht genug wäre, drehte Helge auch noch sinn- und handlungslose Kinofilme, schrieb beknackte Kriminalgeschichten, produzierte ein eigenes Musical und bewies sich zudem immer wieder als ernsthafter Jazzmusiker.

ES GIBT REIS, BABY von 1993 ist sein Meisterwerk aus Songs und Stories, bestehend aus einer Studio- und einer Live-CD. Absolut unschlagbarer Nonsens, herrlich sprechfehlernd dargebracht, scheinbar naiv, dabei voller Anspielungen und von überbordender Phantasie. Genial.

Man muss es einfach hören, um es glauben zu können. Und man muss ihn einfach dafür lieben, den Helge.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Juni 2009
Helge Schneiders Kult-Album das für jeden Schneider-Fan unverzichtbar ist. Der Klassiker "Es gibt Reis" ist in zwei Versionen auf dem 2CD-Album, welche Version besser ist, kann ich nicht beurteilen. Beide sind echte Schmankerl. Schneiders Erzählungen sind kaum zu übertreffen, musikalisch ist er ebenfalls in Topform.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. August 2005
Erstklassige Hausmacher-Jazzmusik - und abwechslungsreich noch dazu! -, versehen mit ziemlichen Gaga-Texten - das ist Helge Schneider (-Popeider) als Musiker (seiner eigentlichen Profession). Man weiß gar nicht, welches Stück man am besten finden soll: Seine Version von "Summertime" (bewußt falsches Englisch, aber ein super Solo) oder die Parodie auf den deutsch-amerikanischen Schnulzensänger ("Ick habbe sie gefraagt...") oder aber den mit Abstand temperamentvollsten Song, "Es gibt Reis, Baby" (ein dämlicher und zugleich lebenslustiger Text). Hervorstechend ist seine Improvisationskunst, die ja den echten Könner auszeichnet (Stück gelingt immer, egal wie). Der Witz ist, das man oft erst beim zweiten Hören merkt, daß Schneider sich eben erst den Text ausgedacht hat - da ist die Freude doppelt groß. Die erste CD stellt eine Studio-Session dar (mit herrlichen Zwischen-"Moderationen", ganz im Absurd-Stil des Meisters - zum Schreien), die zweite CD beinhaltet einen Live-Mitschnitt mit Publikum. Hier werden auch längere "Geschichten" erzählt (auch hier wieder ein Großteil improvisiert), deren Humor man allerdings mögen muß (es wird auch schon mal eine Katze abgschlachtet oder auch eine wahnsinnig spannende Expedition vom Südpol "geschildert"). Kurz: Wer über den Humor zur Jazzmusik kommen will, macht mit diesem genialen Wurf einen absolut guten Griff; die Songs sind schwungvoll, musikalisch auf absolut hohem Niveau und können wirklich jedem gefallen (Schneider spielt hier mehr als ein Soloinstrument selbst). Und wer bereits Jazzmusik-Liebhaber und -kenner ist, wird auch nicht enttäuscht werden. Des Künstlers sorgsam kultivierter Sprachfehler übrigens, der ihn so kindlich wirken läßt und nicht nur bei den Damen wohliges Kichern hervorruft, ist wohl - neben seinem betont falschen und schlampigen Englisch - ein Markenzeichen, daß sonst kein (Jazz-)Musiker der Welt aufbieten kann. Helge hat es wohl genau richtig gemacht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Januar 2001
Durch diese CD wurde ich zum Helge Schneider-Fan.Vorher mochte ich ihn überhaupt nicht, bis ein Freund die CD einlegte.Ich konnte mich vor lachen kaum halten!Allein "Es gibt Reis, Baby", oder "Telefonmann" habe ich bestimmt 6 oder 7 mal hintereinander gehört. Ich denke, dass man an dieser CD entscheiden kann, ob man Helge mag oder eben nicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
ist ein prädikat, welches man diesem magnum opus der deutschen musikkultur getrost verleihen kann. "does humor belong in music?", frug einst frank zappa. "yes, it have's.", könnte helges antwort lauten.
meine erste begegnung mit herrn schneider geschah mit "es gibt reis, baby", und fortan war es um mich geschehen. skurril, infantil, debil - dieses werk hat/te alles, was mich glücklich macht/e.
großartig!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Best Of - 22 sehr, sehr gute Lieder
Best Of - 22 sehr, sehr gute Lieder von Helge Schneider (Audio CD - 2003)

Sommer, Sonne, Kaktus!
Sommer, Sonne, Kaktus! von Helge Schneider (Audio CD - 2013)

Akopalüze Nau (Live)
Akopalüze Nau (Live) von Helge Schneider (Audio CD - 2007)