Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen It's Gonna Feel Very Nice...
Left Of The Middle, das Debütalbum von Natalie Imbruglia, ist vor allem durch die Hitsingle Torn bekannt geworden. Dieser Song mit seiner optimalen Mischung aus Akustik- und E-Gitarre, tollem Text, einer schönen Melodie und vor allem der fantastischen Stimme der Sängerin wird - nicht ohne Grund - nach wie vor oft im Radio gespielt, obwohl er inzwischen...
Veröffentlicht am 6. Februar 2005 von toephy

versus
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Aus der Soap in die Charts
Der Opener "Torn" war ein weltweiter Megaseller. Doch Natalie Imbruglia stellt mit ihrem abwechslungsreichen Debutalbum "Left Of The Middle" unter Beweis, daß sie keineswegs als Eintagsfliege abzutun ist. Der Weg vom Seifenopern-Sternchen ("Neighbors") zum Pop-Star ist ja nichts Neues, wurde er doch beispielsweise von ihrer...
Am 4. Dezember 1999 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Aus der Soap in die Charts, 4. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Left of the Middle/New Artwork (Audio CD)
Der Opener "Torn" war ein weltweiter Megaseller. Doch Natalie Imbruglia stellt mit ihrem abwechslungsreichen Debutalbum "Left Of The Middle" unter Beweis, daß sie keineswegs als Eintagsfliege abzutun ist. Der Weg vom Seifenopern-Sternchen ("Neighbors") zum Pop-Star ist ja nichts Neues, wurde er doch beispielsweise von ihrer australischen Landsfrau Kylie Minogue erfolgreich beschritten. Doch den meisten anderen hat Imbruglia eines voraus: Talent! Sie textet selbst und ist in der Lage, die auf ihre recht variable Stimme zugeschnittenen Melodien optimal umzusetzen. Und so bleibt besagtes "Torn" nicht das einzige Highlight auf "Left Of The Middle". "Pigeons And Crumbs" und "Smoke" heben sich wohltuend von der sonstigen Pop-Massenware ab, und bei "Wishing I Was There" zeigt sich sogar der Mut zu Experimenten. Ein Album ohne die gewohnten Durchhänger ("Big Mistake", "Don't You Think") sollte man freilich nicht erwarten, doch überwiegt eindeutig der positive Eindruck, handelt es sich doch um ein entspanntes Werk mit ebenso entspannender Wirkung, das man auch nach mehrmaligem Hören hin und wieder gern auflegt. Imbruglias Debut läßt auf mehr hoffen. Fazit: Kein Meilenstein, aber empfehlenswert, da eben keine Massenware. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen It's Gonna Feel Very Nice..., 6. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Left of the Middle/New Artwork (Audio CD)
Left Of The Middle, das Debütalbum von Natalie Imbruglia, ist vor allem durch die Hitsingle Torn bekannt geworden. Dieser Song mit seiner optimalen Mischung aus Akustik- und E-Gitarre, tollem Text, einer schönen Melodie und vor allem der fantastischen Stimme der Sängerin wird - nicht ohne Grund - nach wie vor oft im Radio gespielt, obwohl er inzwischen schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Umso erfreulicher ist es, dass Left Of The Middle nicht nur wegen Torn ein hervorragendes Album ist.
Insbesondere für ein Erstlingswerk offenbart das Album eine erstaunliche Qualität und ein hohes Niveau, Torn stellt noch den poppigsten Song auf Left Of The Middle dar. Die Songs überzeugen durchgängig durch intelligente Texte, experimentierfreudige instrumentale Begleitung (trotzdem wirken die Songs alle eingängig) und die großartige Stimme der Sängerin. Erfreulich ist auch, dass Natalie Imbruglia an fast allen Songs beim Schreiben beteiligt war, da ist offensichtlich sehr viel Potential vorhanden.
Die meisten Songs kommen sehr rockig daher und haben tolle Rhythmen, E-Gitarren kommen nicht zu wenig zum Zuge, glücklicherweise aber auch nicht zu viel. Natalie Imbruglia übertreibt es weder mit der Instrumentalisierung noch mit ihrem Gesang - und beides kombiniert ergibt zwölf kleine Kunstwerke.
Die meisten Songs sind Rock-Nummern, großartig arrangiert und mit genialen Texten versehen - alles zusammen weit über Mainstream-Niveau (Big Mistake, Wishing I Was There (wurde auch als Single veröffentlicht), Don't You Think, Intuition und City). Auch Impressed und One More Addiction gehören in diese Klasse von Songs, ersterer weist zudem eine geniale rhythmische Struktur auf, letzterer einen genialen Text (First The Good News / It's Gonna Feel Very Nice / Then The Bad News / You Gotta Pay A Heavy Price...). Leave Me Alone, Smoke und Pigeons And Crumbs sind Balladen mit sehr interessanten Sound-Effekten, der Titelsong Left Of The Middle stellt schließlich eine überwiegend akustisch begleitete, verträumte Ballade dar.
Alles in allem erreicht Natalie Imbruglia auf ihrem Debütalbum zumindest annähernd das hohe Niveau einer Tori Amos oder einer Heather Nova, die Songs klingen jedoch viel rockiger und durch die diversen - gekonnt eingesetzten - Sound-Effekte auch moderner und erinnern in der Aufmachung teilweise an Guano Apes (Don't You Think). Nachdem man das Album komplett gehört hat, erscheint einem die Hitsingle Torn nicht unbedingt als bester Song darauf - und das will etwas heißen. Ein sehr viel versprechendes Debüt (die Versprechungen werden allerdings leider von dem Nachfolger White Lilies Island nicht erfüllt). An dieser Stelle soll auch erwähnt werden, dass das Booklet zu Left Of The Middle schöne Fotos enthält und insgesamt sehr ansprechend aufgemacht ist.
Anspieltipps: Impressed, One More Addiction, Leave Me Alone, Big Mistake, Smoke, Don't You Think, Torn, Left Of The Middle, City
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pop, der mal ein wenig tiefer geht..., 18. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Left of the Middle/New Artwork (Audio CD)
Ok, ich streite es ja gar nicht ab: Natalie Imbruglia's "Left Of The Middle" ist Pop. Schoener Pop. Pop, der auch mal tiefer geht. Pop, der auch mal ueberrascht. "Torn" wird wohl fast jeder schonmal gehoert haben... und fast jede Frau wird sich in die Situation hineinversetzen koennen "I'm all out of faith, this is how I feel, I'm cold and I'm ashamed lying naked on the floor". Wenn einen ein Mann mal wieder enttaeuscht und man den Glauben langsam verliert, wie "zerrissen" fuehlt man sich, nackt und hilflos. - Nicht gerade typischer Pop-Stoff.
Auch "Smoke" ueberrascht, wobei es hier um eine schwierige und traurige Kindheit geht.
Was mir an dem Album so gefallen hat ist die Kombination von Traurigkeit, Aggressivitaet und Hoffnung. Waehrend Natalie in "Torn" verzweifelt scheint und wohl am aufgeben ist, so drueckt sie in "Big Mistake" mit "and you're down on your knees, it's too late, oh don't come crawling" aus, dass sie ihn nicht mehr braucht, auf ihren eigenen Beinen stehen kann und er sie mal kreuzweise...
Anyway, ich habe dieses Album schon seit Jahren und finde immer wieder dahin zurueck. Sicher es ist nicht so tiefgruendig wie einiges andere, aber dafuer ist es mehr "accessible". Gott sei Dank ist es nicht eines dieser "Life is hard and disappointing, I am so depressed and hate myself" " sondern eines dieser "Life is hard and disappointing but even if I am weak right now, I'll get up and fight back" Albums.
...auf jeden Fall eine gute message...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer noch super!, 30. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Left of the Middle/New Artwork (Audio CD)
Das letzte Mal habe ich Left of the Middle vor drei Jahren gehört, und danach ist sie bei mir leider in Vergessenheit geraten. Leider, weil ich die CD heute zum ersten Mal wieder hervorgeholt habe.
Kaum hatte ich angefangen, konnte ich schon nicht mehr aufhören, dieses Album zu hören! Schon damals empfand ich die Songs als klasse Mix aus Pop und Tiefgründigkeit, und das ist immer noch so.
Meine Favs sind Smoke, Big Mistake und Leave Me Alone.
Unbedingt kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen cd ist gut verpackt angekommen, 18. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Left of the Middle/New Artwork (Audio CD)
die Musik ist sehr harmonisch und überführt einen in die Traumwelt. Sehr schöne Stimme.... kann ich nur ohne Risiko empfehlen ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen one hit wonder, 9. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Left Of The Middle (MP3-Download)
"Left of the middle" ist die erste CD von Natalie Inbruglia - und für mich leider doch entäuschend, nachdem ich sie aus meiner Sammlung hervorgekramt und mir mehrmals angehört habe. Leider kann ich nicht mehr nachvollziehen, was mich vor Jahren bewogen hat, diese CD zu kaufen.
Wirklich gut auf dieser CD ist nur "Torn", ihr bisher größter und einziger Hit. Und genau dieses Werk ist ein Coversong, also noch nicht einmal von ihr selbst geschrieben,im Original von der US-Band Ednaswap 1997 veröffentlicht. Alle anderen Songs auf der CD sind dann von ihr, und das merkt man: keiner der Titel wurde ein Hit, weil keiner das Potential dazu hatte. Wirklich gut außer "Torn" ist meiner Meinung nach nur "Pigeons and Crumb". Ein Witz dagegen stellt der Titel "City" dar: er ist keinefalls 9:34 min lang, wie angezeigt, sondern nur 5 min, der Rest von gut 4:30 ist Stille, d.h. es kommt kein Ton.
Ich weiß nicht, warum eine Plattenfirma das macht, aber ich finde sowas Kundenverarschung. Was soll der Quatsch?

Was gibt's sonst noch zu diesem Werk zu sagen:
Alles klingt irgendwie langweilig, fast wie 08-15 Musik. Die Stimme der Australierin ist flach, bei keinem der Titel so ausdrucksvoll wie auf "Torn". Das führt dazu, dass sich das Album leider nicht von der Masse abhebt. "Left of the middle" ist kein besonderes, herausragende Album, sondern allenfalls Durchschnitt, mit wenigen guten Songs.
Deshalb von mir auch 2 Sterne.

Im übrigen habe ich ein völlig anderes Cover als das bei Amazon angezeigte, obwohl im normalen Handel hier in Deutschland gekauft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandiose Entspannung, 18. April 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Left of the Middle/New Artwork (Audio CD)
Auf ihrem Debuet-Album beweist Natalie Imbruglia ihr vielschichtiges Können, nicht nur als Schauspielerin. Der leichtfüßige Song "Torn", das aufgewirbelte "Big Mistake" und das ruhige "Left of the Middle", gepaart mit der schönen Stimme der Künstlerin, machen aus diesem Album ein Easy-Listening-Vergnügen der Spitzenklasse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinn!!!, 24. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Left of the Middle/New Artwork (Audio CD)
Dises Album ist Natalie Imbruglias Debut Album unter anderem mit der Hitsingle Torn. Alle anderen Lieder sind genausogut.
Die Begleitung basiert auf Gitarrenmusik und schafft der CD ine persönliche Note. Natalie Imbruglias Stimme ist der Hammer. Selbst das letzte Stück (Left of the middle) mit acoutic Gitarre zeigt, dass sie singen kann.
Ein Muss für Fans guter Popmusik!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen One-Hit-Wonder?, 12. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Left Of The Middle (Audio CD)
Australiens Pop Export Natalie Imbruglia ist mit "Left Of The Middle" ein beachtenswertes Debüt gelungen. Gleich der Opener "Torn" ist ein radiotauglicher Ohrwurm und wurde ja auch zum weltweiten Chart Erfolg. Ansonsten bietet das Album abwechslungsreichen Pop, der auch mal etwas rockiger sein darf wie in "One More Addiction" oder in "Big Mistake". Luftig leicht kommt "Leave Me Alone" daher, mit Streichern, Xylophon und einer geschrabbelten Gitarre. Ein ruhiges Stück, einer meiner Lieblingssongs auf dieser CD. Insgesamt aber ist zu befürchten, daß von Natalie Imbruglia nicht mehr viel nachkommt. Mit nur einem großen Hit auf diesem Album, das wenig Potential bot für weitere Auskoppelungen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufgehorcht!, 2. September 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Left Of The Middle (Audio CD)
Ich weiss nicht, wie man diese CD als "Demoband" diffamieren kann. Vielleicht sind die Sounds bewusst teils so scheps auf dem Album! Schon mal drüber nachgedacht? Denn für mich zeichnt gerade dies "Left of the middle" aus. Eben nicht nur hunderprozentig geradliniges Dahingeplempere! Abwechslung pur ist diese Scheibe! "Intuation" - yeah let's rock, "Left of the middle" - Gänsehaut, "Smoke" - Wahnsinn und immer so weiter. Natürlich auch "Torn", über das man keine Worte mehr zu verlieren braucht. Für mich ist diese Scheibe ein Traum.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Left of the Middle/New Artwork
Left of the Middle/New Artwork von Natalie Imbruglia (Audio CD - 1998)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen