Fashion Pre-Sale Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Wein Überraschung HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen6
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Januar 2001
Als Jazzhörer habe ich in der vergangenheit häufig mit Jazz-Pianisten "Probleme" gehabt. Das häufig äußerst komplexe Spiel hat mir oft den Zugang erschwert. Bis ich vor ein paar Tagen erstmals Brad Mehldau hörte, und zwar die hier besprochene CD. Und diesen Pianisten "verstehe" ich. Man kann ihm folgen, wenn er mit tiefem Empfinden und viel Phantasie oft gehörte Kompositionen auslotet. Und was absolut wunderbar ist: Er hat keinerlei Scheu, den Rahmen des Jazz stilistisch wie auch in der Wahl der Kompositionen zu überschreiten. Jedenfalls kenne ich keinen anderen Jazz-Pianisten, der auf einer CD sowohl Jazz-Standards, tolle Eigenkompositionen und Songs von Nick Drake (!!) und Radiohead (!!!!!) spielt!! Unbedingt empfehlenswert für alle, die bisher vor Jazz-Piano-Platten zurückschreckten!
0Kommentar|28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 10. Dezember 2010
Im Rahmen seiner Reihe "The Art of the Trio" hat der amerikanische Jazzpianist Brad Mehldau insgesamt fünf Alben veröffentlicht. Das hier vorliegende mit dem Beinamen "Songs" ist das dritte - und das bemerkenswerteste. An der Seite des Schlagzeugers Jorge Rossy und das Bassisten Larry Grenadier erkundet Mehldau Grenzbereiche des Jazz' und liefert dabei ein Album voller schöner Melodien und beruhigender Tiefsinnigkeit. Dabei halten sich selbst komponierte und arrangierte Tracks die Waage.

Aufgenommen wurden die zehn "Songs" 1998, dementsprechend gut ist die Aufnahmequalität. Das ist bei der sehr speziellen, einnehmenden Atmosphäre dieses Albums auch unerlässlich. Von Anfang an wird Ruhe und Einhalt suggeriert. Die bezaubernden Klangwelten Mehldaus ziehen in ihren Bann.
Diese Atmosphäre erreicht Mehldau dadurch, dass er einen Seiltanz zwischen Jazz und Easy Listening vollführt, der leicht eingängige Melodien mit legeren Jazzmotiven verknüpft. Das schafft zum Beispiel gleich im ersten "Song" eine unglaublich sinnhafte, beinahe kontemplative Stimmung. Auch die Tracks "Exit Music", "At a Loss" oder "For All We Know" fügen sich in dieses Schema. Mit "Bewitched, Bothered and Bewildered" legt Mehldau hingegen eine sehr eigenständige Interpretation eines Jazzklassikers vor. Weiterhin eindrucksvoll führt er sein kompositorisches Können in "Sehnsucht" vor. Als germanophiler Thomas Mann Fanatiker durfte ein solch vielsagender Beitrag freilich nicht fehlen.
Auf seine alteingesessene Crew, Rossy und Grenadier, kann er vollends vertrauen. Immer wieder räumt er den beiden Sequenzen ein, in denen sie ihr Können unter Beweis stellen können. Sie schließen sich Mehldaus gemütlichem, aber dennoch fesselndem Spiel an. Farbe und Wärme sind herausragende Eigenschaften dieser Darbietung. Die vollkommene Transparenz, die Empathie und fein nivellierte Nuancierung verleihen dem kontrastreichen Programm den letzten Schliff.

Fazit: Eines der besten Studioalben Mehldaus! Hat Chancen, ein Jazzstandard zu werden!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2003
Eine der schönsten Jazzplatten in klassischer Triobesetzung, die ich kenne, und eine meiner Lieblingsplatten überhaupt. Ruhig, lyrisch, dicht, zeitlos, und mit mancher Passage, die fast an klassische Klaviermusik erinnert.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2004
Brad Mehldau ist einer der besten Jazzpianisten der heutigen Zeit und meiner Meinung nach ist dies sein bestes Trio Album.
Es ist ruhig und trotzdem unheimlich packend, da er gerade durch sein ruhiges Spiel die Melodien lyrischer denn je erklingen lässt und jede Komposition ganz intensiv und konzentriert angeht.
Einfach großartig! Mein Anspieltipps sind "Song-Song", "Exit Music" und "River Man".
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2013
Der Name der CD ist Programm: Man erhält zehn liedhafte, melodische kontemplativ-ruhige Stücke. Die Artikulierung von Brad Mehldaus Klavierspiel hat für meinen Geschmack allerdings immer etwas zurückhaltend-depressives und die CD ist daher für mich nicht immer gut anhörbar (dafür 1 Pkt. Abzug).
Der Klang ist vorbildlich mit einem warmen, fülligen Klavier.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2013
sehr tolle platte mit sehr schönen titeln. virtuoses trio mit super klang und tollen arrangementes. kann ich wirklich nur empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden