Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A little different
In many ways, this is a typical Willie Nelson album but the music here is a little different. For this album, Willie acquired the services of Daniel Lanois as producer. He had revitalized Emmylou's career by producing her 1995 album, Wrecking ball. Emmylou, who has recorded several duets down the years with Willie, provides backing vocals on several tracks here, most...
Veröffentlicht am 24. Mai 2005 von Peter Durward Harris

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eher schwache Willie Nelson Platte
Willie Nelson hat sehr viele Platten veröffentlicht, gute und schlechte. Diese gehört zu den schlechteren und ist nur echten Willie-Fans zur Vervollständigung der Sammlung zu empfehlen!
Vor 7 Monaten von Klaus H. veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A little different, 24. Mai 2005
Von 
Peter Durward Harris "Pete the music fan" (Leicester England) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Teatro (Audio CD)
In many ways, this is a typical Willie Nelson album but the music here is a little different. For this album, Willie acquired the services of Daniel Lanois as producer. He had revitalized Emmylou's career by producing her 1995 album, Wrecking ball. Emmylou, who has recorded several duets down the years with Willie, provides backing vocals on several tracks here, most prominently on Everywhere I go. The credits show that many of the tracks feature Bobbie Nelson on Wurlitzer - this is one of the differences in the sound. There are other unusual instruments on some tracks such as congas, vibraphone and omnichord.
The album begins with an instrumental cover of a French song and closes with another instrumental. Between them are twelve excellent songs, some from Willie's own back-catalog and some new, plus a couple of songs written by others - one of them (The maker) by the producer.
If you wish to compare the difference in sound compared to earlier Willie Nelson albums, listen to My own peculiar way. Willie wrote this song in the sixties and has recorded it a few times since. Several other oldies are included, both of which Willie also wrote or co-wrote in the sixties, these being I never cared for you, Darkness on the face of the earth Home Motel, I just can't let you say goodbye, I've just destroyed the world and Three days.
Overall, this is a very relaxing album on which Willie's voice is great despite his age (he was in his sixties when he recorded this album). When I first played it, I wasn't sure about it but I have since come to recognize its brilliance.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ideenreichtum in jeder Hinsicht, 26. Februar 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Teatro (Audio CD)
Country-Legende Willie Nelson hat ein außergewöhnliches Gespür für zeitlose Musik - eine Eigenheit, die ihn zweifellos mit Daniel Lanois verbindet. Der geniale Produzent hat eine ganze Reihe von überdurchschnittlichen, aufnahmetechnisch brillanten Werken wie "Oh Mercy" von Bob Dylan realisiert (siehe meine Rezension vom 6. Oktober 2006). Man muss aber schon sehr fähige Musiker um sich haben, um eine solche Dynamik und einen dermaßen stimmigen Sound zu erreichen. Das musikalisch wie menschlich gute Einvernehmen zwischen den hier beteiligten Musikern und dem Produzenten ist gleichsam mit Händen zu greifen. So ist es gelungen, ein recht geschlossenes Album einzuspielen, frei von atmosphärischen Brüchen und überragend in seiner Produktion.

Die Hälfte der Songs schrieb Willie Nelson in den Sechzigerjahren, als seine Popularität stetig zunahm, sein privates Leben jedoch in den Ruin trieb. Titel aus dieser Zeit wie "I've Just Destroyed The World" oder "Darkness On The Face Of The Earth" spiegeln denn auch die Seelenlandschaft eines Menschen, der nur allzu genau um seine eigene Zerbrechlichkeit weiß. Spätere Nummern wie "Everywhere I Go" wirken sehr viel mehr dem Leben zugewandt und passen recht gut zu dem unverkennbaren Tex-Mex-Shuffle, der das ganze Album durchzieht. Manches von der Ursprünglichkeit des lateinamerikanischen Kontinents und seiner unbändigen Hoffnung auf ein Leben in Würde scheint in dieser Musik auf.

Es ist gewiss kein leichtes Unterfangen, Willie Nelsons eigenwillige Phrasierungen mit einem solch lieblichen Harmoniegesang zu begleiten, wie es Emmylou Harris auf 11 von 14 Titeln dieser CD tut. Brian Griffiths perlende Gitarre spannt den scheinbar so mühelos dahintreibenden Soli des Interpreten die Leinwand, auch an Mandolinen fehlt es nicht. Daniel Lanois greift ebenfalls in die Saiten und steuert mit "The Maker" ein eigenes Stück bei. Doch das ganze Album steht und fällt mit der Rhythm-Section - Tony Mangurian, Victor Indrizzo (Schlagzeug, Percussion); Willie Green (Schlagzeug) und Cyril Neville (Congas) - die der Aufnahme ihren urbanen Charme gibt und den Hörer nahezu die Zeit vergessen lässt, in der sie entstand.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen wüstensound, 11. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Teatro (Audio CD)
willie nelson in den händen von produzent daniel lanois: eine gewagte mischung, aber sie funktioniert.

lanois schüttet seinen unvergleichlich kargen, reduzierten, schroffen wüstensound über (großteils alte und vergessene) stücke von nelson und fällt zum glück nur selten in seine texmex-manierismen. das ergebnis: nelson und seine songs blühen richtiggehend auf.

was dieses album darüber hinaus besonders macht: es ist eigentlich ein duett-album - emmylou harris verdelt 11 von 14 liedern mit ihrer großartigen zweiten stimme.

fazit: ein bemerkenswertes, wenn auch nicht unbedingt überragendes album.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Willy Nelson, Daniel Lanois und Emmylou Harris im Wüstenalbum, 1. Februar 2014
Von 
azche24 "azche24" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Teatro (Audio CD)
Überwiegend eigene Songs aus der langen Karriere von Willie Nelson werden durch die stimmige Produktion von Daniel Lanois zu einem sehr homogenen und überzeugenden Album. Lanois hat schon Bob Dylan (Oh Mercy) und Emmylou Harris (Wrecking Ball) zu besonderen, die Karriere der Künstler zierenden Alben verholfen. Das gelingt auch hier. Die von scheinbar zufällig dahin groovenden Drums und einem dezent treibenden Bass zusammen gehaltenen Songs mit ihren halligen, verspielten Gitarrenbegleitungen kommen ohne Ausnahme im Tex-Mex Sound daher: Rumba, Salsa, hier klingt es stark nach Mexico und Texas. Emmylou Harris begleitet auf fast allen Titeln den knorrigen Schräg-Gesang Nelsons. Sie kann das wunderbar, wie man schon etwa 25 Jahre früher auf Bob Dylans famosen Album "Desire" bewundern konnte.

Durch die einfühlsame und stimmige Produktion, das gute Songmaterial und die begnadeten Backing-Vocals von Emmylou Harris eines der besten Alben von Willie Nelson.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eher schwache Willie Nelson Platte, 17. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Teatro (Audio CD)
Willie Nelson hat sehr viele Platten veröffentlicht, gute und schlechte. Diese gehört zu den schlechteren und ist nur echten Willie-Fans zur Vervollständigung der Sammlung zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut, 13. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Teatro (Audio CD)
Sehr gut gre tgh sfgh <yg sfg G J TKIJU DKTH DA SF R RG DRAG G TH TG RGG
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Teatro
Teatro von Willie Nelson (Audio CD - 1998)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen