Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste aus Meys "zweiter Phase" in intimer Konzertatmosphäre, 22. Juli 2008
Von 
Toby Tambourine (Gießen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: 20 Uhr (Audio CD)
"20.00 Uhr" war 1974 Reinhard Meys zweites Live-Album, und es spricht für die Fülle an hochwertigem Songmaterial, dass er es sich (bei bereits sechs Studioalben) locker leisten konnte, sein Programm fast ausschließlich mit Liedern aus seinen drei damals aktuellen, fast schon Klassiker zu nennenden Alben "Ich bin aus jenem Holze", "Mein achtel Lorbeerblatt" und "Wie vor Jahr und Tag" (das mit elf Titeln zu Recht beinah komplett vertreten ist) zu bestreiten. (Die einzigen beiden Ausnahmen bilden "Mädchen in den Schänken" und "Aus meinem Tagebuch".)

Sehr interessant finde ich, dass Reinhard Mey als eingefleischter Fan klassischer Gitarre mit "Susann", "Bevor ich mit den Wölfen heule", "Die Zeit des Gauklers ist vorbei", "Aus meinem Tagebuch" und "Herbstgewitter über Dächern" fünf Lieder auf Westerngitarre präsentiert, was so gut passt, dass man sich fragt, warum er es nur auf diesem Live-Album tat.

Als Überraschung hat Mey seinem Klassiker "Der Mörder ist immer der Gärtner" fast komplett (bis auf die erste) neue Strophen (und ein alternatives Ende!) verpasst, die vielleicht nicht ganz an die Brillanz der Urversion heran reichen, aber eine willkommene Abwechslung bieten und einmal mehr Meys Wortwitz unterstreichen. Höhepunkt ist für mich das köstliche "Mann aus Alemannia" als vorletzte Zugabe, dessen Studiofassung parallel nur auf Single erhältlich war.

Ein paar Songs sind vielleicht eine Spur zu schnell gespielt, und bei einigen würde man heutzutage wohl die Gitarre eine Idee leiser abmischen. Der einzige Wermutstropfen ist in den Ansagen zu finden: so sind einige Ansagen für Reinhard Meys Verhältnisse zum ersten und letzten Mal erstaunlich entschuldigend: "das mit dem Pfeifen ist immer so 'ne Sache"; "nur damit Sie sich nicht wundern, warum ich so weiß, wie es weitergeht, das steht auf der Gitarre da auf der Rückseite"; "der Anfang ist gesprochen, das ist beabsichtigt, nicht dass Sie denken, hier ist ihm noch keine Musik eingefallen" etc. Zudem sind die Ansagen zu "Die heiße Schlacht am kalten Büffet", "Der alte Bär ist tot und sein Käfig leer" und "Ich bin aus jenem Holze" - inklusive eingeblendeter Publikumsgeräusche! - deutlich hörbar im Studio aufgenommen und später eingefügt worden; eine heute wie damals befremdliche und kaum nachvollziehbare Kuriosität, zumal Mey zu allen Zeiten mit seinem Publikum kommunizieren konnte, wie drei Jahre zuvor bereits der Vorgänger "Live" belegt hatte.

Aber egal, ich werde immer finden, dass der "wahre" Reinhard Mey nur in Begleitung seiner Akustikgitarre auf seinen Live-Platten (bzw. im Konzert) zu erleben ist, und "20.00 Uhr" legt beredtes Zeugnis davon ab, wie brillant er 1974, gegen Ende seiner "zweiten Phase", im Konzert war; einige seiner hier gebotenen Qualitäten wurden später vielleicht durch andere ersetzt, waren aber hier letztmals zu finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mey war nie besser als damals, 1974, 13. Januar 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: 20 Uhr (Audio CD)
Das ist für mich R. Meys beste Platte. Sehr poetische, unprätentiöse, keinesfalls kitschige Lieder des jungen Reinhard Mey. Wunderbare Texte, eine spontane, leidenschaftliche Interpretation - lange bevor die Political Correctness später viele seiner Lieder bedeutungsschwanger und schwer verdaulich machte. Meys Sound ist hier auf das Wesentliche reduziert: Nur eine Stimme, eine Gitarre, ein Publikum, sonst nichts. Mehr braucht es nicht. Mey war nie besser als damals in den frühen Siebzigern. Ich liebe diese Platte auch, weil sie meine Eltern und mich seit meiner Kindheit begleitet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mann, war Reinhard Mey da gut, 16. Februar 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 20 Uhr (Audio CD)
...aber auch auf seiner letztjährigen Deutschlandtournee fand ich ihn nach wie vor sehr ansprechend mit neuen Ideen, neuen Songs, immer scharfem Verstand und der ihm eigenen Sprachgewandtheit, mit der er sein Publikum durchs Programm führt und einem die Zeit vergessen lässt - doch zurück zum Eigentlichen:
Reinhard Mey 20 Uhr live ist für mich eines der besten deutschen Alben, die ich besitze. Und das nicht nur vor dem Hintergrund, dass ich damals die Hälfte der Stücke als Kind (noch ein paar Jahre, bevor ich "Annabelle" und "Zwei Hühner auf dem Weg nach Vorgestern" verstand) selbst spielte und sang.
Treffliche Sprachgewandtheit, Wortwitz, knappe Ansagen, viel Musik nur mit Gitarre und Gesang, ein starkes, begeistertes Publikum lassen jedes Stück zu einem atmosphärisch dichten Musikerlebnis werden, das einem in der Gesamtheit einfach mitreißt. Wie dabei Witz, Amüsantes, Originalität, Anrührendes, Wahres, Erfahrenes, Schmerzliches und Schönes kombiniert wird, macht dieses Album zu einem ganz Besonderen. Die Studioalben klangen in dieser Zeit Reinhard Meys eher nach Schlager als nach Chanson und sind in der heutigen Zeit, was die angestaubten 60er und 70er Jahrearrangements mit Streichern und Hall bis zum abwinken angeht, fast ungenießbar. Die "Unplugged"-Versionen hingegen zeigen, wie zeitlos Meys Musik und seine Texte sind und es ist ein wahres Vergnügen, sich das schelmische Grinsen Meys vorzustellen. Diese Aufnahmen bringen mir Reinhard Mey immer wieder so nah, dass ich manchmal sogar glaube, seine hochgezogene Augenbraue hören zu können...
Einfach ein Muss für Fans und auch Interessierte werden von dieser CD nicht enttäuscht sein.
Ebenfalls ein Tipp: die ältere Live-Platte "live 1970/71", auf der dann noch die etwas zu wörtlich genommene "Diplomatenjagd" und die fast unschlagbare "Trilogie auf Frau Emma Pohl" zu hören sind. Ich glaub', ich muss jetzt nochmal "2 Hühner auf dem Weg nach Vorgestern" auflegen. - Danke, lieber Reinhard Mey
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Muss man noch was sagen?, 9. September 2003
Von 
Grüner Baum - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 20 Uhr (Audio CD)
Zu dieser CD kann man eigentlich nur sagen: Wer sie nicht hat, ist selber schuld. Eigentlich Pflicht für jeden Menschen, der nur halbwegs Sinn für intelligente verbale Äußerungen hat. Mey ist hier in Höchstform: mit Chansons auf Weltniveau wunderbar lyrisch-nachdenklich auf der einen Seite (Herbstgewitter über Dächern, Mein Testament, Die Zeit des Gauklers), die durch das Solo-Spielen auf der Gitarre viel erfgreifender sind als die orchstrierten Fassungen auf den regulären CDs (zumindest trifft das auf die älteren Lieder zu; bei den neueren ist es m.E. gerade umgekehrt); auf der anderen Seite unwahrscheinlich witzig-intelligente Stücke (2 Hühner auf dem Weg nach vorgestern; ich bin Klempner von Beruf). Wenn man sich nur eine Platte von Mey kauft, dann die.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Reinhard Mey in der Blüte seiner Jugend, 26. November 2010
Von 
Hugo Humpelbein "das Viech" (in Sicherheit) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: 20 Uhr (Audio CD)
Über ein Vierteljahrhundert ist seit diesem Konzert ins Land gegangen. Aber soll das ein Grund sein, die 96-minütige Doppel-CD zum alten Eisen zu legen? Nein. Mey-Live-Alben geben einem trüben Tag Sinn und Schwung; ich kann mich daran nicht satt hören.
Auf "20.00 Uhr", der 1974er Tour, hat Mey noch nicht soviel Sprechtext wie später zwischen den Liedern verkündet. Auch wenn ich seine zurecht gelegten Wortkunstwerke sehr mag, so wiederholt er sich doch mittlerweile recht oft, und darum ist es auch mal schön, ein Konzert mit mehr Musik und weniger Gerede zu hören. Außerdem gibt es drei Raritäten zu entdecken, die es auf regulären Studiowerken nicht gibt, und die den Kauf für Fans doppelt rechtfertigen:
1. "Mädchen in den Schänken" - als Studiofassung nur auf der 1973er Kompilation "Alles was ich habe" erhältlich
2. viele alternative, witzige Strophen zum Klassiker "Der Mörder ist immer der Gärtner"
3. "Mann aus Alemannia", eine spaßige Erzählung darüber, dass man im Auslandsurlaub von allen Einheimischen sofort als Deutscher erkannt wird, selbst wenn man sich dem Land entsprechend verkleidet. Nur auf dem Flughafen in Deutschland, da wird man dann für einen Ausländer gehalten: "Du wohl Türke, nix blabla? Neu in Alemannia?" Haha! Diese Zugabe-Lachnummer gibt es sonst auf keinem Mey-Album.

Mit einem Missverständnis möchte ich aber noch aufräumen, Herr Mey: Sie bedanken sich am Ende Ihrer Konzerte immer dafür, dass ich Ihnen zugehört habe. Ich muss Ihnen sagen, ich höre Ihnen nicht aus Gefälligkeit zu, nicht um Ihnen eine Freude zu machen, sondern aus ganz egoistischen Gründen: Einfach weil Ihre Lieder mir Glück schenken, weil Sie mich damit aufheitern, betroffen machen, anrühren und zum Nachdenken bringen. Deswegen müssen Sie sich nicht bei mir bedanken, sondern ich mich bei Ihnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oldie but Goldie, 23. Mai 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 20 Uhr (Audio CD)
zwar schon etwas betagt, aber einfach immer noch Spitze........ein Muss für Reinhard Mey-Fans! ......und die Texte nach wie vor aktuell.....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Alte Lieder - Wundervoll, 2. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 20 Uhr (Audio CD)
Man wird zurückversetzt in längst vergangen Zeiten (bei einem Glas Wein, auf dem Sofa -Wunderbar) - schöne Vorbereitung für das Konzert 2014!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen download, 29. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 20.00 Uhr (MP3-Download)
Die Erwartungen wurden erfüllt. Der Download hat keinerlei Problem verusacht. Die Lieder sind auch wie erwartet. Die CD ist wie erwünscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reinhard Mey - einer der Besten, 6. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 20 Uhr (Audio CD)
Mir ist vor ein paar Jahren die Disk abhanden gekommen und ich war froh, dass ich sie bei Amazon nochmals bestellen konnte. Die Lieder von Reinhard Mey sind auch nach so vielen Jahren zeitlos schön, wertvoll, interessant, humorvoll, tiefsinnig und es macht darum immer noch Freude, sie zu hören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine erste gekaufte LP, 2. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 20 Uhr (Audio CD)
Reinhard Mey und nur seine Gitarre, mit Texten zwischen den Liedern - hier kann man das Kozert nochmal zuhause erleben ... Musik von Hand gemacht - Live - immer ein Gewinn
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

20 Uhr
20 Uhr von Reinhard Mey (Audio CD - 1992)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen