Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungener Neustart in bewährter Qualität, 10. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: BTO (1984/91) [Vinyl LP] (Vinyl)
Bachman-Turner Overdrive – Bachman-Turner Overdrive (1984)

BTO formierten sich 1984 angesichts eines großangelegten Comebacks in Semi-Originalbesetzung neu. Der Erfolg blieb aus und zurück blieb ein als Neustart angelegtes sehr gutes, aber oft übersehenes Album.

Waren die letzten beiden Alben auf Grund der Trennung von Gründer Randy Bachman doch musikalisch etwas unausgewogenen, so weiß man diesmal direkt im Opener For the Weekend, anhand der randy-typischen, etwas poppigen Melodien bei trotzdem knarzigen Gitarren, dass er wieder da ist und alles wieder stimmt. Alles? Nun ja fast. Randys Stimme geht zwar in Ordnung, reicht aber nicht an Turner selbst ran, der selbst nur durchschnittlichen Kompositionen wie Toledo durch sein überdurchschnittlich geniales Organ bereichern kann.

Ansonsten wurde Zweitgitarrist Blair Thornton leider gegen Gründungsmitglied Tim Bachman eingetauscht, so dass man auf duale, flotte Gitarrensoli diesmal vergeblich wartet. Doch Randy weist auf, dass er einiges dazu gelernt hat und soliert und bereichert die markigen Powerchords in Liedern wie City's still growin' mit seinen überaus virtuosen Gitarrensoli. Robbie Bachmans Ausscheidung zugunsten eines neuen Drummers fällt aber zum Glück nicht weiter auf.

Die Produktion ist zwar etwas halliger und bombastischer als zuvor von BTO gewohnt, doch kommt die gewohnte Rohheit und Energie der Band wieder markellos herüber. Selbst wenn damit die Band in den 80ern wohl nicht allzu viele Neuzugänge an Fans dazugeholt haben dürfte. Aber wenn in Just look at me now das Schlagzeug kracht und die Gitarren auf den Putz hauen sowie Turner seine Gruff-Vocals wieder auspackt, ist wohl jeder Kenner von vergangenen Hits wie Roll on down the Highway glücklich.

Den typischen Boogie mitsamt Klavier gibt es auch noch in My Sugaree und lässt garantiert keine Füße still stehen. Die eigentlichen Meisterwerke des Albums folgen jedoch noch: In Another Fool gibt sich die Band so hart wie selten zuvor. Die Riffs sind markant, stimmig und brachial. Randy soliert ebenfalls wie von Sinnen, während die Powerchords zum Headbangen einladen und Fred Turner sich wirklich die Seele aus dem Leib brüllt. Seine Stimme ist wirklich einzigartig und passt grandios zu der raueren Seite von BTO, die die Band endlich wieder zeigt.

Nummer Zwei hört auf den Namen Lost in a Fantasy und stellt das Gegenstück zum Brachialo-Meisterwerk da, wird es doch von Randys typischer Melodieführung getragen. Mit diesem Lied stellt er unter Beweis, dass er catchige Hooks zum Mitsingen immer noch mit links schreiben kann. Dass dann der Schluss-Groover Service with a Smile nur ein schlechterer und uninspirierter Takin' Care of Business-Abklatsch ist, kann man bei dem starken Mittelteil des Albums ja wohl verkraften.

Fazit: Neues oder Offenbarungen gibt es mit diesem Album zwar nicht, doch auf jeden Fall sind die Power und Songwriting-Qualitäten von BTO wieder vereint und ergeben ein gutes Album für 70-Nostalgiker. Diese Platte wurde zu Unrecht übersehen, bietet sie doch mehr vom gewohnt Guten.

Wertung: ****
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Comeback 1984, 21. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: Bachman-Turner-Overdrive (Audio CD)
Mit der Comeback-Album "BTO" aus dem Jahre 1984,in der Besetzung
Randy Bachman,Fred Turner,Tim Bachman und EX-Guess Who-Drummer Garry Peterson,rockten BTO nochmals richtig los;wie bei denn Tracks "Just Look at me now" oder "Another Fool",aber es gab auch melodische Titel wie "Lost in a Fantasy" oder "For The Weekend".Leider blieb es dass letzte richtige Album von BTO und daher darf es in keiner BTO-Sammlung fehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bachman-Turner-Overdrive
Bachman-Turner-Overdri
ve
von Bachman-Turner Overdrive (Audio CD - 1991)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen