Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach klass, 3. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Es Lebe der Zentralfriedhof (Audio CD)
Seit 30 jahren erfreut er uns, der Wolfgang Ambros. Doch der Zentralfriedhof ist doch das beste, mit dem er uns beglückt hat. Die Klassiker Zwickt's mi oder Zentralfriedhof kennt ja eh jeder Ambros-Fanatiker, doch es sind die eher ruhigen Stücke, die diese CD so unvergesslich machen: Kinetn, Espresso und vor allem das schönste Selbstmord-Lied aller Zeiten: Heit drah i mi ham. Wer neben den unzähligen best-of-Platten vom Wolferl wenigstens eine vollständige CD haben will: Der leiste sich den Zentralfriedhof und wird es nicht bereuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahrscheinlich die BESTE von Ambros, 13. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Es Lebe der Zentralfriedhof (Audio CD)
Was da Prokopetz und da Woiferl da gschriebn habn is einfach genial. Vermutlich schon tausendmoi ghert. Wenn net dann öfters. Ich sag nur: "Muss man haben". Wer die CD oder LP nicht hat, sollte sich schämen und dass diese CD jetzt auch als Gold CD erschienen ist, passt auch herrlich, denn die Lieder sind wie Goldbarren.
Kurz und knapp: Muss man einfach haben. Wers net hat is selber schuld oder kein Österreicher!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Legendär!!!, 7. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Es Lebe der Zentralfriedhof (Audio CD)
Was soll man zu diesem Album sagen...Es ist die beste Platte, die jemals in Österreich auf den Markt gebracht worden ist!! Wolfgang Ambros at its best!!! LEGENDÄR!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Wiener Schmäh, 23. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Es Lebe der Zentralfriedhof (Audio CD)
Kurz und gut: "Zentralfriedhof" ist eine liebevoll-böse Hommage an das Wien der 70er Jahre. Da wird die gute Stimmung im Zentralfriedhof besungen, die Schönheit eines Besäufnisses, ein einsamer Kaffeehausbesucher, der dort auf Erfüllung seines drögen Lebens wartet und eine Kinett'n (Baugrube, die als Schlafplatz eines Penners dient). Am Ende verabschiedet sich Ambros leise mit "I glaub i geh jetzt", um festzustellen, dass die Welt sich auch ohne ihn dreht.
Ein Zeitdokument!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wurzeln, 27. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Es Lebe der Zentralfriedhof (Audio CD)
Man muss kein großer Freund des Austropop sein, um dieses Album zu lieben, denn hierauf sind einige Nummern, die schon etwas ganz besonders sind.

Mein absoluter Liebling darauf ist die "Familie Pingitzer", ein Gemeindebau-Blues, wie er seither und wahrscheinlich in alle Ewigkeit unerreichbar sein wird. Hier liegen die Wurzeln des Herrn Ambros gut sichtbar zutage, als er noch an seinen Anfängen und authentisch war. Grossartig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Suuuuper, 14. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Es Lebe der Zentralfriedhof (Audio CD)
Einfach immer noch ne geile Scheibe. Super zum mitsingen und erinnert einen an die damalige Zeit.
Empfehlenswert für alle alten und neuen Ambrosfans!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zentralfriedhof, 21. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Es Lebe der Zentralfriedhof (Audio CD)
Ambros. Wolfgang. Zetralfriedhof. Es lebe der. Irgendwie schon ein bisschen makaber. Aber gut. Ab einem gewissen Alter keine Problematik. Dieser Song hat was. Muss man gehört haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wolfgang Ambros - Es lebe der Zentralfriedhof (1975), 4. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Es Lebe der Zentralfriedhof (Audio CD)
"Bevor dem hören dieser Langspielplatte oder dem lesen dieser Rezension, empfiehlt es sich den Begriff "Austropop" und den Namen und das heutige Leben von Wolfgang Ambros zu vergessen. (Insbesondere: Austria 3)"

Ja, genauso muss der erste Satz zur Rezension zum wahrscheinlich besten österreichischen Album aller Zeiten lauten. Es ist fast unmöglich die Genialität dieser perfekten Abbildung Wiens und dessen Lebenskultur zu beschrieben. Der Titeltrack, der gleichzeitig auch als Eröffnungstrack herhalten muss hört sich ungefähr an wie das "Like A Rolling Stone" Österreichs. "Heite Drah I Mi Ham" ist eines der schönsten Selbstmordlieder die es jemals gab und noch dazu ein Georg Danzer Cover. "Zwickt's Mi" konnte jeder mitsingen und mit "Familie Pingitzer" kommt der Blues auch noch zu seiner Geltung. Die perfekte Stimme um im Dialekt gesungene Wienerlieder zu präsentieren hatte Wolfgang Ambros damals auf jeden Fall. Noch auf seinem zweitbesten Album "Alles andere zählt net mehr" klingt Ambros noch etwas ungereifter, eigentlich noch nicht richtig gut oder mit anderen Worten bierfest. Deshalb ziehe ich dieses Album vor. Dennoch war sein erster Erfolg "Da Hofa" auf Alles andere.. drauf.

Spannend gestaltet sich eine kleine Tabelle auf der kuriosen Deutschland Pressung des Albums, wo alt österreichische Proleten Begriffe wie Kinettn (Baugrube) oder Brade (Ohrfeige) erklärt werden mussten. Warum das Album im Endeffekt auch bei unseren Nachbarn germanischen Ursprungs veröffentlicht werden mussten bleibt ein Wunder.

Anspieltipps: Es lebe der Zentralfriedhof, Heite drah i mi ham, Familie Pingitzer

Zum Weiterhören: Alles andere zählt net mehr, Eigenheiten

Artverwandtes: Highway 61 Revisited (Bob Dylan), Something Else (The Kinks)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Es Lebe der Zentralfriedhof
Es Lebe der Zentralfriedhof von Wolfgang Ambros (Audio CD - 1987)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen