Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen "Thunder Perfect Mind" ebenbürtig., 31. Mai 2013
Von 
Gregson "eurozentrisch" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Island (Audio CD)
Nicht wenige Jahre hielt ich das überlebensgroße, spirituelle (besser: magische) "Thunder Perfect Mind", bekanntermaßen eines der wichtigsten Neofolk-Werke, für das C93-Meisterwerk. Mittlerweile weiß ich, dass "Island", eine der (gar nicht wenigen) Kooperationen von David Tibet mit dem isländischen Musiker HÖH (Hilmar Örn Hilmarsson), ebenbürtig ist.
"Kooperation" ist ein, in Bezug auf das Gebotene, schnödes Wort, treffender ist hier der Begriff "Verschmelzung", denn Tibets ausdruckstarker (und sowieso einzigartiger) Gesang wird von den elektronischen Klängen HÖHs, die, leicht nachhallend, so weit wie isländische Gletscher sind, regelrecht getragen. Von einigen Sachen Tangerine Dreams abgesehen, habe ich noch nie derart seelenvolle elektronische Musik vernommen (ich bin diesbezüglich aber, zugegeben, nicht vom Fach). HÖHs Klänge wirken vielleicht etwas kühl und in ihrer Weitschweifigkeit fast einschüchternd, sind aber zugleich schwärmerisch, entrückt, tröstlich. Dieses Album erklärt musikalisch Island, und es IST Island.
Tibets Texte sind großartig (und wie immer speziell), und fast jedes Lied kulminiert in einer wundervollen, leicht melancholischen Melodie. Das Schwärmerische, Fließende, Entrückte dominiert auf Island, doch es gibt auch ein paar musikalische Ausbrüche, wie das, nicht allein in Bezug auf die Musik sehr ironisch gemeinte (und zuerst absolut gewöhnungsbedürftige), "Crowleymass Unveiled", sowie die folgenden "Paperback Honey" und "The Fall Of Christopher Robin". Doch besonders letzteres Stück entfaltet nach einigem Hören ungeahnte Qualitäten und sogar mit "Crowleymass Unveiled" freundet man sich schließlich an und hält es ab dann für unverzichtbar.
Die Hintergrundgesänge von Rose McDowall sind wie immer sehr schön. Die vielzitierte Mitarbeit von Björk (auf dem Album noch als Björk Gudmundsdóttir ausgewiesen) sollte man nicht überbewerten, es bleibt bei ihrem eindrucksvollen Beitrag zum Auftakt "Fallen".
Wenn man Alben wie "Island" kennt, kann man sich einerseits nur wundern und zuweilen auch fast verzweifeln daran, dass derart Großes ein relatives Schattendasein fristet, während unbeschreiblicher, substanzloser Müll millionenfach gekauft, runtergeladen, gefeiert, beweihräuchert wird. Andererseits ist man froh und erleichtert, dass dies Musik für wenige, für Eingeweihte, geblieben ist. Der Massenmensch muss draußen bleiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen meisterstück, 3. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Island (Audio CD)
wenn ich nur eine cd auf die besagte insel mitnehmen könnte, dann wäre es diese. leider ist mein exemplar so zerkratzt, dass ich sehnüchtig auf eine neuveröffentlichung warte. c93 haben weder davor noch danach wieder eine solche intensität erreicht. es wird jedoch nicht nur an höh, der hat ja schließlich mit reptilicus schon ziemlichen bockmist abgeliefert, oder björk gelegen haben. winnie pooh ist mit uns!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Island
Island von Current 93 (Audio CD - 1992)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen