Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Staunenswert!, 22. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: The Black Madonna (Pilgerlieder des Klosters Montserrat 1400-1420) (Audio CD)
Über den tänzerischen Schwung und die Eingängigkeit dieser 600 Jahre alten Melodien aus dem "Libre Vermell" kann man wirklich nur staunen. Nicht hoch genug ist allerdings hier das Verdienst des "Ensemble Unicorn" einzuschätzen, diese Musik dem heutigen Hörer in einer derartigen Eindringlichkeit nahe zu bringen. Ähnlich wie das Münchner Ensemble für frühe Musik "Estampie" und das Freiburger Ensemble für frühe Musik, die "Freiburger Spielleyt", strebt das Wiener Ensemble einen möglichst lebhaften Ausgleich zwischen Authentizität und heutigen Hörgewohnheiten an. Es wird nach den alten Quellen auf ausschließlich mittelalterlichem Instrumentarium musiziert und dabei aber akademischer Muff vermieden. Hervorgehoben werden muss dabei die Wahnsinnsstimme des Countertenors Bernhard Landauer, der einen glasklaren Mezzosopran (!!) singt. Hier tritt der seltene Fall ein, dass in einem Duett (mit Belinda Sykes) die höhere Stimme dem männlichen Part gehört!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen