Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein bemerkenswertes werk
dass vangelis viel mehr auf dem kasten hat, als kitschige und bombastische melodien zu schreiben beweist dieses sehr beeindruckende werk.
leider ist es das einzige werk in seinem werdegang geblieben, dass über so eine vielfalt an klanglichen experimenten strotzt und beweist dass vangelis wahrlich ein magier auf dem synthesizer ist (bzw war).
auch wenn das...
Veröffentlicht am 5. Februar 2005 von oluv

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mein Klassiker
Die etwas andere CD. Zusammen mit 'Invisible Connections' fällt diese Aufnahme so ziemlich aus dem Rahmen dessen, was Vangelis sonst gemacht hat. Wer atmosphärische Klänge erwartet, der wird hier aufs Heftigste enttäuscht werden. Geboten werden nämlich statt dessen avantgadistische Soundkollagen ohne jeden Rhythmus oder Melodie und ohne (zumindest...
Am 28. November 2002 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein bemerkenswertes werk, 5. Februar 2005
Von 
oluv (Austria, Vienna) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Beaubourg (Audio CD)
dass vangelis viel mehr auf dem kasten hat, als kitschige und bombastische melodien zu schreiben beweist dieses sehr beeindruckende werk.
leider ist es das einzige werk in seinem werdegang geblieben, dass über so eine vielfalt an klanglichen experimenten strotzt und beweist dass vangelis wahrlich ein magier auf dem synthesizer ist (bzw war).
auch wenn das werk für viele bloss chaotisch zu erscheinen mag, die klangstrukturen haben durchaus einen logischen aufbau, auch wenn sich "eingängige" melodien kaum ausmachen können. doch hier hat vangelis bewusst versucht "klangmalerei" zu betreiben, wobei ich finde dass ihm dass auch sehr gelungen ist. die abwechslung an klangfarben als auch die abfolge verschiedener "themen", die alle eine andere stimmung vermitteln und ineindander blenden haben etwas ganz besonderes. man muss sich in das werk vertiefen und wirklich genauer reinhören. jemand der ein bisschen ahnung von "elektronischer musik" hat, wird beeindruckt sein, wie vangelis mit diesem klangwerkzeug umgegangen ist. man muss beachten dass diese aufnahme lange vor der computer und sequencer-ära aufgenommen wurde, und alle parts manuell spur für spur eingespielt wurden, mittels overdub überblendet, neue klänge dazugemischt usw... damals gabs keinen "preset-sound", jeder klang wurde neu erstellt und war auch einmalig und kaum ein zweites mal 100%ig gleich reproduzierbar. wie auch im jazz die improvisation mit skalen eine wichtige rolle spielt, so spielt sie hier mit den klangfarben eine genauso wichtige.
einiges von vagelis' faible für improvisation lässt sich noch in nachfolgewerken wie albedo 0.36 bzw. spiral erahnen, doch hat vangelis dies im laufe der zeit zugunsten einer strikten melodie- und harmonieführung und orchestralen klängen aufgegeben.
ich trauere dem ehrlich gesagt ein bisschen nach und hätte mir noch mehr vom "experimentellen vangelis" gewünscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genie und Wahnsinn, 1. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Beaubourg (Audio CD)
Diese CD ist sicherlich Vangelis schwierigste.
Schwierig in Bezug sie zu verstehen und zu erfassen.
Für oberflächliche Hörer oder Hörer die nur das suchen was man Harmonie nennt, ist diese Musik sicherlich Chaotisch und zusammenhanglos.
Wenn man die Klänge aber einige male auf sich wirken läßt werden Klangstrukturen erkennbar die einen Sinn machen und Zusammenhänge in Ton und Chaos erkennbar die man als Ordnung bezeichnen kann.
Für jeden für den Musik mehr ist als nur Hintergrundberieselung ist diese CD ein Anreiz für den Intellekt und die Dinge dahinter.
Ein Geniestreich von Vangelis der seinesgleichen sucht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Anarchische Improvisationen, 7. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Beaubourg (Audio CD)
Da setzt sich jemand an seinen Synthesizer und improvisiert. Anarchisch, hart, minimalistisch. Das macht ungeheuren Spaß, weil es unvorhersehbar ist, und weil Vangelis eben ein begnadeter Musiker ist. Alles klingt roh, wurde gerade eben erst erdacht, und ist im nächsten Moment schon wieder vergessen. Insgesamt knapp 40 Minuten - eine Reise, die sich mehr als lohnt. Vorher aber bitte sämtliche "Chariots of Fire"'s etc. vergessen - das hier ist etwas vollkommen anderes. Und deshalb ragt es auch - zusammen mit "Invisible Connections" - einsam und unangefochten aus der schwülstigen Masse der Vangelis-Werke wie ein Wolkenkratzer empor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mein Klassiker, 28. November 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Beaubourg (Audio CD)
Die etwas andere CD. Zusammen mit 'Invisible Connections' fällt diese Aufnahme so ziemlich aus dem Rahmen dessen, was Vangelis sonst gemacht hat. Wer atmosphärische Klänge erwartet, der wird hier aufs Heftigste enttäuscht werden. Geboten werden nämlich statt dessen avantgadistische Soundkollagen ohne jeden Rhythmus oder Melodie und ohne (zumindest für mich) erkennbare Struktur. Insgesamt ist das Zuhören doch recht anstrengend. Ich vergebe trotzdem 3 Punkte, nicht für den musikalischen Genuss, aber für den Mut, so eine 'Musik' zu veröffenlichen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Steilvorlage für die übelsten Kratz-und-Kopfschmerz-Autechre-Alben, 8. Januar 2013
Von 
Alexander Jensko "kreaftwerk" (Lübeck und Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Beaubourg (Shm-CD) (Audio CD)
Ja, ja, ja, ich weiß, Centre Pompidou, Kunst, Metapher, solche Sachen, und jawihl, als die Scheibe ganz neu und ich jung war, da habe ich mir diese amorphe Klangmasse en masse angetan und war stolz wie Oskar, so nach dem Motto: Elite, um dich herum Harmonie suchende Spießer und hier du, der Aufgeklärte, und überhaupt Kunstversteher. :) Dreißig Jahre später hat Autechre dieses Marketing-Konzept erfolgreich aufgegriffen, am Ende aber dann doch zu von Menschen verständlichen Klängen zurückgekehrt. Auch Vangelis hat nicht allzu viel von diesen Ur-Clicks-and-Cuts gebastelt. Gut so. Es muss ja nicht gleich Chariots of Fire sein. Aber wenigstens Musik soll schon sein…
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wer solches hören möchte..., 22. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Beaubourg (Audio CD)
...darf sich meiner Toleranz sicher sein. Mehr nicht;-)

Ich habe beim ersten Hören immer gehofft, der irrtümlich aufgenommene
Soundcheck möge nun endlich vorüber sein. Doch dann war die CD zu Ende.
Nein, es muss nicht immer der typische Vangelis Stil sein, doch dieses konsequente Geschehenlassen von Geräuschen ist sehr fremdartig.

Mag ich auch nicht das künstlerische Niveau des Silversurfers ;-)
erreichen, so stelle ich doch Ansprüche an Harmonie und Rhytmus.
Beides ist hier einfach nicht zu finden.

Dann setz ich mich doch lieber auf mein Achtel Lorbeerblatt und
höre, was ich will.

Nichts für ungut, Leute - aber 55 Euronen für dieses einzigartige Machwerk - solltet Ihr Euch gut überlegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Experimentelles Durcheinander, 4. März 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Beaubourg (Audio CD)
Das wohl untypischste Album von Vangelis, der sonst solch berührende Werke wie "Chariots of Fire" schuf. Von Gebimmel bis zu wild durcheinander gespielte unrhytmische Sustanz ist hier alles vertreten. Wer hier ergreifende Musik sucht, wird nur mit Experimentaltönen belohnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Total daneben, 22. März 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Beaubourg (Audio CD)
Ein wirkliches übles Teil hat der ansonsten sein Geschäft durchaus verstehende Übervater der elektronischen Filmmusiken und Klangemälde mit dem Werk "Beaubourg" abgeliefert. Was er mit diesem zusammenhangslosen Rauschen und Pfeifen ausdrücken will, wird wohl auf ewig sein Geheimnis bleiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Beaubourg
Beaubourg von Vangelis (Audio CD - 1990)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen