wintersale15_finalsale Hier klicken Karnevals-Shop Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen5
3,4 von 5 Sternen
Format: Audio CDÄndern
Preis:13,27 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Die wunderbare VH1-Reihe der Top 100 Künstler hat mich dazu ermutigt mal wieder in meiner Musiksammlung zu stöbern. Die Talking Heads haben sich leider viel zu früh aufgelöst. Popmusik für Intelektuelle mit hohem Kunstanspruch und großartigen Hits!

Burning down the house gefällt mir zwar von den Cardigans besser (trotz Tom Jones), aber auch das Original ist sehr eingängig.

Psycho Killer handelt von der Faszination (der USA) für Kriminelle wie Charles Manson oder den Joker, der irgendwie doch spannender ist als Batman, so steht es in den Liner-Notes im Booklet. Die Lyrics wurden leider nicht abgedruckt.

Once in a lifetime war ein zentraler Song in einer amüsanten 80er Jahre Komödie und stellt die Sinnfrage des American way of life.

Road to nowhere ist astreiner Pop mit der Botschaft: es gibt keinen Himmel, wir leben und alles führt in das große Nichts. Total beklemmende, deprimierende Lebenseinstellung, musikalisch aber erhebend, fröhlich und tröstlich. Solche Songs hätte Kurt Cobain bestimmt auch gerne geschrieben, wenn er länger durchgehalten, weiser und ruhiger hätte werden dürfen.

Großartige Band! Empfehlenswerte Greatest Hits!

Anspieltipps: Road to nowhere, Once in a lifetime, Psycho Killer

Spielzeit: 63:29 Minuten, 14 Tracks, Booklet mit Liner-Notes, EMI 1992
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2010
Habe mich beim Kauf nur auf meine Erinnerung an die Originalstücke verlassen, die ich noch immer auf LP besitze. Bin ziemlich schockiert über das digitale "remastering" (besser: "raping") - die Stücke klingen größtenteils wie schlecht gecovert von einem Alleinunterhalter bei einer Tanztee-Veranstaltung. Ist natürlich nur meine persönliche Meinung, aber wer die CD kaufen will, sollte auf jeden Fall vorher in die Stücke reinhören.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2003
Diese CD war damals als Alternative zur hervorragenden 2CD-Best-Of "Sand In The Vaseline" gedacht.
Leider ist meiner Ansicht nach die Track-Auswahl in einigen Fällen wirklich in die Hose gegangen.
Am aufallendsten ist mit Sicherheit, daß sich auf der CD KEIN Titel von 'Fear of Music' (die Live-Version von 'Life During Wartime' mal nicht mitgezählt), dem wohl besten TH-Album(neben 'Remain In Light'), befindet, während 'Speaking in Tongues' mit zwei Titeln PLUS der Live-Fassung von 'Slippery People' (merkwürdigerweise der einzige Titel der zwar auf dieser CD, aber nicht auf 'Sand In The Vaseline' zu finden ist...) ein wenig zu oft vertreten ist. Auch das die Debut-Single 'Love -> Building On Fire' fehlt und von 'More Songs...' nur das Cover 'Take Me To The River' drauf ist und nur 'Once In A Lifetime' von 'Remain In Light' UND UND UND...
Ich muss gestehen, daß ich aber leider auch nicht wüsste, wie man einen einigermassen repräsentativen 1-CD-Sampler der Talking Heads zusammenstellen sollte...
Wer also wirklich eine Best-Of dieser Gruppe braucht (meiner Meinung nach kommt man an keinem der Original-Alben vorbei...), sollte zum 2CD-Set greifen. Das wiederum braucht natürlich auch jeder, der alle Original-Alben besitzt, da es 8 Titel enthält, die auf keinem Album sonst zu finden sind (und von denen auch nur 5 auf dem demnächst erscheinenden Box-Set sein werden...).
0Kommentar6 von 9 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2014
Wie bei vielen Best of's hätte jeder noch das eine oder andere Lied gerne dabei gehabt.
Im großen und ganzen aber recht ordendlich. Ich hab damals noch die schwarzen Scheiben gekauft.
Und so als Erinnerung an die gute alte Zeit (von Band und mir ;-) ) ist sie ganz gut.
Habe mir als "Ergänzung" noch die "Stop Making Sens" - Live-CD gekauft.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2000
Das "Best of" Album der Talking Heads enthält wirklich alle Hits, die die Talking Heads bekannt gemacht haben. Lieder wie "Burning Down the House" haben ihre ganz eigenen Qualitäten, was man nicht zuletzt auch daran sieht, das es erst letztens von Tom Jones gecovert wurde. Was die Lieder der Talking Heads ausmacht kann man schwer sagen, aber alle werden von einem Rhythmus durchzogen der einen sofort gefangen nimmt. Dazu die zynischen Texte des Frontmannes David Byrne und fertig ist der Hit Cocktail. Allerdings kann man auf viele Lieder und Texte der Talking Heads auch intellektuell ansprechen. Manchmal liegen Qualität und Hit halt nicht weit auseinander. So wie hier. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar1 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
5,99 €