Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:18,90 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Februar 2001
Das Album gehört für mich zu den besten die die Band hervorgeracht hat. Los geht's mit 2 wunderbaren Doublebass-Nummern "Against The Wind" und "Distant Skies". 'Was sich dann über das Midtempo Stück "Galaxies" und der schönen Ballade "Winter" langsam bis zum absoluten Albumhighlight "We Hold The Key" hin abspielt ist ebenso amtlich. Hauptsächlich hat mich eben dieses Stück "We Hold The Key" zum Kauf der CD veranlasst, welches ich zufällig in der Rofa-Ludwigsburg das erste mal gehört habe und von da an wußte, das ich die CD brauche. Der Song hat einfach alles. Sehr episch mit schönen Zwischenpassagen. (Ist bei Stratovarius nichts unübliches, aber der Song hat trotzdem was besonderes!). Ansonsten ist auf der CD auch kein Ausfall zu vermelden. Für mich gehört das Album neben "Infinite" und "Visions" zu den besten Stratovarius Alben.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2002
Schon um vieles besser als sein Vorgänger. Allein der erste Song "Against the wind" (übrigens auch der beste Song der CD) macht deutlich, dass Songwriter Tolkki dazugelernt hat und nun härter zu Werke geht. Der Song zur Band "Stratovarius" ist der erste wirklich gute Instrumentalsong, auf dem Tolkki mal zeigt, was man alles mit einer E-Gitarre anstellen kann. Neben den luftigen Höhen der Erde ("Distant Skies") führt uns Timo Tolkki durch die kalten Gestade der Erde ("Winter") und durch die Ödlande ("Lord of the wasteland"). In der Mitte wird das Album etwas schwächer mit dem Sonderling "030366" und "Nightfall", doch am Ende lassen es Stratovarius mit "We hold the key" und "Twilight symphony" wieder ordentlich krachen. Deutliche Verbesserung im Songwriting gegenüber den Vorgänger und in der Verwendung des Keyboards. Und : Sänger Timo Kotipelto ist nun dabei, auch beim Songwriting.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,00 €
13,37 €
22,00 €
19,89 €