Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sodom Klassiker
"Better Off Dead" (1990) ist neben dem Vorgänger "Agent Orange" wohl die beste Scheibe der Deutschen. Zwar hat man sich musikalische hier etwas von "Knüppelthrash" der alten Tagen entfernt, trotzdem ist die Scheibe verdammt heavy & rockt von vorn bis hinten. Los geths mit "An Eye for an Eye" das mit einem...
Veröffentlicht am 22. Oktober 2003 von thomas-schmoll

versus
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Better off Dead
Das waren noch Zeiten 1990, aber Gott sei Dank ist seitdem viel Zeit ins Land gegangen und Sodom hat sich gesteigert. Aber für Anfänger ist die "Better off Dead" nicht schlecht. Also wer es gern ruhiger mag, für den ist diese Ausgabe genau richtig.
Veröffentlicht am 17. Juli 2011 von Carmen Wehrspann


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sodom Klassiker, 22. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Better Off Dead (Audio CD)
"Better Off Dead" (1990) ist neben dem Vorgänger "Agent Orange" wohl die beste Scheibe der Deutschen. Zwar hat man sich musikalische hier etwas von "Knüppelthrash" der alten Tagen entfernt, trotzdem ist die Scheibe verdammt heavy & rockt von vorn bis hinten. Los geths mit "An Eye for an Eye" das mit einem Motörhead-ähnlichen Solo bereichert wurden. "Shellfire Defense" ist Oldschool pur, während das auch als Single ausgekoppelte "The Saw is the Law" eher in Richtung Midtempo tendiert. Überraschend auch die beiden Coverversionen auf dem Silberling, "Turn your Head around" von Tank & das saugeile "Cold Sweat" von Thin Lizzy, beide sehr gut interpretiert. Das Ganze rundet der zum Livekracher gewordene Song "Stalinorgel" ab. Eine runde Sache & sicher eien der besten deutschen VÖs in diesem musikalischen Bereich! Vorsicht, Klassiker!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sodom anno 1990, 12. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Better Off Dead (Audio CD)
"Better off Dead" ist mein persönliches Lieblings Album von Sodom. 1990 hatten die Ruhrpott Thrasher um Tom Angelripper die alles andere als einfache Aufgabe, den beiden Klassiker Scheiben "Persecution Mania" und "Agent Orange" einen würdigen Nachfolger an die Seite zu stellen und das gelang meiner Meinung nach zu 100%. Frank Blackfire hatte die Band Richtung Kreator verlassen und man fand in dem ehemaligen Assassin Klampfer Michael Hoffmann einen mehr als würdigen Ersatz. Allerdings war die Verweildauer von Hoffmann sehr begrenzt, denn er ist leider nur auf diesem Album zu hören, was ich im Nachhinein außerordentlich schade finde, denn er machte auf "Better off Dead" einen grandiosen Job.

Dieses Album bietet wirklich alles, wofür der Sodom Fan diese Band so liebt. Knüppelorgien ("Shellfire Defense", "Bloodtrails", "Tarred & Feathered" und "Better off Dead") wechseln sich mit tollen Midtempo Stücken ab ("An Eye for an Eye", "Never Healing Wound"). Hinzu kommen unsterbliche Klassiker mit Hymnen Potenzial ("The Saw is the Law", "Stalinorgel") und ein paar Songs, die man von Sodom bisher in dieser Form noch gar nicht kannte ("Turn your Head around", "Resurrection" und "Capture the Flag" mit endgeilem Witchhunter Einstieg).

Außerdem erwähnenswert wäre noch die tolle Thin Lizzy Coverversion von "Cold Sweat".

"Better off Dead" ist Sodom in Reinkultur und definitiv nicht weniger als die Höchstpunktzahl wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen stark, aber..., 10. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Better Off Dead (Audio CD)
1990 mußte ich im Bezug auf Sodom genau zwei Enttäuschungen verdauen. Frank Blackfire war weg, er sah vermutlich bei den direkten Konkurrenten Kreator bessere Verdienstmöglichkeiten. Nachfolger von Blackfire wurde ein Mann names Michael Hoffmann, der ganz auf einen Künstlernamen verzichtete und wohl nicht nur bei mir für leichte Skepsis sorgte. Die zweite Enttäuschung war das Album *Better Of Dead* selbst.

Ums gleich vorweg zu sagen, ich war Erstkäufer, d.h. am Veröffentlichungstermin war die Pilgerreise zum Plattendealer meines Vertrauens angesagt. Die Vorabberichte in der Musikpresse hatte ich verschlungen und wartete quasi auf den nächsten Meilenstein. Der Meilenstein blieb aus, es konnte keines der Vorgängeralben übertroffen werden, aber es wurde solider Thrash-Metal geboten, der auch über gewisse Highlights verfügte. Highlights wären z.B. *Shellfire Defense*, *The Saw Is The Law*, das Thin-Lizzy-Cover *Cold Sweat*, *Tarred And Fathered* und natürlich *Stalinorgel*. Dazwischen blitzen durchschaubare Riffs, nerviges Gedudel und langweilige Songs immer mal wieder auf.

An Michael Hoffmann hats mit Sicherheit nicht gelegen, er macht einen sehr guten Job, obwohl man ihm anmerkte das er nicht der geborene Thrasher war. Irgendwie hat die Platte wohl auch ein Motivationsproblem. Man mußte ja schließlich *Agent Orange* bzw. *Persecution Mania* überbieten, und dieses müssen misslang komplett. Eine schlecht Platte ist *Better Of Dead* dennoch nicht, aber sie blieb eben weit hinter den Erwartungen und den Vorgängeralben zurück.

FAZIT: 4 Punkte, alles andere wäre ein Stück weit übertrieben...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer noch ein Meilenstein, 11. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Better Off Dead (MP3-Download)
Für mich -und ich habe ALLE Sodom-Alben, einer der besten Alben.
Vom Härtegrad wird es im allgemeinen als sehr moderat und für Sodom wohl als das softeste Album angepriesen.
Ich denke, das liegt auch am vergleichsweise weichen Sound, denn es sind nicht nur kultige, eingängige Songs wie "the sam is the lam" und "Stalinorgel" auf der Scheibe. Es geht auch ordentlich zur Sache. Wenn man die Songs mal live hört, erkennt man, welche Wucht sie eigentlich haben.

Dieses Album remastert mit dem Sound von "Tapping the vein" wäre wahrscheinlich ein ewiger Hit. Für mich es auch so ein Meilenstein der Musikgeschichte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bewertung, 11. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Better Off Dead [Vinyl LP] (Vinyl)
Ist gut bei mir angekommen!War wie vom Anbieter beschrieben!Bei allgemeine Plattenläden weiss man nicht was man bekommt!Zuviele geben was ab!Von mir sehr gute 4 Sterne!Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BETTER OFF DEAD!, 6. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Better Off Dead (Audio CD)
Eine sehr geile Sodom typische Trash-Cd!
Der erste Song "An Eye For An Eye" startet gleich mit guter Geschwindigkeit und guten Texten!
Nummer zwei "Shellfire Defense", ist auch eine typische Sodom vollgescwindigkeits Bombe!
"The Saw Is The Law"... Eines der besten Stücke dieser Cd!
Der absolute Sodom "Mid-tempo" Vollhammer!
Dann das wie ich finde sehr Motörhead mäßige "Turn your head Arround", auch sehr gut!
Danach kommt dann auch schon "Capture The Flag",
sehr schön, "Cold Sweat" ein Cover von "Thin Lizzy" auch sehr schön überarbeitet!
"Bloodtrails" - Trash ohne ende!!! High Speed bis zum geht nicht mehr!"Never Healing Wound" ist eines der Lieder des Albums, die ich mit zu den besten zählen würde!
..."Better Off Dead"... Wie so oft ist der Titelsong der absolute Speedhammer - Super Geil!
"Resurection" hat mich sehr überrascht... sehr groovig!
"Tarred And Feathered", ist wieder ein schnelles Meisterwerk, mit
guten Lyriks!
Dann kommt der hammer! "Stalinorgel"! Sehr geiles speed Werk! Und wie zu erwarten stimmt der Text auch sehr gut zum Namen des Songs!
Alles in allem,
Ein Typisch abgehendes "Sodom" Album das auf alle Fälle sein Geld wert ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Better off Dead, 17. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Better Off Dead (Audio CD)
Das waren noch Zeiten 1990, aber Gott sei Dank ist seitdem viel Zeit ins Land gegangen und Sodom hat sich gesteigert. Aber für Anfänger ist die "Better off Dead" nicht schlecht. Also wer es gern ruhiger mag, für den ist diese Ausgabe genau richtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Better Off Dead
Better Off Dead von Sodom (Audio CD - 1990)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen