Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen die Thrash-Granate einer deutschen Thrash-Metal-Legende, 5. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Agent Orange (Audio CD)
"Agent Orange" ist meiner Meinung nach das absolut stärkste Album von Tom Angelripper und Co.

Dies liegt zum einen daran, dass Sodom bei diesem Werk (anders als bei den Vorgängern "In The Sign Of Evil" (1984), "Obsessed By Cruelty" (1986) und "Persecution Mania" (1987)) sich mehr und mehr vom "Black Metal" entfernt haben und nun Thrash-Metal der Extraklasse spielen. Diesen verkörpern sie wesentlich tougher und besser.

Zugleich haben es Sodom mit "Agent Orange" geschafft, ein einheitlich themen-orientiertes Album zu schaffen (über den Vietnam-Krieg; mit dem Aufhänger "Agent Orange", ein absolut giftiges "Entlaubungsmittel", welches den Amis im Feldkrieg einen wesentlichen Vorteil verschaffen sollte. Das Vorhaben stellte sich jedoch für "Freund und Feind" als besonders tragisch dar, da sowohl amerikanische Soldaten als auch Vietnamesen betroffen waren (die Auswirkungen von "Agent Orange" sind bei diesen sogar heute noch (mit Missbildungen) allgegenwärtig)).

Drittens verfügt dieses Album erstmals über einen wünschenswerten Sound, der klar, druckvoll und brutal herüberkommt und diesem Meilenstein die gewisse Ausdruckskraft verleiht.

Die Songs sind allesamt klasse: "Agent Orange" als wuchtiger Opener, "Tired And Red", ebenso bombastisch, mit wunderbarer MidTempo-Einlage, "Incest" als weiterer Kracher.

Besoners hervorheben kann man vor allem noch "Remember The Fallen", eine Ehrerbietung an alle, die in diesem sinnlosen Krieg gefallenen sind. Auch "Magic Dragon" geht "runter wie Öl.

Ein tolles Album, welches im Deutschen Thrash-Metal-Sektor nicht ungenannt bleiben sollte.

Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Metal-Knaller ohne Worte !!!, 16. Mai 2006
Von 
kwichybo "Jörn M." (Nürnberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Agent Orange (Audio CD)
Ich kann mich noch genau an seinen Namen erinnern. Er hieß Sven L....ein guter Freund meines Bruders, damals im Alter von 17 Jahren. Er war mir zwar nicht unbedingt sympathisch, aber das war mir egal. Denn ich muss ihm eigentlich noch bis an mein Lebensende dankbar sein. Schließlich war er es, der mir im Jahre 1990 ein Tape mit dem brandaktuellen SODOM-Album "Agent orange" zusteckte, und mich damit entgültig mit dem Metal-Virus infizierte.

Dazu muss man noch erwähnen, dass ich damals erst zarte 11 Jahre alt war. Mein musikalischer Background basierte bis dato erst auf Bands wie DIE ÄRZTE, DIE TOTEN HOSEN, BON JOVI oder aber (im Ausnahmefall) METALLICA. "Agent orange" war also die allererste Thrash Metal-Scheibe, die ich jemals hören durfte. Und ich weiß noch genau, wie ich dieses brutale, fiese und bahnbrechende Stück Musik seiner Zeit "verschlungen" habe.

Ich hatte so etwas vorher noch nie gehört. Okay, die Texte verstand ich damals noch nicht. Aber trotz allem waren Songs wie "Exhibition bout" , "Magic dragon" , "Agent orange" , "Tired and red" oder der Anti-Kriegs-Hymne "Remember the fallen" seitdem mein täglicher Begleiter. Den Text von "Ausgebombt" - vielleicht der SODOM-Hit schlechthin - konnte ich bereits nach drei Tagen fehlerfrei, auf dem Weg zum Schulhof, mitsingen. Der Bann war gebrochen !!! Der Heavy Metal hatte mich entgültig in seiner Gewalt.

Danach versuchte ich alles zu bekommen, was Rang und Namen hat. Es folgten Bands wie TESTAMENT ("The legacy"), ANTHRAX ("Spreading the disease"), SLAYER ("South of heaven"), TANKARD ("The morning after") und natürlich die ebenfalls göttlichen KREATOR ("Extreme aggressions"). Dies änderte für mich aber auch nichts an der Tatsache, dass SODOM für mich die beste Band der Welt waren. Tolle Alben wie "Persecution mania" oder "Better off dead" bestätigten dies. Wenn gleich "Agent orange" für mich damals das Maß aller Dinge war. Doch eines Tages kam mir das Tape abhanden. Unauffindbar !!! Und seit diesem Tag war es vorbei mit "Agent orange", und das Album geriet im Laufe der Jahre in Vergessenheit. Aus den Augen - aus dem Sinn...

Bis ich es mir vor ein Paar Wochen beim CD-Händler meines Vertrauens in die Hände fiel, und ich natürlich sofort zuschlug. Die Freude war groß als ich den Silberling in den CD-Schacht legte. Und vergessen waren die 15 Jahre, die ich ohne dieses großartige Album auskommen musste. Denn schon bei den ersten Klängen des Openers durchströmte mich diese unvergleichliche Magie. Eine Magie, die man nur an ganz besonderen Momenten oder einzigartigen Anlässen verspürt. Und spätestens als das nachfolgende "Tired & red" aus meinen Boxen donnerte, war dieses Gefühl der Nostalgie greifbar. Was für ein bärenstarkes Album ?!? Okay, die Produktion ist - gemessen an den heutigen Möglichkeiten - nicht mehr äußerst zeitgemäß. Und hier und da sind die musikalischen Parallelen zu METALLICAs "Ride the lighning" fast schon zu überdeutlich. Aber was solls ? "Agent orange" knallt auch noch heute ohne Ende, und ist für mich nach wie vor eines der wichtigsten Alben der Metal-Geschichte.

Ich weiß zwar heute nicht genau, was aus Sven L. geworden ist. Aber angeblich hat er dem Heavy Metal mittlerweile komplett abgeschworen. Ein Leben ohne Rockmusik ? Niemals !!!

Dank dieses Albums von SODOM lodert das Metal-Feuer heisser denn je. Kaufen !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste CD neben Persecution Mania!, 27. Januar 2008
Von 
Sascha "metalnews.de" (Bruchsal, Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Agent Orange (Audio CD)
Diese CD ist schon eine ganze Weile in meiner Sammlung und musste sie zuletzt neu kaufen, da sie schon dermaßen abgenutzt und verkratzt war...

Das Album bietet neun Songs, jeder einzelne eine grandiose Thrash Granate, der auch mal rockigere Gefilde zulässt.

Es geht mit dem Titeltrack los, der im Midtempo startet und dann in den schnelleren Hauptteil übergeht. Schlicht un dergreifend einer der genialsten Sodom-Songs aller Zeiten!

Tired and Red geht zackig voran, wartet aber in der Mitte mit einem Akustik- und Midtempopart auf.

Incest drescht genau so direkt nach vorne und nimmt keine Gefangenen.

Remember The Fallen und Magic Dragon gehen in die "ruhigere" Richtung, letzterer wird aber nochmals richtig thrashig.

Exhibition Bout wird wieder schön gedrescht, es fogt ein Klassiker:
Ausgebombt geht in die thrashig-punkige Richtung und bietet einen Mitgröhl-Refrain der spitzenklasse...

Baptism Of Fire thrasht wieder sehr schön vor sich hin, das Album klingt dann mit Don't walk Away aus: der Song bietet ein paar Motörhead - Elemente.

Lyrisch handelt es sich übrigens zu einem großteil um Anti-Kriegs-Lieder.

Im Gesamten ein Meisterwerk, wenn nicht sogar DAS Album von Sodom schlechthin.
Gehört zu meinen favoriten im Thrash neben "...And Justice For All", "Seasons In The Abyss" und den Testament-Werken.

Abwechslung pur, jeder Freund des Thrash braucht dieses Album!
Spieltechnisch zwar nicht sehr beeindruckend, dennoch überzeugt dieses Album auf der ganzen Linie, einfach nur geiler Thrash Metal, wie die Faust auf's Auge.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wahrer Klassiker, 6. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Agent Orange (Audio CD)
ist Agent Orange aus dem Hause Angelripper/Sodom. Diese Scheibe ist einfach ein perfektes Thrash Metal Album. Absolute Referenzklasse, und Ende der 80er war es einfach das richtige Album zum richtigen Zeitpunkt. Ich habe diese Scheibe geliebt und rauf und runter gehört.
Aber auch heute noch höre ich ab und zu gerne mal Agent Orange, denke an die "gute, alte Zeit" und stelle fest, das ich die Musik darauf immer noch irgendwie mag.
Einzelne Songs hebe ich nicht hervor, denn das Album ist als Gesamtes einfach die 5 Sterne wert, und so ein Album hat man auch am Stück zu hören!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen >>deutscher Trash-Metal der guten alten Schule<<, 11. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Agent Orange (Audio CD)
Damals in den Achtzigern ... Bands wie Sodom, Kreator, Tankard ..
Warum macht heute keiner mehr solche Alben *seufz*
Songs die Geschichten aus dem Vietnamkrieg erzählen, Helicopter Samples (!) und Maschinengewehrfeuer als Opener! Rumpelmetal der ersten Stunde. *indervergangenheitschwelg*
Ganz klar fünf Sterne für diese Platte und wenn ich hier Persecution Mania finde, gibts für die gleich auch noch mal fünf Sterne ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ERDBEBEN!!!, 9. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Agent Orange (Audio CD)
*Agent Orange* war ein sogenanntes Entlaubungsmittel das die US-Streitkräfte während des Vietnam-Krieges einsetzten. Die Schäden waren verheerend - die Folgeschäden allerdings in vermehrtem Maße katastrophal, wurden allerdings über Jahre hinweg geheim gehalten. Auf dieses dunkle Kapital der Kriegsführung bezieht sich der Titel des 1989 erschienen, dritten Longplayers von Sodom, sowie deren Titelstück.

Die Band bestand zu diesem Zeitpunkt aus Chris Witchhunter, Tom Angelripper und Frank Blackfire und an den Reglern saß, wie beim Vorgänger-Album, kein geringerer als Harris Johns. Johns verstand es perfekt den Sound und die Agressivität von Sodom für die Nachwelt zu bannen. Es war zu diesem Zeitpunkt die fetteste Produktion und, was natürlich in größeren Maße wichtiger war, es waren die besten Songs. Meiner Meinung nach waren es sogar DIE besten Songs die Sodom jemals beschrieben hatten. Neun Tracks, die den Thrash-Metal in seinen Grundfesten erschütterten und eine Scheibe, die zur Inkarnation des Thrash-Metal wurde.

Den Reigen eröffnete oben erwähntes, kritisches *Agent Orange*, gleich gefolgt von den Wahnsinnsbreaks im Kracher *Tired & Red*. Mit *Incest* packt man ein weiteres kritisches Thema an, bevor man Seite 1 mit dem fast ruhigen *Remember The Fallen* ausklingen ließ. Seite 2 begann dann mit unverminderter Heftigkeit. *Magic Dragon* und *Exhibition Bout* zeigten wo der Thrash-Hammer zu hängen hatte. Trotz des irrigen Titels *Ausgebombt* (das Wort ist ein international feststehender Begriff) wird der Song auf englisch vorgetragen, erinnert an Motörhead, ist aber eine Ecke härter und mauserte sich binnen kürzerster Zeit zur Sodom-Hymne. Der Kracher *Baptism Of Fire* beschloss seinerzeit die Original-LP. Das Tank-Cover *Don't Walk Away* gabs nur auf MC, bzw. auf der CD-Version. Das Artwork ist gewohnt stark und spannt einen Bogen zum Album-Vorgänger *Persecution Mania*

FAZIT: die stärkste aller Sodom-Scheiben, bis heute - und eines der wenigen, wirklichen Meilensteine des Thrash-Metal...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen knaller, 29. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Agent Orange (Audio CD)
dies ist mit abstand eines der besten thrashalben, die ich kenne und das noch aus deutschland.
großartige tempowechsel, von schnellen riffs zu langsamen, manchmal leicht "doomigen" riffs, großartige drums und einen bitterbösen tom angelripper am gesang, bzw. bass.
8 songs von 9 sind der knaller. das schlusslicht "don`t walk away" finde ich etwas seltsam und zu punkig für diese scheibe.
ansonsten ein thrashalbum, wie man es von thrashern gewohnt ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thrash til' Death, 1. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Agent Orange (Audio CD)
Was Sodom hier abgeliefert hat ist absolut geiler Thrash Metal. Lieder wie der Opener Agent Orange sind absoluter Kult. Vorallem das Lied Ausgebomt sollte jeder (Thrash) Metaller kennen.
Die anderen Tracks überzeugen auch im vollen Maße und der Sound ist auch super. Meiner Meinung nach eines der besten Alben der 80er Jahre. Und vorallem eines der besten von Sodom.
Thrash or Die!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen lange gesucht, 11. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Agent Orange (Audio CD)
habe diese cd lange gesucht und nirgends gefunden aber dann eben doch bei amazon.de
hat alles gut geklappt top top
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rooooaaarrrrrr!!!!!!!!!, 3. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Agent Orange (Audio CD)
Eines gleich vorweg, an diese Scheibe ist Sodom nie wieder rangekommen. Es ist unumstritten der absolute Höhepunkt von dieser Drei-Mann-Thrash-Kapelle. Die Platte überrascht vor allem mit einem sehr großem Einfallsreichtum. Zum einen finden sich sehr harte Bretter wie Agent Orange oder Tired and Red aber auch etwas seichtere Nummern wie Remember the Fallen oder D`ont walk away auf dieser Platte. Einfach gesagt, ein Metal Fan der etwas auf sich hält, sollte diese Platte unbedingt in seiner Sammlung haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Agent Orange
Agent Orange von Sodom (Audio CD - 1989)
Klicken Sie hier für weitere Informationen
Nicht auf Lager. Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen