weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

  • Juju
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Juni 2002
Viele assoziieren mit den 80er Jahren pastellfarbene Klamotten und gnadenlos optimistischen Lala-Pop. Stimmt zwar, aber liebe Schwarzträger und Gothicfans der Jahrtausendwende: hier ist ein Meilenstein auf dem Weg zu Eurer Musik und Subkultur!
Siouxsie, die von sich sagte, daß sie Tierärztin hatte werden wollen und dann aber mit ihrer Musik so etwas wie therapie macht, ist auch heute kein bißchen angestaubt: düstere beschwörende, teilweise gitarrenlastige wunderbare Gänsehautmusik: wenn Siouxsie auf diesem Album die Voodoogötter beschwört, vergewissert man sich zweimal ob die Tür abgeschlossen ist- aber diese Klänge dringen durch die Tür in Deinen Kopf lassen Dich nicht mehr los- großartige Musik einer klugen Frau
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2009
Wer eher sanfteren oder schönen Pop mag, der ist sicherlich mit den späten Alben "Peep Show", "Superstition" oder "The Rapture" besser bedient, wer spartanischen Postpunk bevorzugt, mit den früheren Alben "The Scream" oder "Join Hands".
Kein anderes Siouxsie-&-The-Banshees-Album als "Ju Ju" aber vereinigt in gleich hohem Maße die Qualitäten des Post-Punk und des Pop: Expressivität und Eingängigkeit, und bietet dabei in ähnlich hoher Dichte charakteristische Melodien und wechselnde Stimmungen. Während die ersten drei Stücke insofern positive Stimmung verbreiten als sie, alle auf ihre Weise, viel Energie ausstrahlen und mitzureißen vermögen, sind die mittleren Stücke "Halloween" und "Monitor" arbeitende Stücke, in denen die Energie des Anfangs sich nicht mehr frei entfalten kann, sondern in Spannungen hineingezogen wird, an denen sie sich abarbeitet; mit "Nightshift" werden die Stücke introvertierter, moll-lastiger und dunkler, bis hin zum gespenstischen "Voodoo Dolly".
Nur das vorletzte, rhytmusbetonte "Headcut" unterbricht diese Entwicklung.
Siouxsie & The Banshees vereinen mit diesem Album die ungleichen Qualitäten der später unter "Darkwave" zusammengefassten Musik der Schwarzen Szene: mit "Arabian Knights" Power-Hymnen ala The Sisters of Mercy, mit "Into the Light" enthusiastisch-melancholischen Pop ala The Cure und mit den dunklen Stücken den Gothic-Aspekt. Keine Musik von heute, sondern von innen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
8,99 €
14,10 €
6,99 €