Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:70,65 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Mai 2001
Holla Freunde des Hartmetalls! Da haben Andy Sneap und Martin Walkyier (Ex-Skyclad) echt eine tolles Ding hingelegt, vor allem die Lyrics und Vocals von Mr. Walkyier wissen auf ganzer Linie zu überzeugen ("Temptations all around me -- is there nowhere I can turrrrn?), aber auch die solide Gitarrenarbeit gefällt. Stücke wie "Horned is the Hunter" (mit tollem Akkustik-Gitarren-Intro) sollte eigentlich jeder, der sich "Metalhead" schimpft, kennen. Klasse Teil. Übrigens - es gibt ja jetzt vermutlich 'ne Pseudo-Reunion von Sabbat - Return to the Sabbat - u. a. mit Martin Walkyier und Frazer Craske.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2006
Die englische Metal-Szene hat ja viele bahnbrechende Bands hervorgebracht und in vielen Genres (trad. Heavy Metal, Death Metal, Grindcore) Maßstäbe setzen können, aber Thrash-Metal? Nicht gerade eine engliche Bastion. Okay, Onslaught waren geil, Seventh Angel natürlich auch, meine Lieblingsband war allerdings immer Sabbat. Ihr Debut "History of a Time to Come" hat mich seinerzeit total weggeblasen und bis zum heutigen Tage nicht an Faszination eingebüßt. Eingeleitet von einem finsteren Intro geht es mit "A Cautionary Tale" gleich ordentlich zur Sache: druckvolle Gitarren, das Gaspedal gut durchgedrückt, originelles extravagentes Riffing und der unverwechselbar keifende Gesang von Martin Walkyier. Zum damaligen Zeitpunkt war sein Gesangsstil absolut einzigartig und in der Fachpresse vielgescholten. Aus heutiger Sicht kann man ihn nur als visionär bezeichnen, dürfte er doch vielen heutigen Black Metal Bands als maßgeblicher Einfluß gedient haben. Einzelne Songs hervorzuheben ist müßig, da das gesamte Album nur Klassiker enthält. Muß man einfach kennen! Ebenfalls empfehlenswert ist das zweite, aber wesentlich rarere zweite Album "Dreamweaver". Leider erreicht es nicht die Klasse des übermächtigen Debuts, steckt das Gros der europäischen Konkurrenz aber trotzdem noch locker in die Tasche. Für mich ist "History of a Time to Come" neben "By Inheritance" (Artillery), dem gleichnamigen Debut von Mekong Delta und "Mental Vortex" (Coroner) das beste europäische Thrash-Album. Punkt! Wer dieses Album nicht kauft ist selber Schuld!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen