Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
10
3,8 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Januar 2005
Der spezielle Reiz der Musik von Matt Bianco liegt zu einem Großteil an der vocalen Ausdruckskraft von Basia Trzetrzelewska. Leider vermisst man ihre Stimme bei der CD-Version von "More Than I Can Bear". Auf der CD-Version klopft der Drumcomputer trocken und ziemlich einfallslos die ersten Takte. Auf der Vinyl-Version erlebt man hingegen ein, handwerklich fantastisch gemachtes, 46 Sekunden Vocal-Intro von Basia! Auch innerhalb des Songs fehlt ihre Stimme. Die Nummer verliert dadurch ihren unverwechselbaren Charakter und plätschert einfach nur so vor sich hin. Wer auch immer diese musikalische Fehlentscheidung getroffen hat, hat Matt Bianco damit eher einen Bärendienst erwiesen. Das ist auch der Grund, warum ich hier lediglich 2 Sterne vergeben möchte. Die Vinyl-Version bekäme 4 Sterne. Schade!
22 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2005
Das wirkliche Tragische an dieser Produktion ist, dass man nicht die vier extended Versions von "Whose side are you on?", "Get out your lazy bed", "Half A Minute" und "Sneaking out the back door" der 1984 erschienenen Musikkassette (!) auf CD gebracht hat. Die waren wesentlich unkonventioneller und verspielter als die kürzeren CD-Versionen. Außerdem gab es auf Musikkassette noch die Tracks "Big Rosie" und "The other side". Vielleicht gibt es irgendwann mal eine remasterte Version dieses Longplayers, die als Bonustracks die erwähnten Stücke enthalten. Ansonsten: die Musik war Mitte der 80er-Jahre Kult und spielte in einer Liga mit Sade, Working Week und Style Council.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
in letzter zeit wurde an gewissen fronten in diesem forum ein wenig nicht ganz unberechtigtes 80er-jahre-bashing betrieben und deshalb möchte ich auf eine gelungene produktion aus dieser zeit (1984) hinweisen, die es hier noch dazu zum kleinen preis gibt.

die scheibe enthält tanzbare, mitsingbare popsongs in - genrebezogen - höchster qualität, sie vermittelt gute laune und bietet dem einen oder anderen möglicherweise ein wiedererkennungs-aha-erlebnis mit einem längst der vergessenheit anheim gefallenen song.

treibendes schlagzeug, hüpfende riffs, fetzige gesangspassagen und genügend gefühl bei den langsameren nummern - was will man mehr?
die typischen sythiesounds dieser zeit fehlen auch hier nicht, sind aber perfekt in ein akustisches umfeld eingebettet und weit davon entfernt, zu nerven.

sicher keine scheibe, vor der man mit offenem mund sitzt, die qualität der einzelnen musiker bespricht und von der gebotenen genialität erschlagen wird. aber nett und unterhaltsam allemal...

ich besitze ein gut erhaltenes vinyl und das geht ab wie ein feuerwerk, steckt voller dynamik, sprüht funken, fetzt ohne ende und macht lust auf mehr. schade, dass matt bianco dieses niveau nicht lange halten konnten...

um den geforderten obulus ganz bestimmt kein verhau!
44 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2013
Matt Bianco's Whose Side Are You On ist die mit Abstand die Interessanreste und Schönste! Siehe auch die You Tube Clips. Kann allerdings die anderen nicht für toll bewerten, da die Musikalität mit der Sängerin steht und fällt. Unter Basia gibt es einige CD's die einfach Topp sind, und mit der CD nahtlos anschliesst, da es die Solokariere der Sängerin beinhaltet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2002
ich habe die CD in meiner Schulzeit das erstemal gehört. Wurde damals zu meiner Lieblings-CD. Beeindruckend die guten Arrangements und Rhythmen. Die beste von Mat Bianco.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 30. April 2010
Neben Sade's ,Diamond Life', Simply Reds `Picture Book', Style Councils `Café Bleu' und Working Weeks ,Working Nights' war das jenes Album, das das Jazz-Pop Genre der frühen 80er Jahre begründete und zurecht auch heute noch als Klassiker gilt.

Das ist Synthie-Pop trifft Latin, trifft Jazz Versatzstücke - eingängig produziert, melodisch und kompositorisch top und höchst farbenfroh und fröhlich umgesetzt, ohne je zu banal zu werden. Klar geht Jazz anders, aber es gehört schon eine gehörige Portion Kreativität und Talent dazu diesen astreinen Pop mit stilistischen Mitteln so als Jazz zu tarnen, dass das bei der breiten Masse nicht nur durchgeht, sondern auch noch vielen damals die Ohren für den echten Jazz öffnete.

Dass die auf den klingenden, aber unaussprechlichen Namen hörende Basia Trzetrzelewska auf der CD Version von ,More Than I Can Bear' nicht zu hören ist, ist zwar wahrlich eine Schande, mindert aber das Hörvergnügen dieser Scheibe nur geringfügig. Nachdem aber in knapp 4 Jahren ein 30th Anniversary ansteht, wäre es spätestens dann wohl an der Zeit eine klanglich überarbeitete, der Original vinyl LP entsprechende und um Maxiversionen und outtakes erweiterte Deluxe Edition herauszugeben.

Besser wurden weder der Jazz-Pop noch Matt Bianco mehr, aber: alle vorher genannten acts legten den Grundstein für die Verwendung von Jazz-Samples im Hip-Hop und Rap und für den Erfolg die Acid Jazz Bewegung der frühen 90er.

Und wer wissen will wie sich Matt Bianco davor angehört hat, der soll sich die 2 LPs seiner ersten Band ,Blue Rondo A La Turk' besorgen, denn die präsentierten 3 Jahre davor einen unglaublich frische Mix aus Jazz, Latin und New Wave (leider, leider nie auf CD erschienen).

5 Sterne für ein Album das die letzten 26 Jahre nahezu unbeschadet überstanden hat und das immer noch saumäßig viel Spaß macht.
55 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2003
Die Stücke sind schon fast 20 Jahre alt, aber für mich immer noch mit die beste Partymusik der 80er. Melodisch, rhythmisch und zum Mitsingen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2016
super, schnelle Lieferung, gute Lieder, guter Preis
einfach gut macht Spaß zu hören, sich hinein zu vertiefen,
der Musik einfach freien Lauf lassen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2003
Na ich weiss nicht irgendwie plätschert die Musik nur so dahin. Auch für Partys nicht zu gebrauchen, hat da eher ne Wirkung wie ne Schlaftablette. Anscheinend gibts ja Leute die auf sowas stehen. Aber für mich ist die Scheibe einfach nur belanglos und langweilig.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2003
Also wirklich nicht, das ist ja grausam sich durch diese CD durchzuquälen. Von wegen zum Träumen und Verlieben. Wer ruhige Musik sucht sollte sich besser eine CD mit guten Rockballaden zulegen. Aber nicht diese Cd hier. Mein Rat: Finger weg.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €