Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Oktober 2009
Das vorliegende Album enthält Live-Mitschnitte aus drei Touren der Band unter dem neuen Sänger Steve Hogarth. Zugegeben: weite Teile der Marillion-Fan-Welt lassen sich in zwei Gruppen zusammenfassen: Fans der Fish-Ära oder Fans der Hogarth-Ära. Vielleicht zähle ich zu einer Minderheit, die beiden Sängern etwas Gutes abgewinnen konnten und können.

Im Grunde ist die CD ähnlich aufgebaut wie schon die zweite Live-Platte "The Thieving Magpie-Live (la Gazza Ladra), die auf CD1 ebenfalls einen Zusammenschnitt mehrerer Konzerte enthielt und auf CD2 das komplett live eingespielte "Misplaced Childhood". Hier finden sich auf CD1, so weit ich weiß, Aufnahmen von der "Holidays in Eden"-Tour und der "Afraid-of-Sunlight"-Tour, wobei man die Tracks weitestgehend so zusammengemischt hat das ein einheitliches Live-Feeling entsteht - lediglich der Übergang von Track 6 zu Track 7 ist etwas unglücklich. CD2 enthält das komplette "Brave"-Albun in einer Live-Aufnahme von 1993.

Sicher ist es bedauerlich, daß nicht ein einzelnes Konzert für die Live-Veröffentlichung ausgewählt wurde, aber die Songauswahl entschädigt dafür, da CD1 eine durchaus gelungene Best-of-Zusammenstellung der Ära Hogarth bis zu diesem Zeitpunkt ergibt (incl. Kayleigh und Lavender aus der Fish-Ära) und CD2 das (ebenfalls polarisierende) Masterpiece dieser Formation enthält. Die meisten Songs zähle ich heute noch zu meinen Live-Favorites von Marillion.

Dem hier veröffentlichten Kommentar von Stereoplay kann ich bezüglich der Aussagen zu Steve Hogarth überhaupt nicht zustimmen - und bitte schön: wieseo gerieten einige Songs zu lang und spannungsarm - die meisten Lieder orientieren sich an den Studioversionen?

Für mich nach wie vor eines der besten Live-Alben von Marillion und derer gibt es mittlerweile ja einige.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2010
... es mit Live-Alben wie "Recital Of The Script" oder "Live From Loreley" (mittlerweile ja autorisierte Live-Alben) einfach nicht mithalten kann. ABER: Der eine Stern Abzug ist Jammern auf VERDAMMT hohem Niveau. Die Song-Auswahl der ersten CD ist meiner Meinung nach sehr gelungen und bietet einen guten Überblick über die Alben "Seasons End", "Holidays in Eden" und "Afraid of Sunlight" - und über die Live-Version von "Brave" kann man nur sagen: Danke EMI für dieses Geschenk. Schließlich ist "Brave" für EMI alles andere als ein lohnenedes Geschäft geworden. Dieses Album war und ist das Referenz-Werk von Marillion mit Steve Hogarth, denn etwas musikalisch besseres und emotional tiefgründigeres und bewegenderes haben die fünf Jungs nie wieder hervorgebracht(Geschmacksache). Daher finde ich es schon überraschend, daß EMI diesen (wirtschaftlichen) Flop noch als Live-Album veröffentlicht hat.

Was auffällt, ist die "strukturelle" Ähnlichkeit von "Made Again" zu "The Thieving Magpie": Anno '88 hat man sich ebenfalls dazu entschlossen, Aufnahmen von verschiedenen Konzerten zu einem Live-Album zusammenzufügen und auf der zweiten Platte ein komplettes Album live zu veröffentlichen (in der Vinyl-Version damals leider Gottes nur die halbe "Misplaced Childhood", in der CD-Version die ganze). Eine Hommage? Vielleicht etwas zu viel Interpretation :-)

Hervorzuheben sind hier auf jeden Fall die Stücke der "Seasons End" sowie die "Misplaced Childhood"-Klassiker "Kayleigh" und "Lavender", welche (obwohl aus der Fish-Ära) von Hogarth so wunderschön gesungen werden, wie kaum ein anderes Stück aus der Prä-H-Ära.

Für Menschen, die gerade damit beginnen sich für Marillion zu interessieren, empfehle ich dieses Album auf jeden Fall
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2010
Sehr geniale Auswahl an Songs, perfekt performed.
Ich kenne kein besseres LIVE-Album als dieses.
(Na gut Deep Purple-Live in Japan ist das selbe Level....aber sonst)
Bei den Gitarren-Soli bin ich am Überlegen, was das Beste überhaupt ist...Es könnte
das hier in "Easter" sein oder das von PINK FLOYD:"Confortably Numb"....
Auf alle Fälle TOP-LIVE CD.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2015
Klasse Live Album macht Laune höre ich gerne wenn mann die stimme von H Akzeptiert macht das zuhören spass ++++
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2011
Ich bin äußerts zufrieden mit dem Service und der Zustellung der Ware von seiten des Zusterllers.
Die CD Made Again beinhaldet viel Energie und Kreativtät die nach dem Album Brave bei Steve Hogarth und Marillion leider nicht mehr so zu Made Again (live)spühren sind.
Um so wertvoller ist dieses Live Album und um so dankbarer bin ich für den freundlichen Service .

Mit freundlichen Grüßen

Karsten Drumm
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen