Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meilenstein des 80er Heavy Metal
Diese Platte ist ein Meilenstein des Heavy Metal. Für die Zeit war sie extrem hart aber auch sehr melodisch. Zu nennen ist sie in einem Atemzug mit Judas Priest - Screaming for Vengeance, Iron Maiden - The Number of the Beast, Y&T - Meanstreak und wie sie alle hießen.
Am 18. Februar 2000 veröffentlicht

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die härtere Krokus
Für alle Headbanger ist die Headhunter die geeignetste. Mir persönlich gefällt sie nicht so gut. Nicht so melodiös wie ihre Vorgänger. Trotzdem hat sie ihre Momente.
Vor 1 Monat von Herbert Heinrich veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meilenstein des 80er Heavy Metal, 18. Februar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Headhunter (Audio CD)
Diese Platte ist ein Meilenstein des Heavy Metal. Für die Zeit war sie extrem hart aber auch sehr melodisch. Zu nennen ist sie in einem Atemzug mit Judas Priest - Screaming for Vengeance, Iron Maiden - The Number of the Beast, Y&T - Meanstreak und wie sie alle hießen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zurecht ein Mega-Erfolg, 17. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Headhunter (Audio CD)
Etwas metallischer als zuvor geht man auf "Headhunter" die musikalische Seite an. Ein Hit-Album das hauptsächlich in den USA ein Mega-Erfolg war, fast jeder Song hat Klassiker-Potential, selbst die vier etwas unbekannteren Songs: der etwas melancholisch wirkende Rausschmeisser "Russian Winter", das fette "Stand and be Counted", das ultraschnelle und metallische "Nightwolf" und der geile Heavy-Rocker "Ready to burn" sind echt tolle Songs und stehen den Gassenhauern kaum nach.
Die Gassenhauer sind der metallische Titelsong "Headhunter", die Mega-Ballade "Screaming in the Night", die Spitzen-Cover-Version "Stayed awake all Night" und das megaeingängige und harte "Eat the Rich"!

Das Album ist wirklich klasse produziert und die Band scheint richtig Laune bei diesem Album gehabt zu haben -- 8 eingängige abwechlungsreiche Songs kamen heraus die zu einem Höhepunkt im Jahre 1983 wurden. So muss Hardrock/Heavy Metal klingen, mit einem grandiosen Sänger, dessen raues Organ einem durch Mark und Bein geht. Das war schon ganz grosses Kino. Ihr letztes wirklich grosses Werk!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wirklich guter Metal !, 10. November 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Headhunter (Audio CD)
Diese Scheibe war wirklich gut und schlug vor allem in den Staaten richtig ein. Krokus hatten es scheinbar auch auf diesen riesen Markt damals abgesehen. Das viele Touren hatte sich also bezahlt gemacht, denn "Headhunter" macht auch heute noch Spaß zu hören, vor allem war hier der wohl beste Song drauf den sie jemals schrieben: "Screamin'in the Night", muß man als H.M. Fan einfach gehört haben, aber auch der Rest war echte gut, obwohl "Hardware" m.E. die beste Platte von Krokus war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker der Hard Rocks der 80er, 8. Februar 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Headhunter (Audio CD)
In einer Zeit wo es wenig gute Hardrocker gab haben sie sauber abgerockt.
Für mich ist die Scheibe der musikalische Höhepunkt von Krokus, vor allem Eat the Rich und Night Wolf ragen heraus.
Der Vergleich mit AC/DC ist irgenwie witzig, wenn man da (die etwa zeitgleiche) Flick of the Switch nimmt, dann gewinnt Krokus. Natürlich gegen H2H oder BiB sieht es anders aus. Aber wer zuviel erwartet, der wird eben enttäuscht.
Krokus ist immer eine Art Geheimtipp geblieben, genauso wie 'Riot' anstelle Iron Maiden. Sie hatten die Chance AC/DC zu beerben, aber in diese großen Schuhe passten sie nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wegweisend, 9. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Headhunter (Audio CD)
Das ist einfach schnörkelloser ehrlicher Rock. Diese Scheibe kommt aus dem Wechsler nicht mehr raus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Krokus aus dem Jahr 1983, 13. Dezember 2008
Von 
Child in time - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Headhunter (Audio CD)
"Headhunter" erschien 1983 und wurde von Tom Allom (u.a. Judas Priest) produziert. An Bord waren Chris Von Rohr (Bass), Fernando Von Arb (Lead Guitars), Marc Storace (Vocals), Mark Kohler (Guitars) und Steve Pace (Drums).

Für mich gehört "Headhunter" zu den besten Alben der Schweizer. Der Titelsong, `Eat the rich`, `Night wolf` und `Russian winter` sind prächtige Heavy Metal Songs, `Screaming in the night` ist eine mächtige Metal Ballade, einer ihrer besten Songs ever. `Stayed awake all night` wurde immerhin zu einem kleinen Hit. Ich finde, dass die Gruppe um Von Arb und Von Rohr hier endgültig einen eigenen Stil gefunden hat. Leider wurden die folgenden CDs ab "The Blitz" immer kommerzieller und poppiger. Auf "Headhunter" ist aber von dem Versuch, in den USA Fuß zu fassen, noch nichts zu hören.

"Headhunter" ist sicher auch ein highlight des Jahres 1983. Ende des gleichen Jahres waren Krokus auch Gäste bei Rock Pop in Concert in der Dortmunder Westfalenhalle. 5 Sterne für dieses sehr starke Album der Schweizer mit Sänger aus Malta.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die härtere Krokus, 22. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Headhunter (Audio CD)
Für alle Headbanger ist die Headhunter die geeignetste. Mir persönlich gefällt sie nicht so gut. Nicht so melodiös wie ihre Vorgänger. Trotzdem hat sie ihre Momente.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen braver Heavy Metal, 17. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Headhunter (Audio CD)
Nachdem ich mir schon ein paar Krokus Scheibchen zugelegt hatte und nur zwei Lieder von Headhunter kannte, habe ich mich auf die durchweg positiven Rezensionen verlassen und bin etwas entäuscht. Ich finde, das Headhunter nicht an den Vorgängeralben anknüpfen kann, insbesondere nicht an "One Vice At A Time".
Am Besten gefällt mir hier noch die Ballade "Screaming In The Night".
Braver Heavy Metal - nicht mehr und nicht weniger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Headhunter
Headhunter von Krokus (Audio CD - 1987)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen