Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammerheart, Twilight of the Gods, Blood on Ice, 6. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Blood on Ice (Audio CD)
Ein äußerst empfehlenswertes Album: 1984 erstmalige Aufnahmen, Mitte 90er endlich herausgebracht. Singen konnte Quorthon nie, trotzdem unterliegt man einer einer schön schaurigen Faszination. Auf den Text sollte nicht zu viel wert gelegt werden, so ist dieser doch etwas kitschig geraten. Für alle, die Hammerheart und Twilight of the Gods mögen, sei dieses Album ans Herz gelegt.

Eine weitere Bemerkung zur Neuauflage: Nachdem meine alte CD wahrscheinlich bei einem meiner Umzüge verlorenging habe ich erst damit gezögert, die CD erneut zu besorgen, da angeblich "The Lake" fehlen sollte (s. einer dieser Kommentare hier). Die Tracks der neueren Auflage sind etwas seltsam zusammengelegt worden, so wurden sowohl "Intro" und "Blood on Ice" als auch "The Woodwoman" und "The Lake" als ein Track zusammengefaßt, es fehlt NICHTS.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gods of thunder of wind and of rain..., 26. April 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Blood on Ice (Audio CD)
Bathory! Der Name, der erst maßgeblich den Black Metal mitentwickelt hat, bringt mit Blood on Ice das beste Pagan Album aller Zeiten auf den Markt. Es wird hier nicht auf Klischees gesetzt, sondern es werden Klischees GEMACHT.
Das Konzeptalbum, was auf einer eigens entwickelten Geschichte von Quorthon beruht, ist auf unglaubliche Weise umgesetzt worden. Man of iron, Woodwoman, the lake und the ravens sind die
besten Viking Lieder, die jemals geschrieben wurden. Solch eine Atmosphäre wurde nie wieder erreicht. Generationen von Bands haben und werden sich noch an Alben wie diesem orientieren und messen müssen.
Dieses Album hat Geschichte geschrieben und darf nicht vergessen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Konzeptalbum von essenziellem Wert, 6. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Blood on Ice (Audio CD)
Alle, die Hammerheart seinerzeit vergötterten, können sich freuen, das Blood on Ice endlich nach jahrelangem Warten seit 1996 erhältlich ist.
Eigentlich hätte es ja 1989 anstelle von Hammerheart erscheinen sollen, welches Quorthon dann als "Light Version" zu Blood on Ice veröffentlichte. Im Nachhinein kann man von Glück reden, denn ohne Hammerheart wäre die (Metal-)Welt doch um ein geliebtes Album ärmer.
Aber Blood on Ice setzt durchaus Maßstäbe. Stilistisch ist es irgendwo zwischen Hammerheart und Twilight of the Gods anzusiedeln, gefällt durch Atmosphäre, eine nette Story - schließlich ist Blood on Ice ein Konzeptalbum - und eine für Bathory-Verhältnisse sehr gute Produktion. Die Songs sind gelungen und knüpfen da an, wo Hammerheart einst aufhörte.
Dieses Album gehört in jede gepflegte Metal Sammlung, wer es noch nicht hat sollte über den Kauf nachdenken.
Fans brauchen nicht nachdenken, die können blind kaufen. 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blut auf dem Eis..., 28. Januar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Blood on Ice (Audio CD)
Im Gegensatz zu seinen vorherigen Viking Metal-Alben HAMMERHEART (1989) und TWILIGHT OF THE GODS (1991), erzählt Quorthon, Mastermind von BATHORY hier auf seinem 1996 erschienenen Album BLOOD ON ICE eine von ihm erfundene Geschichte um einen zehnjährigen Jungen im hohen Norden, der versteckt ansehen muß, wie feindliche Krieger unter der Führung einer schwarzen Bestie, alle Männer des Dorfes töten und die Frauen und Kinder in die Sklaverei verschleppen.

Versteckt im Walde aufwachsend, will er Rache und die Befreiung der Seinen! Allvater Odin unterstützt ihn durch heilige Insignien: Ein magisches Schwert, den achtbeinigen Hengst Sleipnir und die beiden Raben Hugin und Munin.

Doch das Holzweib im Walde, die ihm magische Eigenschaften verleihen soll, fordert als Gegenleistung sein Herz!

QUORTHON:
Zwar hatte Quorthon sich hier bei CONAN-Der Barbar bedient, doch er machte nie einen Hehl daraus, ein Fan dieses barbarischen Schwertschwingers zu sein. Zusätzlich vermischte er die nordische Mythologie und liebäugelte ein wenig auch mit der slawischen Mythologie. Als Vorbild des Holzweibes diente die bei den Russen bekannte Hexe Baba Yaga.

Musikalisch wie gesanglich ein Grobschnitt der beiden HAMMERHEART-und TWILIGHT OF THE GODS- Alben, wobei der Gesang auf diesem Album hie und da ein wenig anders klingt und sich trotzdem einfach wunderbar in die Musik hineinfügt.

SONGS:
- Intro
- Blood On Ice
- Man Of Iron
- One Eyed Old Man
- The Sword
- The Stallion
- The Woodwoman
- The Lake
- Gods Of Thunder Of Wind And Of Rain
- The Ravens
- The Revenge Of Blood On Ice

Gesamtspielzeit: 53:42 Minuten

Ein besondere Leckerlie ist das 30-seitige Booklet. Quorthon gibt dem Leser einen Einblick zur Entstehung seiner Saga. Dazu sind alle Texte samt Einleitung abgedruckt; in Englisch und auch in Deutsch!

BEWERTUNG:
5 nordische Sterne für dieses Sehr atmosphärische Viking Metal-Album, mit ein wenig Hörspielcharakter. Zwar war Quorthon nie ein wirklich begnadeter Sänger, doch sang er stets mit Herzblut. Und genau das macht seine Musik so unheimlich charmant.
Quorthon, der eigentlich Thomas Forsberg hieß (*17. Februar 1966, +3. Juni 2004), wird immer in unserer Erinnerung bleiben. Sei es auch nur durch seine Musik.

FAZIT:
Fliegt, meine Raben, es ist die Zeit zum Fliegen. Und für mich vielleicht die Zeit zum Sterben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene epische Heldensaga., 29. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Blood on Ice (Audio CD)
BATHORY stand Anfang der 80er Jahre für den Ursprung des Black Metals und ab dem Überalbum HAMMERHEART auch für epischen Viking-/Pagan-Metal.

Dieses Album hat Quorthon (R.I.P. +) dann Jahre später nachgereicht und es hat eigentlich noch den spirit von HAMMERHEART und TWILIGHT OF THE GODS und ist tatsächlich viel besser noch als die beiden Nordland-Alben.

Quorthon hat hier einen eigenen Heldenepos kreiert wo ein Mann die Ermordung seines Dorfes durch dunkle Wesen rächen will. Im Laufe des Albums wird er ausgestattet mit magischer Ausrüstung und Waffen für den Endkampf und Sieg im letzten Song.

Schöne Melodiebögen und eine insgesamt akzeptable Produktion stellen dieses Machwerk in eine Reihe mit den beiden oben genannten.

Beinharte BATHORY-Fans haben diese Platte eh, für alle Neo-Pagan-Metals gilt: erstmal reinhören, denn so unpoliert und rauh wie manche Pagan-Band heute klingt ist BLOOD ON ICE nicht!

HAMMERHEART hatte größere Genialität, TWILIGHT OF THE GODS und BLOOD ON ICE etwas weniger, darum von mir vier Punkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die Ultimative Bathory CD, 30. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Blood on Ice (Audio CD)
Quorthon fing schon nach der "The Return..." Scheibe an, an der Geschichte und der Musik für Blood on Ice zu schreiben. Fürmich ist diese CD ein absolutes Meisterwerk, musikalisch und textlich. Mag der Sound nicht up to date sein,die geniale Atmosphäre gleicht dies wieder aus.
An alle Metalheads die diese CD nicht besitzen:KAUFEN!!!
Einen einzelnen Song heraus zu nehmen ist schwer, aber ich glaube "The Lake" ist sicher eines der besten Metal-Songs ever!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bewertung der CD von Black Mark, 23. Oktober 2012
Von 
Paul Wierobski "Paul W" (Mönchengladbach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Blood on Ice (Audio CD)
Moin Gemeinde,
gerade bei Bathory Bewertungen wird immer wieder die schlechte / grottige Produktion bemängelt.
Daher folgendes zur Info. Das Label Plastic Head (Soulfood) hat die Scheiben neu aufgelegt. Ob legal oder als Bootleg entzieht sich meiner Kenntnis. Auch woher deren Master Tapes stammen ist unklar.
Jedenfalls kommen Sound und Tonqualität bei weitem nicht an die ursprünglichen Black Mark Produkte / CDs ran.

Daher 5 Sterne für eines der absoluten Meisterwerke der Schweden (Black Mark)

Von anderen CDs / Labeln...Finger weg
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker, 14. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blood on Ice (Audio CD)
Heute wie vor fast 20 Jahren ein Klassiker. Die Geschichte die Bathory erzählen und die Atmosphäre der CD sind bisweilen unerreicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Blood on Ice
Blood on Ice von Bathory (Audio CD - 2010)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen