Kundenrezensionen


24 Rezensionen
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP ohne HIT
Mannomann. So ein Ärger. "Nachtflug" ist ein klasse Album. Das Desinteresse rührt wohl aus dem nur minimalen Erfolg der 3 Singles (TITANIC ein kleiner Hit; DANCE MEPHISTO und NACHTFLUG gar kein Hit). Dabei hat dieses wieder von den Amadeus Machern Bolland & Bolland produzierte Werk eine Menge grosser Momente. Dem Opener TITANIC schliesst sich die grossartig...
Veröffentlicht am 14. Juni 2007 von Stefan Benninghaus

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen gutes album, eigenartiger bonus
"nachtflug" ist zweifellos ein tolles album. die single "titanic" ist vortrefflich. das lied "nachtflug" ist mein lieblingslied von falco. schön, dass nun alles remastered wurde und schön auch die bonus-disc. wobei: 9 (!) versionen von "titanic" sind schon ein bissl eine akademische übung, mit verlaub. 3 mal "monarchy now" und zwei mal "dance mephisto", gut...
Vor 22 Monaten von Wolfgang Bauer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP ohne HIT, 14. Juni 2007
Von 
Stefan Benninghaus (Bergneustadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Nachtflug (Audio CD)
Mannomann. So ein Ärger. "Nachtflug" ist ein klasse Album. Das Desinteresse rührt wohl aus dem nur minimalen Erfolg der 3 Singles (TITANIC ein kleiner Hit; DANCE MEPHISTO und NACHTFLUG gar kein Hit). Dabei hat dieses wieder von den Amadeus Machern Bolland & Bolland produzierte Werk eine Menge grosser Momente. Dem Opener TITANIC schliesst sich die grossartig groovende Pop Nummer "Monarchy now" an (die als 4. Single geplant war; sie kam jedoch über eine Promo Pressung nicht hinaus; schade). Im typischen Wiener Schmäh kommt FALCO mit spitzer Zunge daher; YAH VIBRATION vibriert in einer Reggae / Pop / Rap Mixtur, DANCE MEPHISTO marschiert zackig, drahtig und elektronisch im Tango Takt mit grossartigem Text. PSYCHOS, SCANDAL und PROPGANDA sind flotter FALCO-typischer Pop/Rap Bombast. Aber es macht Spass und lässt mitgehen. TIME und CADILLAC HOTEL sind schwermütige aber angenehme Balladen; wobei in TIME die Backgroundgesänge der Bollands nerven. Mit der traumwandlerisch, soften Clubbing Nummer NACHTFLUG schliesst das Album melancholisch ab.

Es ist eine typische am-Besten-bei-offenem-Fenster-im-Auto-hören CD. Den Silberling zu kaufen scheint angesichts der mangelnden Charterfolge ein Risiko - ist es aber nicht. Oder wie sagt man: "No Risk- no Fun"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein geniales Album, dem leider zu wenig Aufmerksamkeit zu teil wurde in einer tollen Neuauflage!, 22. Dezember 2012
Von 
moellerchen (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Mit "Nachtflug" veröffentlichte Falco sein erstes Album bei der EMI. Und nachdem "Data De Groove" zuvor so richtig gefloppt war, lag eine gewisse Erwartungshaltung auf "Nachtflug". Und der Österreicher wurde den Erwartungen bereits mit der ersten Single aus dem Album gerecht. Mit "Titanic" lieferte Falco endlich wieder einen typischen Falco-Knaller ab. Verbal die gewohnte Mischung aus deutsch und englisch und auch von der musikalischen Umsetzung her einfach typisch Falco. Doch der Erfolg in den Charts war nicht mehr so, wie man es von Falco in den 80er Jahren gewohnt war. "Titanic" stieg aber dennoch bis in die Top 50 der deutschen Single-Charts ein.
Mit "Nachtflug" setzte Falco seinen Weg weg vom Deutschpop hin in Richtung Electro-Dance fort. Flüssige Beats, knackige Texte und an diversen Stellen die süffisante inhaltliche Oberflächlichkeit machen "Nachtflug" für mich auch heute, nach 20 Jahren, noch immer zu einem der coolsten Alben des Österreichers. Titel wie "Nachtflug", "Time", Dance Mephisto" oder auch "Propaganda" und natürlich "Titanic" sind typische Falco Klassiker und werden ihre Faszination wohl auch in 50 Jahren nicht verloren haben.
Die EMI hat dieses Album nun neu gemastert und mit einer Bonus-CD neu aufgelegt. Auf der ersten CD gibt es das originale Album zu hören und auf der zweiten Scheibe dann 14 Maxi-, Remix- und Instrumentalversionen der Singleauskopplungen des "Nachtflug" Werkes. Eine starke Veröffentlichung eines Albums, das schon längere Zeit zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist und so nun wieder zurecht in den aktuellen Fokus der Musikliebhaber zurückgebracht wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der wichtigste Schritt zur musikalischen Unsterblichkeit, 3. Mai 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Nachtflug (Audio CD)
Es soll ja Leute geben, die hörten Falco auch schon bevor er von uns ging. Und eben jene connaisseurs lehnen sich gerne zurück und lauschen diesem edlen, ja geradezu genialen Stück Sound des Falken. Eine CD die es mehr als in sich hat, mit grandiosen Texten, mitreissenden Melodien, voller Witz, Schmäh und Charme, so ausdrucksstark und dominant dass man den Künstler fast bei sich fühlt, die Kunst in der Musik direkt unter die Haut geht. Ja fürwahr, dieses Album ist ein Kunstwerk - und - wie so viele Meisterwerke ein zu Unrecht stiefmütterlich behandeltes. Aber wer an die Platte - pardon CD gerät, der wird sie nicht mehr loslassen. Hören und kaufen - oder kaufen und dann hören - immer und immer wieder und wieder und ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr düstere Musik, aber mehr als gut, 9. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: Nachtflug (Audio CD)
Dies ist das erste Falco-ALbum, das ich besessen habe. Es ist sehr finster und die Musik (vor allem aber der Song "Cadillac Hotel") stimmen einen manchmal traurig.
Trotzdem ist dieses Album sehr gut, nicht zuletzt wegen des ergreifenden Titelsongs oder des Ohrwurms "Titanic"
Zu meinen persönlichen Lieblingsliedern gehören die Songs "Yah-Vibration", "Propaganda" und "Monarchy Now". Die schönen Melodien und natürlich die genialen Texte gehen einem nicht mehr aus dem Kopf.
Sehr schön finde ich an diesem Album auch den Bezug zu alten Songs, beispielsweise in "Yah-Vibration" oder "Propaganda".
Wer sich die CD kauft, wird verstehen, was ich meine
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese Scheibe ist wie ein Gedicht, 5. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Nachtflug (Audio CD)
Diese CD ist neben "Out of the Dark" vielleicht die düsterste und politischste CD, welche der Falke je gemacht hat (zum Beispiel miemt er in "Dance Mephisto" einen Nazi-Politiker), aber auch mit Abstand eine seiner besten. Falco ist hier in Höchstform. Überheblich, dreckig, politisch inkorrekt, eben so, wie wir ihn immer geliebt und verehrt haben. Kritisch, sarkastisch und aber auch immer mkt einem Augenzwinkern beobachtet er hier das politische und gesellschaftliche Geschehen 1993 und bringt Wahrheiten treffsicher auf den Punkt. ("Zu viele Häuptlinge und keine Indianer, trotz der vielen Propaganda") Zu den besten Stücken gehören hierbei "Titanic", "Monarchy Now", "Psychos", "Propaganda", "Skandal", "Cadilac Hotel", sowie "Nachtflug" und "Time". Bei den beiden letzteren ist es ihm sogar gelungen, Zeitlose Aussagen zu treffen. ("Time change the World, change the Game and Change your Fame" - hier wird übrigens auch die Kritik an der Kurzlebigkeit des Ruhmes eines Stars laut und davon konnte Falco damals, nach seinem Absturz 1988, ja mehr als genügend berichten.)Falco war und blieb bis zu seinem viel zu frühen Ende ein Grenzgänger, ein Rebell. Wer wissen will warum, muss Platten, wie diese hier hören.

Anspieltips:
1. Titanic
2. Monarchy Now
3. Time
4. Propaganda
5. Nachtflug

1. Titanic 10/10
2. Monarchy Now 10/10
3. Dance Mephisto 3/10
4. Psychos 6/10
5. S.C.A.N.D.A.L. 8/10
6. Yeah - Vibration ! 3/10
7. Propaganda 8/10
8. Time 10/10
9. Cadillac Hotel 9,5/10
10. Nachtflug 10/10

Beste Falco CD:

1. Falco III (1985)(*****)
2. Nachtflug (1993)(*****)
3. Emotional (1986)(*****)
4. Junge Römer (1984)(*****)
5. Out of the Dark (1998)(****)
6. Einzelhaft (1982)(****)
7. Verdammt wir leben noch ! (1999)(***)
8. Data de Groove (1991)(***)
9. Wiener Blut (1988)(***)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 2012 Remaster: Tolle Bonus-Tracks!, 7. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
„Nachtflug“ war das letzte Album das Falco vor seinem Tod veröffentlicht hat. Das Album wurde von den Bollands geschrieben, jenen Songwritern und Produzenten die in den 1980ern für Falcos größte Hits wie z.B. „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ verantwortlich waren. Obwohl das Album sicherlich zu Falcos besseren gehört, blieb ihm 1992 der große Erfolg versagt. Zwar erreichte das Album in Österreich die Spitze der Hitparade, in Deutschland und im sonstigen Ausland konnte es sich aber nicht lange in den Charts platzieren. Eigentlich zu Unrecht, denn mit „Titanic“ (der ersten Single), „Monarchy Now“ und „Nachtflug“ bietet dieses Album zumindest drei Songs die mehr Erfolg verdient hätten.

Interessant ist die 2012 Wiederveröffentlichung, bietet diese doch insgesamt 14 Original-Mixes von den Singles dieses Albums, 12 davon waren bisher lediglich auf alten Vinyl-Maxis erhältlich. Die Mixes von „Monarchy Now“ stammen darüber hinaus von Falcos seltenster Platte überhaupt: von dieser 12“ wurden 1993 lediglich 50 Stück gepresst, Exemplare gehen bei Ebay für rund € 500,- weg. Die Bonus-CD bietet 9 (!) Remixes der ersten Single „Titanic“ (darunter die bisher unveröffentlichte englischsprachige Video-Version), 2 Mixes der zweiten Single „Dance Mephisto) und 3 Mixes der lediglich als Promo-12“ erschienenen Single „Monarchy Now“. Damit wurden alle (bis auf einen Instrumental-Mix) Remixe die damals 1992/93 erschienen sind, auf die CD gepresst. Das hat den Effekt, dass man hier über eine Stunde lang Versionen von 3 Songs hört. Das mag jetzt vielleicht nicht für den durchschnittlichen Musikhörer interessant sein, für Falco-Fans ist diese Bonus-CD jedoch die Erfüllung eines langen Wunschtraums.

Zu den Mixes im Einzelnen:
1 DANCE MEPHISTO (DANCE REMIX) 3:32
Dieser Remix ist eine weit elektronischere Version des Songs. Leider recht kurz…
2 DANCE MEPHISTO (INSTRUMENTAL) 3:27 *
Diese Instrumental-Version war bisher lediglich auf der B-Seite der 7“ Single erhältlich.
3 TITANIC (ENGLISH VIDEO VERSION) 3:42 *
Das ist die Version die im Video zu dieser Single verwendet wurde. Statt dem deutschen Refrain singt Falco hier den Refrain auf Englisch („The Titanic sinks in Panic – She’ll go down in history“…)
4 TITANIC (CLUB MIX) 6:31
Eine sehr dancelastiger Remix.
5 TITANIC (TV-MIX) 4:26 *
Das ist beinahe schon eine Instrumental-Version, Falco singt hier lediglich Teile des Refrains.
6 TITANIC (DEEP TEKKNO TRANZ MIX) 6:55 *
Der Name sagt alles: Ein Remix im damals sehr angesagten Techno-Stil.
7 Titanic (Dance `till You Drop Techno) 12:38 *
Falcos längster Remix: Über 12 Minuten lang wird der Song durch die Techno-Mühle gedreht. Erinnert ein bisschen an „Das Boot“ von U96 das damals sehr erfolgreich war.
8 TITANIC (HOUSE VOCAL) 5:44 *
Auch hier: nomen est omen. Die Titanic sinkt hier im House-Style.
9 TITANIC (FUNKY RAGGA) 6:06 *
Und noch eine Musikrichtung: Diese Version ist sehr Reggea-lastig.
10 TITANIC (DEEP TEKKNO TRANZ EDIT) 4:32 *
Eine verkürzte Version des langen Mix (siehe Song 6).
11 TITANIC (MIX 2) 4:22 *
Dieser Remix ist interessant: Der Song ist nicht mehr so poppig und glatt wie in der Album-Version. Dieser Single-Mix ist dagegen elektronischer und ein bisschen härter.
12 Monarchy Now (Extended Club Mix) 5:41 *
Die Mixes dieses Songs sind eindeutig die Perlen dieser Wiederveröffentlichung: die österreichischen Produzenten Beat4Feet verleihen dem besten Song auf dem Album einen sehr modernen und tanzbaren Touch.
13 Monarchy Now (Beat 4 Feed Radio Mix) 3:56 *
Das ist der Radio Mix, ebenfalls sehr elektronisch und tanzbar.
14 Monarchy Now (Schönbrunner Flieder Club Mix) 5:39 *
Dieser Mix ist sehr jazz-lastig. Obwohl ein eher ungewöhnlicher Sound, klingt das Ergebnis dennoch auch heute noch sehr frisch und anders.

* Bisher unveröffentlicht auf CD
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein typisches Falco Album, 9. Juli 2007
Von 
O. Schuberth (Dietach Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Nachtflug (Audio CD)
Nach den Flops von WIENER BLUT (BOLLAND & BOLLAND / GÜNTHER MENDE & CANDY DEROUGE) und DATA DE GROOVE (ROBERT BOB PONGER) musste Falco endlich wieder was schreiben, was besser ankam und griff wieder auf seine Hitproduzenten ROB UND & FERDI BOLLAND (verantwortlich für die Alben: FALCO 3, EMOTIONAL, 1/2 WIENER BLUT, NACHTFLUG, 1/4 VERDAMMT WIR LEBEN NOCH).Schaffte er auch, zumindest mit der Single TITANIC, und zumindestens in Österreich. Man erkennt in diesem Album einfach den typischen, alten Falco.
SONGS:

TITANIC: Passender Opener. Ohrwurm, klingt wie Wiener Blut, oder Rock me Amadeus. 10/10

MONARCHY NOW: Originell, toller Refrain. Knaller. 10/10

DANCE MEPHISTO: Na ja, passt auch. Vorallem Falco's Stimmer hier ist super 7/10

PSYCHOS: Super - rockig 8/10

SKANDAL: Genauso 8/10

YAH-VIBRATION: Hat's mir besonders angetan: 10/10

PROPAGANDA: Super, mit Latinosound (wie in YAH VIBRATION) 9/10

TIME: Einfach schön, vorallem der Sound. Nein, Alles 9/10

CADILLAC HOTEL: Warum kann nicht Falco den Refrain singen.? 7/10

NACHTFLUG: Falco's Lieblingssong von ihm selber, toll, eigentlich Meisterwerk. Die Musik und Falco's Stimme sind "gänsehauterzeugend"

ALLES IN ALLEM: FALCOOOOOOOOOOOOOOOO PUR!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Falcos meistunterschätztes Album!, 21. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nachtflug (Audio CD)
Nun habe ich es also frisch fertiggehört, Falcos drittletztes Album, an dem er zu Lebzeiten gewerkelt hat und dem bis auf den kleinen Erfolg der Single-Auskopplung "Titanic" keine großen Verkaufszahlen gegönnt waren. Warum nur, frage ich mich. Betont das Album doch mehrmals und auf abwechslungsreiche Art und Weise die Stärken des österreichischen Künstlers und seiner Person in zehn knackigen, tanzbaren und trotzdem satirisch bissigen Liedern, wie man es von Falco kennt.

Tatsächlich steht "Nachtflug" in keinem Fall seinem Erfolgsalbum "Falco 3" ("Rock me Amadeus", "Munich Girls", "Jeanny" usw.), mit dem er meist immer zuerst assoziiert wird, nach und brauch' sich auch nicht vor diesem zu verstecken. Bleibt sich Falco doch wie bereits erwähnt seinen Prinzipien und seinem Charakter treu. Gerade im ersten Lied "Titanic", in der er in zynischer Art und Weise über die Dekadenz der Drei-Klassen-Gesellschaft der Titanic und ihren kläglichen Fall (zu volles Schiff, weil man einen Rekord brechen wollte; zu wenig Rettungsboote, weil man zuerst an die Reichen der 1. Klasse dachte => Dekadenz, an der am Ende jeder zugrunde geht) herzieht und man bereits hier Parallelen zu "Falco 3"s "Rock me Amadeus" heranziehen kann. Dekadenz und Narzissmus waren für Falco immer ein gewisses Thema in seinen Liedern und Texten und dabei schafft "Titanic" es erfolgreich, dieses Image instand zu halten.

Auch an anderen Stellen kann man diese akustisch gewordene Dekadenz (beispielsweise bei "Psychos" oder auch "Propaganda", wo er sich auch an politischen Inhalten versucht) spüren und wirkt eindeutig und kompromisslos, um die Person Falco als solche in ihrem Interesse weiterleben und etablieren zu lassen. Die soziale Entfremdung, die menschliche Entfremdung zugunsten der eigenen Befriedigung, des Profits, der Macht und des persönlichen Glückes, gleichgültig ob der Kosten, die der Rest der Gesellschaft daraus ziehen muss, findet man in Zeilen wie "I need to say yes to another exzess" ("Psychos") deutlicher denn je und sind in hohem Maße gesellschaftskritisch. Und das ist durchaus gewollt, sagte Falco doch zum Beispiel über "Titanic", dass er mit diesem Lied eine Gesellschaft karikieren wollte, die meint, ihr läge der Himmel zu Füßen (ungefähr). Und das spürt man nicht nur in "Titanic" oder "Psychos", auch in Liedern wie "Monarchy Now" (nicht ganz ernst gemeinter, ironischer Blick auf die Monarchien der Vergangenheit und der Ich-Bezogenheit ihrer Vertreter) oder "Dance Mephisto" (Verkauf der eigenen Person an den Teufel für die eigene Freiheit und den eigenen Spaß)

Natürlich, bei all' der Satire und Gesellschaftskritik hat Falco nicht den Spaß ausgelassen oder auf andere Elemente seines Stils verzichtet. Im Gegenteil, sein mit Pop-Rock gemischter Austro-HipHop ist so stark und stilbildend wie eh und je, dieses herrlich' dadaistische und erfrischend verrückt klingende Klang- und Stimmenbild, man kann es lieben oder hassen, aber was man nicht kann ist es zu ignorieren, denn es hinterlässt einen eigenen Abdruck in den Gedanken. Falco ist einzigartig, Falco lässt sich nicht kopieren, Falco bleibt sich treu. Das beweist dieses Album einmal mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes Lebenszeichen, 20. August 2010
Von 
V-Lee (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Nachtflug (Audio CD)
Nach dem unaufhaltsamen Abstieg, der mit ,Emotional' beginnen musste (so einen Hit wie ,Amadeus' hat man kein zweites mal) und mit ,Data De Groove' künstlerisch wie kommerziell den Tiefstpunkt erreichte, besann sich Österreichs erfolreichster Popmusiker wieder auf seine Anfänge, ohne jedoch die aktuellen Strömungen zu negieren.

Der Wechsel zurück von Robert Ponger zu den Bolland Brüdern als Produzenten erwies sich als kluge Entscheidung und ,Nachtflug' klang dann wieder erdiger, als das soundmäßig oft retrofuturistisch anmutende Vorgängeralbum.

Die beiden Hauptthemen auf Nachtflug sind Dekadenz und Politik und die subtile Gesellschaftskritik die Falco in seinen Texten hier transportiert, präsentieren ihn als Lyriker durchaus auf einem kreativen Hoch.
Das wichtigste aber ist, dass Nachtflug auch mit tollen songs punkten kann, mit Hooks und Lines die haften bleiben und das, in Verbindung mit der recht gut gealterten Produktion der Bolland Brüder, macht ,Nachtflug' zweifelsohne zu einem seiner besten Alben. Gerade anfang der 90er war es ja nicht gerade selbstverständlich, dass Dance-Pop eingängig und gleichzeitig zeitlos produziert wurde, aber bis auf ein paar heute angestaubt anmutende synthie-Spuren, klingt die Platte auch heute noch nicht veraltet.

,Titanic', ,Monarchy Now' und ,Dance Mephisto' (Tango Rhythmus!) waren das Beste was Falco seit ,Männer des Westens' veröffentlicht hatte, aber auch ,Skandal' ist ein 1A Dance-Pop songs. ,Yah Vibration' versucht Reggae auf den Tanzboden zu holen, bleibt aber letztendlich doch nur ein durchschnittlicher Dancefloor song. Auf ,Propaganda' adoptieren die Bolland Brüder den Pet Shop Boys Sound, recht gelungen. ,Cadillac Hotel' kommt unpeinlich im ,Jeanny'-style daher, aber es fehlt ein starker Refrain. Der Titeltrack erinnert letztendlich klanglich am ehesten ,Data De Groove', hat dafür aber eine typischen und ganz starken Falco Text (,Er fliegt den Wendekreis der Jungfrau, doch Land gewinnen beide nicht, Sie trägt ihr definiertes Ego und er nach Hause sein Gesicht.')

Alles in allem ein Album das oft sehr sehr gut und nie peinlich ist, das den Test der Zeit gut bestanden hat und das damals ein starkes Lebenszeichen des Falken war und sich eigentlich größeren Erfolg verdient hätte. Auf jeden Fall qualitativ kein Vergleich mit dem ungleich erfolgreicheren aber viel substanzloseren ,Out Of The Dark'. Sollte man sich neben ,Einzelhaft' und ,Junge Römer' eigentlich zulegen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial!, 4. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Nachtflug (Audio CD)
Fast mit das beste Falco-Album überhaupt, das kann man echt nicht anders sagen. Hier klingt wirklich kein Lied wie das andere, einfach nur genial. Vorallem von Songs wie Titanic, Dance Mephisto, Time etc. kann man einfach nicht genug bekommen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nachtflug
Nachtflug von Falco (Audio CD - 1992)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen