summersale2015 Hier klicken mrp_family Liebeserklärung Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More ssvgarden Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

50
4,8 von 5 Sternen
Homogenic
Format: Audio CDÄndern
Preis:10,98 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
BJÖRK ist ja dafür bekannt, ihre tiefsten Gefühle in ihre Texte einzubinden. Und so schrieb sie mit JÓGA ihr Liebeslied auf ihre Heimat Island. Ein besonderes Merkmal dieses Songs ist die Geräuschkulisse des Landes, entstanden aus Feuer und Eis, man kann sogar die Kontinentalplatten hören, wie sie aneinander reiben. Auch das dazugehörige Musikvideo bringt die Säfte zu kochen. Doch nie hätte BJÖRK damit gerechnet, daß JÓGA die heimliche Nationalhymne der Isländer wird - denn das ist sie!

BEWERTUNG:
5 mit Islandmoos bedeckte Sterne für dieses icecoole Album HOMOGENIC von 1997. BJÖRK verbindet hier grazil Streichmusik mit Trip-Hop-Beats, liebkost mit ihrer Elfenstimme. Die CD ist wieder Björktypisch gestaltet zwischen alt und postmodern, die Liedtexte sind im Booklet abgedruckt.

Neben den Alben POST (1995) und VESPERTINE (2001) gehört dieses Album hier zu meinen Lieblingsalben von BJÖRK!

FAZIT:
HOMOGENIC ist der perfekte Soundtrack für das Kopfkino "Island - geboren aus Feuer und Eis".

Songs:
- Hunter
- Jóga
- Unravel
- Bachelorette
- All Neon Like
- 5 Years
- Immature
- Alarm Call
- Pluto
- All Is Full Of Love

Gesamtspielzeit: 43:59 Minuten
6969 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Oktober 2000
Ich bin sprachlos- auf so eine Scheibe habe ich 20 Jahre warten müssen, aber es hat sich gelohnt. Hier stimmt einfach alles, sei es die perfekte Instrumentierung aus Streichern und Elektronik oder das genauso perfekte Songwriting- für mich persönlich die schönste und beste CD aller Zeiten. Basta.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Oktober 2002
In HOMOGENIG, ihrem 3. Album durchbricht Björk alle Grenzen. Schon das Cover überwindet und fesselt zugleich Kontinente. Die Isländerin Björk als silberne Geisha.
Die Musik: Computersounds und sanfte Streichmelodien vermischen sich mit Björks carakteristischer emotional fesselnder Stimme. Produziert hat sie dieses Meisterwerk unter anderem mit großen Namen wie Eumir Deodato (brasilian Jazz), Mark Bell (LFO) und Guy Sigsworth (WGA). Für die streicherische Ummalung ihrer Musik arbeitete sie mit dem "Iceland String Octet" zusammen.
Das Ergebnis kann sich hören lassen.
Diese Werk fesselt einen, nimmt einen gefangen, verstärkt jedes Gefühl 100fach. Sei es nun das Gefühl absoluten Glücks oder tiefer Niedergeschlagenheit. Die Melodien dringen bis tief in die Seele vor und wirken dort.
Unglaublich!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. August 2000
Es hiess immer : PCs sind kalt! Das stimmt. Björk hat uns allen jedoch gezeigt wie man sie zum Weinen bringt...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. Juli 2014
Mit Homogenic und Vespertine hat Björk meiner Meinung nach musikalisch ihren Höhepunkt gehabt.
Dieses Album ist so ausdrucksstark und einmalig, dass es jeden Björk-Hörer begeistert. Darüber hinaus gehört "Homogenic" zu Björks komerzielleren Alben und dient als guter Einstieg für Björk-Neulinge. Hier mischen sich harte Beats, mit klassicher Musik begleitet von Björks Vocals die jede Emotion perfekt ausdrücken können.

Eröffnet wird das Album mit "Hunter", dessen gewaltige Streicher eine bedrohliche Atmosphäre schaffen. Björk ist auf der Jagd!
(o9/1o)
"Yoga" wird ebenfalls mit Streichern eröffnet, diesmal schwingt ein Hauch Romantik neben der Dramatik mit. Ihre Vocals klingen glasklar und stark. Besonders die Melodie hat mich sofort in ihren Bann gezogen und spätestens im Chorus ist es um mich geschehen gewesen.
(1o/1o)
"Unravel" gehört zu meinen Lieblingsballaden von ihr. Der Text ist mindestens genauso genial wie ihre stimmliche Umsetzung.
(1o/1o)
Ein klassisches Orchester gipfelt in euphorische Symphonien auf "Bachelorette".
(o9/1o)
"All neon like" glänzt durch den mysteriösen Text.
(o7/1o)
Brachiale, vulkanartige Beats kommen auf "5 Years" zum Einsatz. Textlich wird eine Trennung verarbeitet.
(o8/1o)
Nach der Trennung folgt die Einsicht, perfekt ausgedrückt auf "Immature". Ich liebe ihren Gesang hier ganz besonders und die Melodie gehört zu den stärksten des Albums.
(o9/1o)
Das hymnenartige "Alarm Call" wird von Björks euphorischen Vocals getragen.
(o8/1o)
"Pluto" ist ein Technobiest. Aggresiv, laut... eine wahre Explosion und nach der Explosion folgt der Neuanfang
(o8/1o)
Dieser Neuanfang nennt sich "All is full of love" und zählt zu Björks schönsten Liedern überhaut. Der Text ist in seiner Schlichtheit so ergreifend schön wie ihr Gesang, besonders die letzten hohen Töne lösen Gänsehaut aus und jagen einem wohlige Schauer über den Rücken.
(1o/1o)

Gesamtwertung (o9/1o)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. Juli 2011
"Homogenic" ist das dritte Studioalbum der isländischen Sängerin, die nun schon seit über zwanzig Jahren die musikalische Welt beeinflusst. Es ist reich mit Streicherarrangements ausgestattet, und manche der zehn Titel, die recht unterschiedlich sind, wiederspiegeln die isländische Heimat der Künstlerin. Den größten Kontrast bilden die letzten Stücke neun und zehn. Nach dem ekstatischen "Pluto" folgt das entspannte "All Is Full Of Love", welches
durch das gleichnamige Video bekannt geworden ist. "Homogenic" bildet die Brücke zwischen dem vorangegangenen Album "Post" und dem nachfolgenden "Vespertine". Für Björk-Fans ist es ein Muss, für die Liebhaber nordischer Töne eine Bereicherung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. August 2001
Björk - Dieser Name ist seit Jahren in aller Munde, doch selbst konnte ich mir diesen Begriff nicht zuordnen.
Um dies natürlich schnellstmöglich zu ändern, hab ich mir die CD "Homogenic" gekauft, ohne reinzuhören, und hab mir Zeit zuhause genommen, dieses Werk zu verstehen, in diese Klangwelt einzudringen.
Ob sich das Geld, aber auch die geopferte Zeit gelohnt hat ? Meiner Meinung nach JA !!! Die Tatsache das diese Frau eine gewaltige Stimme hat, die mich von den Socken gehauen hat, mal dahingestellt, hat mich mehr das Klangspiel interessiert, das eben die eine Hälfte des legendären LFO Duos produziert hat.
Ich würde diese Musik nicht PopMusik nennen, denn dazu gehört eben auch Chartspotenzial, was hier vergeblich, Stellenweise aber doch da ist, gesucht wird.
Jeder einzelne Song ist ein aufs neueste gestaltene Trip zu nem anderen Planeten.
Wer sich nicht zu schade ist, innerhalb von knapp 45 Minuten, 10 mal die Koffer zu packen und mit Björk, allein, zu zweit, mit dem Rest seiner Fantasie reisen zu wollen, auf bequeme Art dem empfehle ich diese CD an dieser Stelle.
Die Kombination aus ruhigen Elementen und teils popigen, aber dann doch nicht Popartigen, Groovegefechten aus schönen Synthesizern, besticht und Björk bedankt sich für den Kauf, in dem sie uns allen bald ihr nächstes Werk zur Verfügung stellt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Januar 2000
Da hat Bjoerk doch noch mal einen draugesetzt und ist mit dieser CD beim hoechsten Punkt ihres Schaffens angelangt. Die Klaenge wurden noch verzwickter und die Musik noch eindringlicher. So manches ist man von Bjoerk schon gewoehnt, aber das hier uebersteigt das Dagewesene. Den typisch islaendischen Sound, den auch mittlerweile GusGus an den Tag legen, versteht Bjoerk auf das facettenreichste zu gestalten. Und wie immer gibt die Stimme der Musik den letzten Schliff. Die gesamte Platte sit von vorne bis hinten ein Genuss, jeder der Bjoerk mag, wird mir da zustimmen. Wird man gefragt die Musik einzuordnen, muss man leider immer passen, im CD-Regal kann man sowas nur neben die anderen Bjoerks stellen. Musikalisch ist Bjoerk meiner Meinung nach schon in der Zukunft, ich bin gepannt, was da noch alles nachkommt. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Oktober 2000
Diese CD ist (wie überigens alle von Björk) nur zu empfehlen! Allerdings sei zu sagen, daß bestimmt nicht jedermann Björk mag. Ihre Musik ist bezaubernd, ja, sie versetzt einen in einen Rausch aus Harmonie und Gefühlswelten. Sowohl die Worte "Electronic", als auch "Klassik" sind belastet. Björk löst all diese Vorurteile. Man stellt fest wie egal es ist, welche Musikrichtung es ist, wenn die Musik so schön ist wie die diese Künstlerin. Erwähnenswert scheint mir auch, daß ihre Musik alle Fassetten der Existens oder der Gefühle wiedergeben kann. Diese Frau lebt in einer anderen Welt, wie schade, daß wir nur durch die Musik daran teil nehmen können. Ich vermag zu sagen, daß Musiker wie AIR, UNKLE (nicht zu vergessen PINK FLOYD!) und eben genau Björk dazu beitragen, daß wir uns mehr Gedanken machen oder Gedanken zumindest besser machen können.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Mai 2001
Eigentlich wollte ich mir dieses Album (nun ist es drei Monate her) nur kaufen, weil ich mehr über die Verfasserin eines meiner Lieblingslieder erfahren wollte (Madonna: Bedtime Story). mittlerweile besitze ich alle 4? Alben dieser Sängerin. Wow, mein Lieblingstitel ist Immature!!!!Ich kann nicht mehr aufhören dieses Album zu hören, es lässt mich nicht mehr los. Jetzt weiss ich warum Madonnafans (ich jetzt auch) auf eine Wiederholung des Bedtime story-projekt warten. Diese frau ist ein Genie!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Post
Post von Björk (Audio CD - 1995)

Greatest Hits
Greatest Hits von Björk (Audio CD - 2007)

Vespertine
Vespertine von Björk (Audio CD - 2001)