Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kulturgut, 3. Juli 2009
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dessau: Die Verurteilung des Lukullus (Gesamtaufnahme) (Audio CD)
Soweit ich weiß, ist das die einzige Aufnahme von der Verurteilung. es ist einfach Geschmackssache auch, ob man solche Art von Musik mag oder nicht. Dessaus Musik ist einfach besonders. Viele Geräusche, Effekte z.B. Kettenrasseln sind mit eingearbeitet und lassen diese Oper zum interessanten Spekatakel werden. Für jeden, der etwas besonderes hören möchte, liegt hier genau richtig. Die Qualität ist gut, für solch alte Aufnahme. Ich hab die Oper in den 80er Jahren in Berlin gesehen und es ist ein Erlebnis besonderer Art. Eine gutes Booklet zur Erkärung, was Brecht und Dessau gemeint haben - zu Interpretation liegen bei. Wenn man sich mit diesem Inhalt beschäftigt, versteht man gut, worum es geht.
Ich empfehle den Kauf auf jeden Fall, wenn man nicht Mozart o.ä. erwartet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geisselung des Militarismus, 31. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dessau: Die Verurteilung des Lukullus (Gesamtaufnahme) (Audio CD)
Die Verurteilung des Lucullus dient als Parabel für die Verurteilung des aktuellen Militarismus für Brecht. Dem Hörer muss bewusst sein, dass hier Stereotype agieren, die musikalisch deutlich charakterisiert sind. Die Musik von Paul Dessau nutzt die ganze Bandbreite vom zarten Piano bis zu im wahrsten Sinne ohrenbetäubenden, gewollten Kakophonie (Drehen an den Reglern ist unvermeidlich). Alle musikalischen Charakterisierungen sind innerhalb des Werkes stimmig. Herbert Kegel und sein Ensemble setzen das Werk in hervorragender Weise um. Dem potentiellen Hörer muss bewusst sein, dass dieses Werk anders ist als die Brecht-Weill-Werke und die harte Botschaft mit ebenso harter Musik untermalt wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen