summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos SonyRX100 Learn More HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Opernarien (Aufnahmen 1953-1968)
Preis:16,40 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Mai 2003
Gottlob Frick ist nach wie vor der Inbegriff des deutschen Bassisten. Worauf beruht diese ungebrochene Popularität? Es ist die ungemein persönliche Färbung der großen, dabei aber sehr edel klingenden, tiefschwarzen Bassstimme und die Glaubwürdigkeit der Rollengestaltung. In den in diesem Porträt vorliegenden Aufnahmen werden diese Qualitäten auf`s Schönste unter Beweis gestellt. Wer wissen will, wie herrlich ein schwerer Bass klingen kann, höre sich nur die Arie"In diesen heil'gen Hallen" aus Mozarts "Zauberflöte" oder die selten zu hörende Kavantine"Wenn ew'ger Haß" aus der "Jüdin" von Halévy an.Gesangskunst in der Vollendung! Überragend auch die Duette mit Fritz Wunderlich und Fischer-Dieskau. Insgesamt Aufnahmen, die das Prädikat: Unvergänglich - unvergessen verdienen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Mai 2005
Ich bekam diese CD von einem Freund geschenkt und bin von dieser herrlichen Bassstimme restlos begeistert. Fabelhaft, wie dieser Sänger seine Partien variabel und unterschiedlich gestaltet und welche Gefühlsintensität er in seinen Vortag legt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. November 2005
Bereits daheim in USA wurde ich auf diesen Bassisten aufmerksam.
In Deutschland ist das Angebot der Aufnahmen von diesem Sänger viel reichhaltiger. Diese Stimme, die Gestaltungskraft, die Gefühlintensität des Vortrags begeistert und rührt an. The perfect voice! Jedem Musikfreund wärmstens zu empfehlen. Ich werde auch in den Staaten versuchen, diesen Sänger zu promoten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Dezember 2000
Auf dieser CD ist eine intelligente Auswahl der verschiedenen Facetten seines kuenstlerischen Schaffens zu erleben. Ein wenig gewoehnungsbeduerftig klingt bei manchen Stuecken die deutsche Sprache; Frick jedoch beweist seinen Ausnahmerang unter den Baessen der Nachkriegszeit. Ob getragenes Legato-Singen oder buffoneskes Spiel - stets weiss dieser grosse Saenger seinen Figuren durch Stimmfaerbung und Praegnanz Ausdruck zu verleihen. Exemplarisch van Bett, Bartolo, Kardinal aus "La Juive" und Hagen, auf diesem Recital zum Teil noch beeindruckender als auf seinen Gesamtaufnahmen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. April 2014
Ich will nicht viele Worte machen, aber Gottlob Frick ist für mich der Inbegriff des Basses. Als Kind hörte ich ihn erstmals als Osmin und habe mich vor seinem finsteren Gesicht ein wenig gefürchtet. Aber die Stimme hat mich fasziniert. Heute noch ist es für mich ein besonderer Genuss, Frick aufzulegen. Mein Favorit: Das unvergleichliche Duett zwischen Philipp II. und dem Großinquisitor. Mit Karl-Christian Kohn traf Frick auf einen kongenialen, aber leider völlig unterschätzten Kollegen. Seinen wir ein wenig stolz darauf, dass "wir Deutschen" in der Geschichte der Gesangskunst "unsere" Spuren - und zwar ganz markante! - hinterlassen haben, - und nicht nur die Schweden mit ihrem absolut unvergleichlichen Jussi Björling!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Gottlob Frick: König und Komödiant
Gottlob Frick: König und Komödiant von Gottlob Frick (Audio CD - 2012)


Opera Arias
Opera Arias von Gottlob Frick (Audio CD - 1989)