Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor indie-bücher Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Indefectible Sculpt Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen4
3,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. August 2013
Stewart zweite LP von 1970 ist zusammen mit "Every Picture Tells A Story" auch eine seiner Besten! Achtung, das ist nichts für Freunde des trivialen und hohlen "Popgedudels" auf (z. B.) Atlantic Crossing. Solide Balladen und rockige Songs, die Stewart auf den Leib geschrieben scheinen und von Ron Wood (heute Stones),Martin Quittenton (Steamhammer) auf der Gitarre und diversen Musikern der Faces u. a. mit viel Feeling begleitetet werden. Dazu kommen noch Coverversionen von Dylan (Only A Hobo), Elton John (Country Comfort), den Small Faces (My Way Of Giving) u. a. die insgesamt ein rundes, zeitloses Album ergeben, das ich den Freunden der Rockmusik der 60 und 70ziger nur ans Herz legen kann!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2016
Was hatte ich mich gefreut dieses Juwel der Rock Musik,als Vinyl in den Händen zu halten. Doch wie enttäuschend war die Druckqualität.Unsauber verarbeitet,sichtbare Kratzer auf der gesamten LP.Habe sie zurück gesandt und das Geld von Amazon Problemlos zurück erstattet bekommen.Selbst 1 Stern für die Pressung wäre zuviel.Dafür würde ich 5 Sterne für Amazon vergeben die alles zügig bearbeitet haben
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2013
Eine der schönen frühen Soloplatten von Rod the Mod. Stewart ist in guter Sangeslaune, die Erdung im Blues ist immer spürbar.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2001
"Gasoline alley" erschien im Original im Jahre 1970 und zeigt Rod Stewart wirklich noch in seiner Frühphase. Er wirkt gleichsam noch wie ein ungeschliffener Rohdiamant. Die Reibeisenstimme (böse Stimmen könnten behaupten, dass sie so klingt, als wenn jemand mit Domestos gegurgelt hat) kommt mir bei manchen Songs (v.a. I don't want to discuss it) so vor, wie wenn sie bereits an ihre Grenze tritt und in wenigen Momenten Rod ein Fall für den nächstgelegenen HNO ist. Trotzdem oder gerade deswegen wirkt dieses Album so überaus ehrlich und erfrischend. Songs wie "Gasoline alley" oder auch "It's all over now" würde Rod Stewart so fast schon schreierisch nicht mehr hinbringen. Auch das wildwest-country-angehauchte "Jo's Lament" lebt von seiner Reibeisenstimme. Meine beiden persönlichen Lieblingstitel: "Only a hobo" und "Country comfort" (gibt es auch in einer Aufnahme von Elton John). Beides sind eher ruhigere Stücke und zeigen schon den Übergang zum Schmusbarden, der einige Jahre später mit "Sailing" die Musikwelt verzaubern sollte.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €